• Wann erste Anzeichen

    @ :)Hallo ihr lieben,

    wollte mal fragen wann denn eigentlich die ersten Schwangerschaftsanzeichen kommen? Bin schon seit August am probieren, es passiert aber leider nix... Schade....
  • 49 Antworten

    Manche Mütter behaupten ja, sie hätten monatelang nichts gemerkt, aber das kann ich nicht so recht glauben. Wenn man beleibt ist, mag es ja sein, dass einem der Bauch nicht so auffällt.. Aber irgendwelche Symptome muss doch jeder haben, denke ich ???


    Kann man nach 2 Wochen schon was merken?

    also meine Freundin ist jetzt in der 13. Woche und hat überhaupt keine Anzeichen gehabt (außer dass ihre Mens nicht kam und der Test positiv war).


    Aber ansonsten hat sie keine Beschwerden (ganz neidisch bin). Ich dagegen hab alle Anzeichen :°( Von Brustaua bis Bauchaua und Sodbrennen und ÜBELKEIT vom Feinsten!!!

    Hallo,

    Niviria, mir geht es ähnlich, nur nicht so lange. Habe Ende Oktober die Pille abgesetzt und hatte dann erst zwischen den Jahren meine Mens bekommen. Jetzt hoffe ich, daß sich bald alles einpendelt. Erst bei der nächsten Mens (hoffentlich nächste Woche), weiß ich wie ich meine fruchtbaren Tage ausrechnen kann.


    Habe aber trotzdem versucht allemöglichen Eisprungsanzeichen zu deuten, um den passenden Tag zu erwischen. Ob´s geklappt hat, werde ich dann wohl erst in den nächsten Wochen erfahren. Die Ungeduld bringt einen ja um. {:(

    Jurate

    dann können wir ja zusammen hibbeln !!! *:)


    Da ich ja nicht weiss, wann ich meinen Eisprung (wenn überhaupt) haben werde, denke ich nach jedem Sex, das es viell. geklappt haben könnte. :-)


    gestern war mir zeitweise leicht übel, heute habe ich zeitweise schwere Beine. Hm....... bin gespannt wie ein Flitzebogen


    wie siehts denn bei dir aus? Wendest du die Methode des Temperaturmessens an? ich will bei meiner nächsten Mens (wenn ich sie denn kriege) damit beginnen.


    Weiss hier viell. jemand, wie sich eine SS auf das Esverhalten auswirken kann bzw. auf die Magen-/Darmtätigkeit ???


    Liebe Grüße an alle

    Zitat

    Weiss hier viell. jemand, wie sich eine SS auf das Esverhalten auswirken kann bzw. auf die Magen-/Darmtätigkeit

    also ich habe Blähungen, das ist der wahnsinn |-o und das von Anfang an.


    Ansonsten halt die Übelkeit und auch Magenschmerzen manchmal.


    Darmmäßig außer den Blähungen nix, aber viele klagen über Verstopfungen.

    amely

    ich habe auch Blähungen und wenn ich was gegessen habe, habe ich ein totales Völlegefühl. Aber wäre wohl übertrieben mir einzubilden, es könnte von einer möglichen SS sein. Wahrscheinlich einfach nur ein klitze kleiner Magen-Darm-Infekt :°(

    Hallöchen,

    ja klar will ich mit dir hibbeln. Mir gehts ja genauso. Ich hoffe jeden Monat, daß es klappt.


    Habe die letzten Wochen auf jedes Anzeichen gelauert. Habe sporadisch Ziehen im Unterleib (hatt ich aber im letzten Zyklus auch schon). Seit neuestem hab ich Sodbrennen und ziemlich starken Ausfluss. Aber kein Brustspannen, schaffe es mir auch nicht einzubilden ;-).


    Heute hatte ich gar keine Symptome, voll doof. Weiß aber nicht wie ich davon loskommen soll. Ist aber alles total aufregend und spannend.


    Liebe Grüße,

    Jurate

    nee, Brustschmerzen habe ich auch nicht.


    Noch mal kurz zum Verständnis: wie lange ist es bei dir her, das die Befruchtung stattgefunden haben könnte?


    Hast du öfter Probleme mit Sodbrennen?


    Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht, wie sich das mit dem Ausfluss in der SS verhält. Du? Nimmt er zu?


    Habe hier schon öfter gelesen, das man, wenn frau schwanger werden möchte, auf den Ausfluss achten soll. da fallen dann so Begriffe wie spinnartig, ziehend, trockener Ausfluss. So genau habe ich das noch nie untersucht, und kann mir auch nicht vorstellenl, das der Ausfluss als trocken beschrieben werden kann. :-/ du?

