Übelkeit auch abends? Verwirrung !!

    Hallo liebe Schwangeren und schon Mütter. Ich bin jetzt 9. SSW und bisher habe ich die typischen Beschwerden wie Bauchziehen und Brustspannen gehabt und teilweise wahnsinnige Schlappheit und Müdigkeit. Auch einige Male war mir sehr komisch aber nie so richtig übel, bis auf vorletzten Samstag, da musste ich mich das erste Mal übergeben morgens. Ich habe gedacht es wäre eine Eintagsfliege. Dann ging es mir die ganze Woche so la la mal mehr mal weniger gut. Letzten Freitag fühlte ich mich so gut, dass ich fast meine Schwangerschaft vergessen hätte. Dann hatte ich gestern eine Party geschmissen, so gegen Nachmittag bekam ich wahnsinnige Kopfschmerzen. So um 24:00 Uhr war es dann soweit, ich musste aufs Klo und mich übergeben. Ich hatte auch gar nicht so viel gegessen außer eine Grillwurst, Brot, Tzaziki und Salate. Bei einem Mal blieb es aber nicht, kurz nachdem ich im Bett lag und versuchte einzuschlafen musste ich schon wieder hoch und mich ein zweites Mal übergeben, mein ganzer Körper hatte gezittert und ich hatte Bauchweh. Natürlich habe ich keinen Alkohol getrunken oder so. Morgens waren die Kopfschmerzen weg, aber kaum bin ich aufgestanden musste ich mich wieder übergeben, nur kam da schon nix mehr, nur ein Würgen und Husten, echt eklig. Mich verwundert das jetzt sehr, weil ich nur von morgendlicher Übelkeit weiß und gehört habe. Ist das jetzt unnormal gewesen ? Oder ist es auch üblich das man sich zu jeder Zeit übergibt ? Mache mir schon ein bisschen Gedanken. Obwohl es mir heute wieder super geht, war an der Ostsee, habe wieder gegrillt und heute bin ich wie neu geboren ! Echt komisch ... Wer kann mir hier seine Erfahrungen schreiben und wie lange geht das bloß mit dieser Übelkeit. Mist, ich dachte ich bliebe verschont. Hoffentlich passiert mir das jetzt nicht jeden morgen, gerade weil man arbeiten muss ..seufz !


    Lieben Gruß und schönen Abend.


    TannyD

  • 9 Antworten

    Hatte das auch...

    Hi!


    bei mir hat sich das auch nicht auf morgens beschränkt sondern mir war oft den ganzen Tag übel oder eben abends. Dass das nur morgens so sein soll kann ich für mich so nicht sagen. Klar, morgens ist es halt besonders stark, gerade nach dem Aufstehen. Oft hat man halt mit dem Kreislauf zu tun, mein Arzt hat mir da Tropfen aufgeschrieben, die stärken den Kreislauf. Hat mir eigentlich ganz gut geholfen. Und ich habe immer Traubenzucker in der Handtasche gegen die Übelkeit, bei mir kam das halt vom Kreislauf. Bin froh dass ich diese Phase nun überstanden habe.

    Aber sei froh...

    ....dass du Grillwurst essen kannst, mir wurde schon beim Anblick von Fleisch-und Wurstwaren übel, vom Geruch ganz zu schweigen!! Am Anfang der Schwangerschaft hab ich mich deshalb mehr oder weniger Vegetarisch ernähren müssen da ich allergisch auf Pute bin und nicht mal eine harmlose Putenbrust vertrage... Wie ist es bei dir so? Ich konnte zum Beispiel auch nichts fettes oder gebratenes riechen.

    kenn eine

    der war es NUR abends übel, meist so ab 17 Uhr ging es bei ihr los u. das auch ganz schlimm u. das Schlimmste bei ihr war, dass die das im 7./8. Monat auch noch hatte, von Anfang an!!! Sie hat dann was homöpathisches genommen, es war dann etwas besser, aber auch net soooo dolle!


    Also die Übelkeit muss tatsächlich nicht auf morgens beschränkt sein.


    Probier doch mal Pfefferminztee, der hilft mir sehr gut,wenn's mir komisch oder übel ist. Ansonsten helfen mir auch ganz gut Ipecacuahna Globuli (homöopathisch). Darf man in der SS auch nehmen, laß Dich ruhig vom Apotheker dieszgl. beraten. Aber das muss man auch ausprobieren, bei Homöpathie ist es so, dass das eine Mittel was beim einen hilft, nicht unbedingt beim anderen auch anschlagen muss!


    Ich bin jetzt übrigens in der 12.Woche u. von Kotzerei bisher, toi, toi, toi verschont geblieben, musste bisher 3 x morgens würgen, 1 x aber nur, weil ich die Mülltonne geöffnet hatte u. den Geruch ebenso wenig nun vertrage, wie Spülmaschinengeruch.


    Schummrig war's mir einige Male bisschen, aber mehr Gott sei Dank nicht u. hoffe, das bleibt auch so!!


    Alles Gute für Dich u. Deinen Krümel


    Lieber Gruß


    Habiby *:)

    guten morgen

    also mir war auch immer nur abends übel. morgends gar nie. mach dir keine sorgen. ist halt bei jedem anderst.


    die übelkeit ging bei mir auch erst so in der 9ten woche los und hielt sich bis zur 12ten. danach war gut.


    wird bei dir auch bald vorbei sein, sind die typischen drei monate. danach ist bei den meißten wieder alles gut.


    grüßle


    silke


    24ssw

    Also ich muss sagen mir ist den ganzen Tag schlecht! Kann kaum was essen und wenn dann nur ganz wenig dann geht es wieder los! Bei mir ist das auch nachts noch so. Kann schlecht einschlafen. Aber über der Kloschüssel war ich noch nicht gehahgen! Kann nicht speien. Vielleicht würde es mir dann besser gehen???

    Danke euch..

    dann bin ich ja ein wenig beruhigt, dass es noch mehr gibt denen nicht nur morgens übel ist. Naja, da müssen wir Schwangeren jetzt wohl durch was ? Aber man weiß ja auch wofür. Nämlich für den kleinen süßen Krümel, der da im Bäuchlein wächst *freu* Und daran sollte man immer denken, auch wenn man sich die Seele aus dem Hals ko... ;-D)


    TannyD

    Mein Uebelkeit

    ist meist abends (also so dass ich mich uebergebe) und in der letzten war mir nachts immer so schlecht dass ich kaum schlafen konnte.


    sagte da dass das Kind nach seinem papa kommt weil der auch so nachtaktiv ist ;-D

    mir war auch immer kommplett immer übel zu jeder zeit auch nachts.


    sorgen musst du dir dann machen, wenn du so oft brichst, dass du nicht mehr genug flüssigkeit behalten kannst, dann musst du zum arzt gehen. (und medikamente und infusionen bekommen)


    aber solange du noch zwischendurch was essen und trinken kannst, ist das noch ok.


    bei mir ist das erst nach dem 5. monat weg gewesen und leider kommt es jetzt ab und zu wieder kurz vor ende.