• September Mamis 2017

    Juhu, ich bin immer noch hin und weg von diesen zwei Streifen auf dem Schwangerschaftstest x:) Am heiligen Morgen habe ich positiv getestet ;-D Heute bin ich bei 5+1, errechneter ET ist der 3.9.2017! Ausser ein bisschen Ziehen im Unterleib und empfindlichen Brüsten geht's mir gut! Ich fliege seit 2 Tagen förmlich und bin innerlich total aufgewühlt... Mein…
  • 546 Antworten

    @ Filou

    Wie war denn die Trageberatung? Hier wird auch ganz viel getragen, aber eine Beratung hatte ich nie 🙈. Ich frage mich mittlerweile, warum ich mit der großen so viel auf dem Arm durch die Wohnung gehüpft bin. Sie hat wesentlich länger geweint und ablegen war auch sehr schwierig. Mit Tragetuch schaff ich zumindest etwas Haushalt und kann mir Essen machen usw.


    Unsere Stillabstände haben sich auch auf maximal zwei Stunden verringert, nur nachts schafft er mal drei.

    @ moss

    Was ist denn ein Hahnröhrenvorfall?

    Hallo!


    Hier wird sich gerade entwickelt und daher muss meine Brust (doofe Brüste...sind wieder meeega prall und schmerzhaft, aber es geht schon...noch immer Milch für 5 Kinder) immer in Mundnähe sein. ;-D Tragen/Wickeln/alles andere außer Bett = Rabäää. Dann halt Bett.


    Harnröhrenvorfall--> Harnröhrenkarunkel. Ein Stück Schleimhaut tritt aus der Röhre aus. Das brennt, drückt, kann bluten und ist einfach unangenehm.


    Ich denke an Euch! Weiß jemand was von Dory?

    Hallo ihr Lieben!


    Krümel schnarcht lauthals in Papas Armen, so dass ich mich auch kurz melden kann.

    @ sasalein

    Da kommt eine Dame, die verschiedene Tragemöglichkekten vorstellt, beim Binden von Fächern hilft und diese auch zum Testen ausleiht. Unser Zwerg jammert anfangs, dann schläft er ca 45 min darin, danach ist das Gebrüll aber groß. Also stundenlang im Wachzustand tragen geht hier (noch) nicht. Werde noch ein paar Tage testen.


    Klappt das denn bei Dir?

    @ moss

    Hier hab ich das gegenteilige Problem; gegen Abend wird meine Milch immer weniger, ich lege quasi pausenlos an, muss trotzdem ab und an danach ein halbes Fläschchen zu füttern, damit der Kleine satt wird. Er trinkt zwar lange und ausdauernd, bekommt aber wohl zu viel Vormilch und zu wenig sättigende Milch ab. Das macht auch das zu Bett bringen schwierig; ich bin quasi 3h am Dauerstillen, er trinkt anfangs gut, dann dockt er sich ständig ab und wieder an, brüllt, boxt, strampelt, drückt was das Zeug hält, krümmt sich vor Bauchweh.... echt anstrengend. Dieses Pressen und Drücken ist hier Dauerthema, bringt ihn zum Weimen und uns alle oft um den Schlaf. Er ist wahnsinnig angestrengt und laut dabei.


    Tagsüber schläft er aber oft ohne Brust ein. Er kommt nach wie vor alle 1,5 h wenn er wach ist.


    Mittlerweile beginnt er bewusst zu lächeln und wir schmelzen jedesmal dahin😍 sind überhaupt sehr verliebt!!


    Nichts desto trotz finde ich den Alltag mit Kind oft etwas eintönig. Wir haben uns daher fürs Babyschwimmen angemeldet, ich möchte noch in eine Krabbelgruppe gehen. Leider beginnt das alles erst im neuen Jahr....


    Dory, falls Du das liest, melde Dich mal @:)

    Filou,


    das Thema Drücken, Grunzen, Pressen ist hier auch dauerhaft dabei. Sie krampft dabei auch regelmäßig. Hat auch viel mit Regulierung/Anpassung zu tun. Gehe nachts mit ihr häufig aus dem Zimmer, sodass der Papa schlafen kann.