    Niviria: also jetzt wo du sagst, du hast Sodbrennen, fällt mir auch wieder ein, dass ich schon bevor meine Mens kommen sollte, abends immer Sodbrennen hatte. Könnte also auch ein Anzeichen sein.:)^


    Und wegen dem Ausfluss- ich hab da auch nie durchgeblickt und kann auch jetzt nicht sagen, dass mein Ausfluss sonderlich anders wäre. Es ist nicht mehr und nicht weniger, wie sonst auch. Spinnbar oder cremig war da auch nie was. Also ich glaube, das ist wirklich bei jedem anders.

    amely

    nein, du hast dich verlesen, ich habe kein Sodbrennen, sondern Jurate :-)


    Aber in diesem Falle würde ich ein bisschen Sodbrennen herzlich begrüßen, wenn er denn auf eine SS zurückzuführen wäre:-)


    naja, abwarten und Tee trinken


    Was mir wohl auch eingefallen ist: wenn ich wirklich schwanger sein sollte, ist dann nix mehr von wegen Karneval groß Party machen. Bin jetzt zwar auch nich unbedingt ein Schluckspecht, aber an Altweiber


    schieß ich schonmal gern den Vogel ab :-p


    ich glaub ich wäre sowieso voll fanatisch, was die Ernährung angeht. immer viel Obst und Gemüse, und viel trinken und was mir halt sonst noch alles so einfällt. Meine Güte, wenn ich daran schon denke, schwanger zu sein, würde ich wahrscheinlich morgen schon losstiefeln und einkaufen :-D

    ja das hab ich auch gesagt, aber mir ist sooo übel, dass ich fast gar nix essen kann und auf das was ich immer Appetit hatte, mag ich üüüüüüberhaupt nicht mehr.


    Und was den Alk angeht, ich glaube, wenn du ahnst schwanger zu sein, dann lässt du es von selbst.


    Ich trinke auch gerne mal ein Gläschen aber seit ich ss bin, könnt ich beim Gedanken schon brechen. Gleiches gilt für Kaffee- ich bin (war) ein Kaffeejunky- und nun gehts einfach nicht runter (obwohl man ja 1-2 Tassen darf)


    Dein Körper sagt dir instinktiv, was OK ist.

    Zitat

    ja das hab ich auch gesagt, aber mir ist sooo übel, dass ich fast gar nix essen kann und auf das was ich immer Appetit hatte, mag ich üüüüüüberhaupt nicht mehr.

    och du Arme, hoffe das es dir bald besser geht. Das fände ich wohl auch nicht so toll. Wenn man aber noch nicht sicher weiss ob man ss ist oder nicht, das macht einem die Übelkeit Hoffung

    Zitat

    Und was den Alk angeht, ich glaube, wenn du ahnst schwanger zu sein, dann lässt du es von selbst.

    na klar :-D das war jetzt auch nicht so gemeint, das mir das besonders schwer fallen würde, auf Alk zu verzichten an Karneval. Mir fiel es einfach nur mal so ein


    wünschst du dir ein Junge oder ein Mädchen? Oder egal? also hauptsache gesund.


    Ich habe immer gesagt, ich wünsche mir ein Mädel.aber wenn ich näher drüber nachdenke, ist es mir eigentlich wurscht :-) Ob Junge oder Mädchen, beide wären herzlich willkommen *:)

    Also mein Schatz will natürlich eine Jungen und ich wollte auch immer einen Jungen. Er hat Angst, vor zu viel Zickenterror;-D


    und wenn ich jetzt drüber nachdenke, würde mir ein Mädchen glaub ich besser gefallen. Mädels sind doch eher die Mamabezogenen Menschen (ich Egoist;-D)


    Aber klar, eigentlich isses egal, hauptsache gesund!!!!


    Und wegen der Übelkeit, glaub mir, das ist nicht schön. Ich habe schon so manche Träne vergossen, weil es sooooo nervig ist. Seit 3 Wochen von Morgens bis Abends und sogar nachts. Es ist der Horror. Aber ich hoffe jeden Tag, dass es besser wird. Und heute gehts auch schon etwas (toi toi toi)

    Zitat

    Ich habe schon so manche Träne vergossen, weil es sooooo nervig ist. Seit 3 Wochen von Morgens bis Abends und sogar nachts. Es ist der Horror.

    och du arme Maus, ich knuddel dich mal :°_ aber gott sei dank weisst du woher es kommt @:)


    Du meinst Mädchen sind mamabezogener? hm....weiss nicht.....irgendwann fängt doch das Alter an, wo sie den Papa immer versuchen um den Finger zu wickeln und halten sich sowieso immer gern im Papas nähe auf. ich weiss es aber nicht genau, hab ja noch keine Erfahrung darin, außer das ich selber mal ein kleines Mädchen war :-o


    Ja gut, die Jungens gehen dann mit dem Papa Fußball spielen und sprechen nachher gemeinsam über "Weiber" :-)


    wann ist denn dein Geburtstermin??