• September Mamis 2017

    Juhu, ich bin immer noch hin und weg von diesen zwei Streifen auf dem Schwangerschaftstest x:) Am heiligen Morgen habe ich positiv getestet ;-D Heute bin ich bei 5+1, errechneter ET ist der 3.9.2017! Ausser ein bisschen Ziehen im Unterleib und empfindlichen Brüsten geht's mir gut! Ich fliege seit 2 Tagen förmlich und bin innerlich total aufgewühlt... Mein…
  • 546 Antworten

    Wehen - Wehen - Wehen. Den ganzen Tag. Teilweise mit Latenz bis zu 2 min (meist 45 bis 90 sec), aber Abstände unregelmäßig zwischen 3 und 20 min (20 min als ich mich ins Bett gelegt habe....mache ich nicht noch einmal.... ich will definitiv nicht liegen).


    Mal schauen. Weg gehen sie definitiv durch nichts seit heute Nacht.

    @ moss

    Es wird spannend. Das mit dem nicht liegen wollen kenne ich zu gut von der ersten Geburt. Ich drück dir die Daumen, dass die Wehen bald (oder schon jetzt) regelmäßig kommen :)^

    Bin schon Stunden im Kreissaal. Kann mal jemand meinem Muttermund sagen, dass Eröffnungsphase so heißt, weil er soch öffnen soll. Das ganze Rumgewehe ab nachts hatte NICHTS gebracht. Nun habe ich es auf grandiose 3 bis 3,5 cm geschafft. Dafür brauchte es Wehen im Abstand von 2 bis 3 min, ein Bad, Buscopan, Meptid und ziemlich viel "Rumgeschreie". Kind geht es gut. Wehen kommen jetzt sehr schnell. Schlafen ist nicht. Hauptsache, der MuMu wird mal was und ich kann dieses Kind da rausquetschen.


    Tut das weh.

    Kurzes Update:


    Auch wir sind seit Montag 11.29 Uhr Eltern. Die Kleine kam dann mit 3060g und 51 cm, sowie 33 cm Kopfumfang spontan zur Welt. :)^ Schön war es nicht, aber es hat sich mehr als gelohnt! 33 Stunden Wehen und zweimal Wehensturm, es ist nicht vergessen - aber ich würde es immer wieder tun!


    Ich habe einen Scheisenriss und Abschürfungen. Dem Baby geht es soweit gut. Bisschen Matschauge und Ausschlag, aber nichts Krankhaftes. Wir sind seit Montag Abend daheim und ich bin sowas von glücklich und bereue die Entscheidung zum Kind nicht eine Sekunde. x:)

    Auch hier ein kurzes Update:


    Lennard hat es am 8.9.2017 bei 40+3 dann geschafft :-) .


    Er kam mit 3345 Gramm, 52cm und einen kopfumfang von 36,3 cm.


    Habe einen Dammriss zweiten Grades plus scheidenriss und mein Hb ist immer noch etwas niedrig (8,6). Aber Hauptsache ist das es dem kleinen Mann soweit gut geht.


    Mit dem Stillen klappt momentan leider nicht so. Er saugt und saugt und saugt und es kommt einfach viel zu wenig Milch. Momentan wird er, wenn er wach genug ist, gestillt, bekommt danach sein Fläschchen und danach Pumpe ich noch elektrisch ab um den milchfluss in Gang zu kriegen.


    In der Klinik wurden wir nicht so gut betreut, er hatte immer mal wieder schwankende Temperaturen und rauschte damit runter, so dass meine Hebamme meinte das auf "Teufel komm raus"' stillen keinen Zweck hat. Dann lieber flaschcjen zusätzlich geben und er kann seine Temperatur und seinen Blutzuckerhaushalt oben halten als wieder so tief zu gehen weil er nicht genug an Kalorien bekommt.

    Achja bei uns ging es recht fix.


    12 Uhr morgens MuMu auf 3 cm, 18:30 Uhr 4 cm, 19:20 Uhr 7cm und um 20:20 Uhr war der MuMu auf 9cm.


    (die wollten mir zuerst nicht glauben das ich schon presswehen hab weil die Eröffnung auf einmal so schnell ging und hatten schon einen Anästhesist für eine PDA angerufen weil sie dachten ich liege da noch Stunden). Um 21:12 Uhr war er dann da. Die ärztin hat bei den presswehen mit helfen müssen da der kleine ein Sternengucker war (hatte mich vorher mal niemand darüber aufgeklärt) und er sich dann auch trotz hin und her dreherei in den Presswehen nicht mehr drehen wollte

    Herzlichen Glückwunsch Sweetlulaby! Mach Dir keinen Stress wegen des Stillens. Ist halt nicht so einfach!


    Unsere Babys... ein Sternengucker und meine hatte die Hand am Kopf. :)_

    @ moss

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Wow 33 Stunden Wehen. Ich frage mich immer, wie man das aushält. Aber schön, dass ansonsten alles gut verlief und ihr schon Zuhause seid.

    @ Sweetlullaby

    Auch dir herzlichen Glückwunsch zur Geburt. Mach dir wegen dem Stillen keinen Stress, Hauptsache der kleine Mann ist stabil. Ich glaube das mit dem Sternengucker kann man nicht so voraussagen.

    So, die Hebamme war heute wieder da und bei uns ist alles bestens. Leider hängt er mit dem Popo wirklich direkt unter der Rippe, daher auch die Schmerzen. Sie meinte außerdem, dass es kein winziges Baby sei nach dem Tasten wahrscheinlich so gegen 3500g. Mein Bauchumfang liegt nun bei 110cm und ich habe noch ein paar schöne Streifen an der Seite bekommen.