    Meine Kleine "hasst" übrigens Aufregung generell. Mit ihr kann ich keine große Action machen. Nichtsdestotrotz beginnt morgen die Rückbildung Und sie kommt mit. 45 min mit dem Kinderwagen hin und danach wieder zurück. Mal sehen. Seh mich sie schon tragen und den Wagen dekorativ schieben. ;-D


    Habt eine tolle Woche!

    Hallo zusammen!


    Das pressen und drücken scheint wohl jedes Baby zu machen. Wenn unserer schon "länger" keinen Stuhlgang mehr hatte, dann leg ich ihn mit offener Windel auf den Wickeltisch, da macht er dann eher mal. Ansonsten werte ich das bei dem Kleinen eher als unwohl und müde sein, weil im Tragetuch hört das schnell auf und er schläft ein.


    Ich habe ihn übrigens nur im Tragetuch, wenn er schläft. Das summiert sich hier trotzdem auf ein paar Stunden. Wenn er wach wird, dann will er raus und hat Hunger.

    Hi Ihr!


    Wie geht es Euch?


    Wir müssen morgen ins Krankenhaus, Hämangiome vereisen lassen. Eins davon an der Lippe. :�(


    Davor soll ich die Stellen mit Emla Creme einschmieren. Lustig bei der Lippe. Sie gaben einen Tipp, der den Schnuller inkludierte. Wir haben derzeit keinen und ich will auch keinen anbieten. Mal schauen, wie ich das mache.


    Ansonsten ist sie noch immer sehr sensibel, und verkuschelt. Ein kleines Dauerstillchen, Bauch an Bauch im Bett. x:)

    ...Termin verschoben, da Ärztin erkrankt...


    ABER: Die Kleine beginnt mit der Sprachentwicklung und erzählt ganz viel. Auch vorher hat sie Dinge gesagt. Von Anfang an "Hääälll", nun sagt sie sehr viel "Ääälll!Äll!" in unterschiedlicher Betonung und Länge, dazu "Errrööll", das sich manchmal wie sächsisches "Error" anhört. ;-D


    Sie drückt etwas weniger, schläft weniger und ist auch ansonsten "wacher".


    Wird Zeit für ein Spieltrapez. Abends werde ich nun beginnen vorzulesen. Einfach für mich, um alles etwas zu ritualisierten. Für sie ist's sicher auch nett.


    PEKiP machen wir nicht, aber ich denke mir selbst Lieder aus und rede viel mit ihr. Ansonsten liebe ich Reime und Fingerspiele.

    Hallo ihr zwei!


    Uns gehts ganz gut, Dienstag wird unser kleiner Mann schon 11 Wochen alt...wahnsinn, wie schnell das geht!


    Die Verdauung ist tageweise super und dann muss er sich wieder ziemlich quälen, aber es wird besser.


    Die Tage mit ihm sind meist sehr schön, er redet und plappert ganz viel, fuchtelt wild mit den Ärmchen, versucht stundenlang seine Fäustchen zu essen und er lächelt und lacht bewusst- zum dahinschmelzen😍 . Seinen Kopf hält er schon ziemlich ausdauernd, in Bauchlage strengt es ihn aber noch ziemlich an.


    Wir haben allmählich einen richtigen Rhythmus: Aufstehen gegen 9, vormittags 30 min Schläfchen, gegen eins Mittagschlaf, auch ne halbe Stunde. Selbiges am Nachmittag (oft im Kinderwagen) und manchmal noch am frühen Abend. Gestillt wird hier alle 2h.


    Nur das Zubettgehen abends ist anstrengend, er findet nicht in den (Tief-))Schlaf und es kann sein, dass ich 3h mit ihm im Schlafzimmer verbringe, ehe er wirklich schläft. Das schlaucht ganz schön und ich vermisse es sehr, abends Zeit mit meinem Freund zu haben, in Ruhe was zu essen oder einfach noch 1h zu tun, was mir gefällt. Ich hoffe, unser kleiner Schatz lernt das mit der Zeit!!!


    Diese Woche waren wir beim Impfen, er hat Nachmittags über 2h hinweg schrill gebrüllt und lies sich durch nichts beruhigen- erst nachdem er ein zäpfchen bekommen hat ging es langsam wieder (er hatte kein Fieber, daher kam ich nicht darauf, erst als ich beim Kinderarzt anrief).


