• Warum Frühtest verunsichern

    Ich wollte einfach mal so ein paar Worte loswerden zum Thema Frühtests! Man sagt ja häufiger, sie seien sehr unzuverlässig. Sicher anzeigen tun sie schon. Wenn sie etwas anzeigen, liegt auch eine Schwangerschaft vor, ganz klar. Aber bei Frühtests erlebt man sehr häufig das Phänomen, das die nur sehr schwach anzeigen. Die meisten zeigen ja ab 25 µg…
  • 27 Antworten

    Ich denke es kommt auch bissi drauf an, was der Grund für die FG war. Er vermutet bei mir, dass sie meine Schleimhaut "möglicherweise" nicht hoch genug aufbaut. Das habe er beim Ultraschall im Krankenhaus schon vermutet. Deswegen habe ich ein pflanzliches Medikament bekommen, was das ganze etwas unterstützen soll und auch die Gelbkörperphase nach dem Eisprung etwas unterstützen soll.

    @momo

    Das würde ich nicht tun, da muss ich Mistery mal beipflichten!


    Was ist wenn der Grund Gelbkörpermangel, mangelnde Schleimhaut etc ist so wie es Mistery schreibt...Wenn das Kind schon abgegangen ist, kann man das auch nicht mehr fest stellen, wenn du aber wenigstens "noch SS" da warst und sie von dann den Hormonstatus, Bilder etc haben, kann man damit auch was anfangen und sollte es abgehen, kann man bei der nächsten SS direkt Medis geben.


    Ich denke auch, dass Misterys Arzt das so meint. Sie blutete ja schon als sie dort hin ging und er hatte den Verdacht, dass die Schleimhaut unzureichend war. Wenn sie wieder SS ist, hin geht, er macht SOno und sieht das, kann sie direkt Medis nehmen und so die SS dann wahrscheinlich halten, was so nicht gegangen wäre...

    Mh,denk ihr habt recht.Bei mir war dafür auch der Grund,das ich mich nich traue mich zu freuen.Hab gedacht,wenn ich dann warte bis ein paar Wochen vergangen sind,ist alles schon sicherer und besser zu sehen.Aber ihr habt recht,es ist nur ein herausschieben der Antwort,die ich sowieso bekommen würde.

    @ momo:

    Richtig, natürlich kann es immer sein, dass die FG "eine Laune der Natur" war, aber es kann halt leider auch immer sein, dass es Gründe dafür gab. Und diese würde der Arzt ja dann erkennen. Auch wenn es hart klingt: Vielleicht kann er dann auch die SS nicht mehr "retten", weiß dann aber woran es liegt...


    So war es bei einer Freundin, zuerst (SS-Test -glaub ich- 3 Tage nach NMT), wollte noch etwas warten bis zum Arzt und kreigte die Mens, ging dann hin und er sagte, sie solle beim nächsten Mal direkt kommen und direkt testen. Hat sie auch gemacht. Ist an NMT+1 mit positiven Test hin, er hat die ganze Diagnostik gemacht und auch 2 Tage später kam ihre Mens. Von da an musste die ab dem ES Ovula nehmen mit Gelbkörpern, da das ihr Schwäche war und sie hat ein gesundes Mädel zur Welt gebracht. Vermutlich hätten bei ihr nie SS gehalten, wenn das nie rausgekommen wäre und wenn man halt nicht rechtzeitig zum Arzt geht, kann der ja auch nix rausbekommen...

    finds auch unfair, dass man ja kaum was anderes als frühtests zu kaufen bekommt. wollte bei rossmann einen ab 50 haben und die gabs gar nicht.


    na klar mach ich den dann früher, wenn ich n frühtest habe, da hab ich gar keine andere wahl. kann auch die angefangene tüte chips nicht einfach liegen lassen, die muss ich auch essen.


    hab im oktober auch viel zu früh getestet und dann war der positiv. hatte dann aber ne fehlgeburt in der 6.woche... hat wohl nicht sollen sein.

