Schwanger und ständig Hunger

    Einen wunderschönen guten Abend :-)

    Ich bin frühschwanger (6. Woche) und habe ein Problem. Ich habe HUNGER und zwar ständig! Und damit meine ich nicht Appetit oder Gelüste, sondern unbändigen Kohldampf mit krachenden Magen":/

    Eigentlich war ich nie der große Frühstücker. Morgens ein Joghurt und bis Mittag brauchte ich nix. Das hat sich nun aber schlagartig geändert. Morgens wird gefrühstückt und 2 Stunden später hab ich ein Loch im Bauch als hätte ich ewig nix gegessen. Also gibt's nen Zwischensnack. Kurz drauf wieder: Riesen Hunger, dass einem fast schlecht wird. Also Mittag essen, ....

    Ist das normal? Andere kriegen nix runter und ich könnt laufend futtern... Habt ihr Tipps? Ich kann ja schlecht denn ganzen Tag essen. Hab ja noch 34 Wochen vor mir und will mich ungern in den Kreissaal rollen lassen ;-D

  • 13 Antworten

    Das ist ganz normal und reguliert sich wieder bis zum 2. Trimester. :)_

    Ich hab meine ganze Tasche fürs Büro voll essen gehabt, damit ich ja genug Zwischensnacks hab. Geschnittenes Obst, griech. Joghurt, Gemüsesticks, Studentenfutter ... Ja ich hab alle 2 Std gegessen. :)z

    Mein Gewicht ging anfangs rasch hoch - aber dann im 2. Trimester kaum mehr. Folge deinem "Bauchgefühl".

    War bei mir genauso. Auf der Arbeit hat man sich schon über mich lustig gemacht, weil ich gegen 10 uhr immer ein zweites Frühstück brauchte.


    Jetzt bin ich 20+6 und halte seit ein paar tagen mit ner Tasse Tee oder koffeinfreiem Kaffee vormittags bis zum Mittagessen durch.

    Jaaaa das hatte ich auch ;-D ich hab einfach gegessen. Es war nach ein paar Tagen wirklich anstrengend weil ich auch nie das selbe essen konnte. Sonst würde mir schlecht. Und dann müsste es immer das sein was ich im Kopf hatte. Das ging nach ein paar Wochen weg. Zugenommen hatte ich kaum.

    Hatte ich auch. Das einzige, was in den ersten Wochen gegen die Übelkeit geholfen hat, war essen, essen, essen. Ich hatte immer hunger, musste sofort nach dem Aufstehen was essen (habe früher nie gefrühstückt), bin nachts manchmal vor Hunger wach geworden. Ich habe leider vor allem Lust auf Schokokekse und Nudeln gehabt und habe bis zur 12. Woche dann schon 6 kg zugenommen, insgesamt waren es 17 kg.

    Allerdings hatte ich mich vor der Schwangerschaft sehr figurbewusst ernährt, kaum Kohlenhydrate, und mir kam es vor als dass mein Körper die leeren Kohlenhydrat-Speicher unbedingt auffüllen musste.

    Leider habe ich jetzt, ein halbes Jahr nach der Geburt immer noch fast 10 kg mehr und das Low Carb will einfach nicht mehr so klappen wie vorher. X-\:(v

    filosofia : Ich durfte leider nicht stillen. Bei mir ist auch sonst noch vieles durcheinander, hatte leider ein HELLP-Syndrom, wahrscheinlich nehme ich auch deshalb nicht ab weil ich einfach noch nicht wieder richtig gesund bin und noch starke Medikamente nehmen muss. :)_

    Tja, und es klappt auch einfach nicht mehr so mit der gesunden Ernährung wie vorher, keine Ahnung woran das liegt. ":/

    auch die Ernährung nach dem entbinden wird wieder besser.


    Ich weiß noch, dass ich damals zum Essen kaum gekommen bin die erste Zeit, sobald ich nur an den Kühlschrank gedacht hab, hat der kleine gebrüllt, also hab ich mir immer was rein geschoben was mit einer Hand ging, hier mal einen keks, da mal nutella Brot und CurryKing war beinahe täglich auf meinem Speiseplan. Irgendwann war dann auch wieder Zeit, eine leckeren Salat zuzubereiten usw.


    Hach mir graut es jetzt schon wieder vor dem schwanger sein, aber ab Dezember wollen wir an Nummer 2 basteln und dann muss ich da wohl nochmal durch

    Iss einfach, das reguliert sich! Muss ja nicht nur Süßkram sein, dann passt es. Ich hatte auch massive Übelkeit in meiner letzten Schwangerschaft und außer essen hat nix geholfen. War auch schon panisch dass ich dieses Mal dann viel mehr zunehme...hatte bis zur 20. Woche schon 7 kg drauf! Und was war? Ich habe dann nur noch 3 kg bis zur Woche 32 und danach gar nicht mehr zugenommen, trotz normalem Essen.


    Der Körper zeigt schon was er wann braucht.


    Gegen die Übelkeit kann ich sonst noch Agyrax empfehlen.