    Das war soooo schlimm, was haben wir gemeinsam gelitten😢


    Aber nun ist alles wieder gut.

    @ moss

    Wie geht es deiner Maus, hat sie den Eingriff gut überstanden? Und wie läuft es bei der Rückbildung?

    Guten Morgen!


    Filou, insgesamt hört es sich doch ganz gut an bei Euch. :)


    Dass Du keine Zeit für Dich findest, tut mir leid. Kann Dich verstehen, auch wenn ich da etwas anders ticke. Wobei ich gerne mehr Sport machen würde und seit fast zehn Wochen nichts mehr mit Messer und Gabel gegessen habe. :=o


    Hier sieht es so aus, dass ich immer zum Essen komme, immer mit Baby auf dem Arm und nie wirklich gesund, aber viel und oft, sodass ich zugenommen hab. :-|


    Schlafen tut sie gefühlt fast den ganzen Tag. Im Höchstfall ist sie mal 2 Std durchgängig wach, außer wir sind gezwungenermaßen unterwegs. Dann können es auch drei Stunden sein. Sie macht immer Schläfchen von 15 bis 60 min und ist dann wieder etwas wach und so weiter. Alle 15 bis 90 min bekommt sie in der Regel die Brust. Nachts alle 1,5 bis 3,5 Std etwa. Ich verfolge es nicht so genau.


    Ich kann also nie ohne sie weg.


    Rückbildung: war nur einmal da, da ich bei einem Termin verhindert war und beim darauffolgenden Mal wäre eigentlich ihr Kliniktermin gewesen.


    Mal schauen, wie's nächste Woche aussieht.


    Morgen wird vermutlich vereist, sofern die Ärztin da ist.


    Und Ihr anderen?

    Übrigens ist das bereits weniger an Schlaf als vorher. ;-) Zusammengerechnet schläft sie nicht einmal viele Stunden - vielleicht zwölf bis vierzehn. Es sind halt Tag und Nacht recht kurze Schlaf- und Wachphasen.

    Hallo wir sind auch noch da.


    Irgendwie fliegen die Tage nur so dahin. Unser kleiner ist heute schon 9 Wochen alt!


    Ich habe das Gefühl, dass er noch nicht so viel wach ist. Zumindest wird er sehr schnell meckerig. Tagsüber schläft er nur bei mir im Arm oder im Tragetuch. Den Kinderwagen habe ich schon lange nicht mehr benutzt. Im Arm wacht er leider oft auf und muss nuckeln um wieder einzuschlafen. Schnuller nimmt er leider keinen, da starten wir nun einen neuen Versuch. Mir geht das reine nuckeln nämlich etwas auf die Nerven. Im Tragetuch dagegen kann er schon mal zwei Stunden und mehr aushalten.


    Nachts schläft er hingegen ganz gut

    . Ich stille so 2 bis 3 Mal. Leider werde ich dafür von der großen Tochter oft schon vor sechs geweckt.


    Meine Rückbildung fängt erst im Januar an. Dann muss der Papa alleine mit zwei Kindern klar kommen.


    Ansonsten freue ich mich auf die nächsten Entwicklungsschritte. Ich finde das total spannend, wie schnell Babies neue Sachen lernen und wenn es nur Kleinigkeiten sind.


    Ach, unser Junge ist übrigens ein Schlachtschiff. Er wiegt etwa 6,4kg und trägt bereits Größe 68. Immerhin ist die Zunahme nicht mehr ganz so radikal.

    Hallo Ihr Lieben!


    Wie geht es Euch?


    Hier ist's soweit ok. Die Kleine entwickelt sich gut. Derzeit mal wieder extrem. Inklusive am Tag durchschnittlich alle 45 min stillen und nachts einmal 4 Std Pause, dann immer nach 90 min oder vorletzte Nacht alle anderthalb bis zwei Stunden.


    Dafür dreht sie sich nun auf den Bauch. Sie konnte es auch schon einmal anders herum, aberdas macht sie nicht mehr.


