Unfallversicherung für Baby/ Kind notwendig oder quatsch !

    Hallöchen,


    lese immer öfter, dass man für sein Baby/Kind eine Unfallversicherung abschließen sollte. Aber ich frage mich wieso, denn mein Kind ist doch über die Krankenkasse mit versichert wenn was passieren sollte. Oder irre ich mich da ? Ich finde das hört sich wieder nach Geldschneiderei an, man kann es vielleicht auch übertreiben oder ? Aber vielleicht irre ich mich auch. Hätte gern nur die Vorteile einer solchen Versicherung gewusst. Ich meine wozu bin ich bzw. mein Kind krankenversichert ?


    Lieben Gruß


    TannyD

  • 4 Antworten

    Die ist schon sinnvoll!


    Meistens kann man diese mit einer Geldanlage koppeln, d.h. man zahlt regelmässig einen Betrag, das Kind ist Unfallversichert und bekommt wenn es z.B. 18 Jahre alt ist eine hübsche Summe ausgezahlt!


    Sinnvoll in dem Sinn: Wenn das Kind durch einen Unfall z.B. querschnittsgelähmt ist/bleibt müssen die Eltern ein Leben lang für den Unterhalt herhalten, so tut es die Versicherung!


    Je eher man so was abschließt um so höher ist das was rauskommt!


    Lass dich einfach mal beraten!


    *:) Gruß *:)

    Hallo Tanny,


    ich finde eine Unfallversicherung schon sinnvoll.


    Damit ist z.B. abgedeckt, wenn dein Kind durch einen Unfall invalide werden würde und nichts mehr arbeiten könnte.


    Dann würde es vom Staat höchstens eine Mini-Rente kriegen, mit der niemand auskommt, und müsste ansonsten von Sozialhilfe leben.


    Und in einem solchen Fall schüttet eine Unfallversicherung Geld aus.


    Wenn es später in die Schule und dann arbeiten geht, ist es ja auf diesen Wegen durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt, aber Unfälle im privaten Bereich interessieren niemanden. Klar zahlt die Krankenkasse medizinische Behandlungen, aber was ist danach?

    Huhuu!

    Also mein Vater hat damals meine Schwester und mich Unfall-Versichert, als wir angefangen haben Handball zu spielen! Und ich muß sage, sie hat sich ausgezahlt!! Man bekommt ja Krankenhaus-Tagegeld und mehr noch, wenn man von einer Verletzung bleibende Schäden davon trägt! Dagege ist das, was die Krankenkasse zahlt, garnichts! So hat man auch die Möglichkeit, privat zusätzliche Behandlungen und Reha-Maßnahmen zu bezahlen, die die Krankenkasse nicht übernimmt!


    Ich würde aber ein Baby auch noch nicht Unfall-versichern und später nur, wenn ein erhöhtes Risiko besteht...


    *:)

    Wir haben für Lea auch eine Unfallversicherung abgeschlossen. Ich bzw wir finden es wirklich sinnvoll. Wir z.B. zahlen monatl 20 Eur ein und das ist wirklich nicht viel