    Nächste Woche bei 40+0 haben wir wieder Termin zur Vorsorge, aber wir spekulieren beide darauf, dass wir den nicht mehr brauchen.

    @ Moss

    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter @:) deine Geburt klingt ähnlich anstrengend wie meine, aber ich bereue auch keine Sekunde, diesen Weg beschritten zu haben und nun das wertvollste in den Händen zu halten❤


    Ich hoffe, dein Riss ist nicht allzu schmerzhaft und ihr beiden erholt euch schnell von der Geburt! Toll, dass ihr so schnell heim durftet. Wir könnten wegen des Kaiserschnitts ja leider nicht, hatten aber Familienzimmer, was Gold wert war!

    @ sweetlullaby

    Auch Dir die herzlichsten Glückwünsche zur Geburt von Lennard @:)


    Schön zu hören, dass sich deine Geburt nicht so gezogen hat.


    Die anderen haben's ja auch schon gwsagt; mach Dir keine Gedanken wegen des Stillens! Hauptsache, dem Kleinen geht es gut. Und vielleicht pendelt sich ja doch alles ein- Daumen dafür sind gedrückt!!✊

    @ sasalein

    Ich find's immer noch super, dass euer Kind jetzt doch richtig rum liegt👍


    Dann darf's ja doch bald losgehen mit der Geburt! Hoffentlich geht es fix bei Dir ohne Komplikationen✊

    @ me

    Die Geburt war echt heftig:


    Nachdem ich schon 3 schlaflose Nächte hinter mir hatte und einen ganzen Tag mit Wehen verarmen beschäftigt war, wär der Gmh Grad mal 1 offen. Die nächste Nacht waren wir dann im KH, wo ich dann Schmerztropf 3h schlafen konnte.


    Morgens dann das übliche Procedere, um die Wehen zu verstärken: stundenlang Treppen steigen, warme Badewanne, Einlauf, Bauchmassage- 10h später (ich war schon ziemlich platt) hätte sich genau nichts getan. Das KH wollte uns wieder heimschicken, ich habe mich aber gesträubt. Ablenken und Schlafen ging nicht mehr, bewirkt hatten die Wehen ja aber auch nichts. Also bekam ich am späten Abend einen Wehentropf, der ziemlich schnell einen heftigen Wehensturm ausgelöst hat. Das war schon wirklich grenzwertig, so dass ich 3h und lediglich einen weiteren hart erkämpften cm später eine PDA bekam. Das war anfangs wirklich ein Segen. Der Wehensturm tobte weiter (auf dem Ctg sichtbar), aber mein Kreislauf erholte sich dank Infusion und ich kam ein wenig zur Ruhe. Leider wirkte die PDA nicht lange, dann war die Rechte Seite wieder "wach" und die Schmerzen echt heftig.


    Nach 6h einseitiger Wehen dann endlich die rettende Nachricht; Muttermund ist komplett offen, jetzt geht's in den Kreissaal. Dort wurde unser Zwerg dann alle 20 min in den Kopf gepiekst, weil das Ctg nicht gut aussah. Nach abdrehen der PDA hatte ich noch 2,5 h Wehen ohne Pause- das war das Schlimmste, was ich je erlebt habe. Mein Freund hat erkannt, dass etwas nicht stimmt, aber uns hat keiner für voll genommen. Erst eine Ärztin, die mich was fragen wollte hat gemerkt, dass ich seit 2h keine schmerzfreie Sekunde mehr hatte. Ich war schon im Schmerzdelirium, kann mich nicht mehr daran erinnern. Dann ging alles ganz schnell, 10 min später war ich im OP, die PDA aufgespritzt und unser Schatz lag bald darauf in unsren Armen.


    Sein Kopf war zu groß, er hat nicht durchs Becken gepasst. Ausserdem scheine ich einerseits eine Wehenschwäche zu haben, andererseits zum Wehensturm zu neigen.


    Aber egal, es hat sich gelohnt und ich würde es für Friedrich immer und immer wieder tun x:)


    Er iist übrigens echt ein Sonnenschein, kommt nachts alle 4h, tags eher alle 2-3. Er lacht viel, ist ziemlich ausgeglichen (noch) und das Stillen klappt super! Die Hebamme kommt nur noch alle 2 Tage, weil es einfach gut läuft. Mein Freund ist mir eine Wahnsinns Stütze, wir beide ein tolles Team :)_


    Der Zwerg jammert eigentlich nur, wenn er Hunger hat oder ihn die Blähungen quälen- da hat er arge Probleme mit der arme Tropf.


    Heute waren wir das erste mal mit dem Kinderwagen draußen- auch das war eine tolle Erfahrung.


    Meine Narbe verheilt gut, ich bin schon ziemlich mobil und einfach glückselig mit meinen zwei Männern❤❤


    Lasst es euch gut gehen!

    @ Filou

    Deine Geburt war ja alles andere als ein Traum :-/. Kommst du denn mit dem Erlebnis gut zurecht? Ich finde es schlimm, wenn Ärzte einen nicht für voll nehmen.


    Immerhin entschädigt euch euer kleiner Friedrich. Ich freue mich auch schon so sehr auf unseren ersten Spaziergang mit dem Kinderwagen x:)

    me

    Heute bei 39+2 ist die Lage unverändert. Manchmal drückt es so doll nach unten, dass ich denke, er fällt gleich so raus. ;-D

    Habe seit etwa 2h Wehen. Mein Befinden schwangt zwischen "Ja endlich" und "Nein, er soll doch drin bleiben". Autsch.

    Nur ganz kurz:


    Unser kleiner Mann kam gestern um 15.55h mit 3930g, 53cm und einem KU von 37,5cm zur Welt. Uns geht es beiden gut und wir sind auch schon seit gestern Abend zu Hause.