    Scheinbar verträgt sie es nicht, wenn ich Kuhmilcheiweiß oder Weizen zu mir nehme. Hab es nun mehrfach ausprobiert und es besteht eine Korrelation mit ihren Beschwerden. Ob das kausal ist, kann ich natürlich nicht 100%ig sagen, aber es sieht für mich so aus.


    Morgen ist die U4.

    Frohe Weihnachten ihr Lieben🎄!


    Ich hoffe, es geht euch nach wie vor gut!


    Vor genau einem Jahr habe ich diesen Faden eröffnet - und schon haben wir das erste Weihnachtsfest mit unsren kleinen Wundern gefeiert😍🤗


    Mein Brummer schläft hier gerade im Tragetuch, mein Freund kocht und ich muss hier endlich mal wieder antworten!!


    Uns gehts gut. Bei der U4 vor 10 Tagen hatte der Mops schon 7,6 kg und 65 cm. Er wächst und gedeiht also😅 greifen kann er nun schon ziemlich gut, drehen tut er sich vom Rücken auf den Bauch, kommt aber auch nicht zurück, da er ja auf einem Arm liegt. Ansonsten wirs hier erzählt und geplappert was das Zeug hält. Nach seinem lauten Lachen bin ich regelrecht süchtig😍


    Das Einschlafen am Abend dauert nach wie vor seine Zeit und mittlerweile ist unsere Nacht meist ab 6 Uhr vorbei😯🙈 im Schnitt kommt er nachts alle 3h.


    Die fiesen Bauchschmerzen sind quasi verschwunden, dafür schiessen wohl die Zähnchen in den Kiefer. Er hat feuerrote heisse Backen, sabbert literweise und kaut auf allem rum. Wenn wir ihm mit dem Finger das Zahnfleisch massieren ist er immer dankbar.


    Ich genieße das Leben mit Kind sehr, allerdings fällt mir doch sehr schnell zuhause die Decke auf den Kopf. Daher haben wir meist jeden Tag einen Programmpunkt. Im Januar beginnen hier Krabbelgruppe und Babyschwimmen- freu mich schon sehr😊


    Und ich möchte unbedingt wieder regelmäßig Sport machen- hab zwar ein top Gewicht, aber alles ist weich und ob noch Muskeln irgendwo in meinem Körper versteckt sind kann man nur noch ahnen😅😥😣


    Moss, das klingt ja auch bei euch sehr gut! Ist der Schub mit den kurzen Stillpausen vorbei?


    Was macht ihr Silvester? Wir bleiben nun doch zuhause und machen mit meinem Vater und meinem großen Bruder Raclette. Das wird das stressfreieste für uns alle sein. Ursprünglich wollten wir bei Freunden znd deren kleinem Sohn (2 Monate älter) feiern. Aber erstens stacheln die beiden sich ständig an- fängt einer an zu weinen lässt sich der andere nicht lange bitten. Und der Kleine müsste ja dann dort irgendwie zur Ruhe kommen, dann später im Auto wieder heimfahren etc. Haben uns dann doch dagegen entschieden.


    Euch jeden falls allen ein guter Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr!! :)*

    Wow, filou, so groß! Wie cool.


    Hier ist die Kleine etwa 60cm und 5kg (U4 mit 13,5 Wochen). Ein Miiiiniii. ;-D Sie ist weiterhin kaum transportfähig, hat tagsüber weiterhin höchstens Stillpausen von 2Std. Eher deutlich weniger. Ich kann so noch immer nicht wirklich raus, dabei bin ich so ein Freiluftfanatiker und Wandersmensch. Mimimiii. :-/ Aber das ist der Preis, den ich zahle, wenn ich sie nicht leiden lassen möchte. Also kein mimimi mehr.


    Silvester wird sehr ruhig. Wir machen garnix. :-D


    Euch allen noch ein wunderbares Rest-Weihnachten und kommt gut rüber ins neue Jahr! Habt alle schöne Tage!

    Wir müssen nun doch wegen der doofen Hämangiome Propranolol geben. Bald geht es deshalb ins KH. Mit ungeimpftem Kind (wir gehen ja kaum unter Menschen und zu Besuch kommt alle paar Wochen mal wer, also hatten wir es auf die U5 geschoben... :[] ).


    Ich habe SO Angst. Hauptsächlich vor den Nebenwirkungen.