    Hmmm aber wer sagt denn, dass die Frauen es früher nicht gemerkt haben. Da mußte man sich schon auf andere Zeichen verlassen. Aber dadurch das der medizinische Fortschritt noch nicht da war, mußte man ja automatisch ein besseres Körpergefühl haben oder? Ich denk mal, dass viele die eine FG hatten es natürlich nicht 100 %ig sicher dass es eine FG war. Aber geahnt haben es sicher einige. Denn das habe ich ja auch, und Mistery auch. Und aus welchem Grund soll amn denn nicht eine schwangerschfat so früh feststellen. Ich wollte es allein immer schon wissen, wegen Alkohol und so. Und gut, wenn man vorm Ausbleiben der Mens testet kann es natürlich erst recht sein, dass man es wieder verlieren. Aber damit habe ich eben gerechnet. Außerdem stimmt das auch nicht ganz mit den 50% der befruchteten Eizellen gehen mit der Mens ab. Also das wird stimmen, aber diese werden sich gar nicht erst richtig einnisten, und damit kann man es auch nicht anhand eines Schwangerschaftstest erkennen. Der wäre zu schwach um was zu erkennen oder gar nicht, weil sich die eizelle gar nicht eingenistet hat. Denn das HCG kann sich erst nach der Einnistung bilden, logischerweise.


    Und wenn sie sich einnisten, dann ist es keine Mens, sondern eine FG, ob Frau es nun merkt oder nicht. Und wenn der Test erst mal positiv ist, auch vor der zu erwartenden Mens ist die wahrscheinlichkeit gar nicht so gering, dass es bleibt. Also die 50 % beziehen sich auf Schwangerschaft, die noch gar keine richtigen sind. Daher klappt es ja auch nur zu einem Viertel in jedem Zyklus.


    Außerdem gelten diese frühen Aborte genauso als FG, wie spätere!!!


    Jeder hat eben seine Meinung, ich würde es immer lieber wissen wollen, und ich bereue überhaupt nicht das ich getestet habe bzw. hatte. Wie lange soll amn denn warten bis man testet 1 Woche 2 wochen, ja dann ist es positiv und wie bei Mistery verliert sie´s trotzdem 3 Tage später...also wie soll mans denn dann richtig machen. Erst nach den 12 Wochen testen????

    @Tiny little,

    da hast du auch wieder Recht dass man keinen Test über den 25 bekommt.

    Aaaalso...

    1. Ihr sucht einen "spätanzeigenden" SST? Femtest!


    2. Ich bin auch nicht kategorisch gegen das frühe testen. Ich persönlich sehe sowieso anhand meiner Kurve schon relativ früh, wenn es geklappt hat (weil die Temp nicht bei ES+13 runtergeht, wie normalerweise). Außerdem hab ich ne Freundin, die eben auch wegen Gelbkörperschwäche behandelt werden musste und ohne Medis das Kind wahrscheinlich wieder verloren hätte. Die GKS wurde nur zufällig entdeckt, weil sie eben sehr früh zum Arzt ist (Anfang 5. Woche) und der das im Blut getestet hatte. Und über dieses: Man hätte es vielleicht gar nicht bemerkt, wenn man nicht getestet hätte, kann ich für mich persönlich auch nur lachen. Ich hatte einen Abgang in der 7. Woche (wobei das Wachstum von Fruchthöhle und Co. auf dem Stand 5. Woche schon "stehengeblieben" war), und der war SOWAS VON GANZ ANDERS als eine normale Mens, also wer das nicht gemerkt hätte, müsste schon der totale Trottel sein. Sorry.

    Oh Mann,

    also irgendwie habt ihr mich völlig falsch verstanden!


    Hey, wir sitzen doch in einem Boot, oder nicht?


    Ich habe das doch alles auch schon öfter hinter mir! Es ist so, daß die meisten Frühaborte schon vor der eigentlichen Mens oder 1-2 Tage später abgehen, deswegen lieber ein paar Tage warten. Das ist der einzige Grund. Denn der Frühtest bezieht sich ja auf ca. 10 Tage nach ES und am Tag der eigentlichen Mens kann man ja schon normale Tests anwenden. Das ist der einzige Grund. Bei mir kam die Mens das eine Mal 2 Wochen zu spät und das zweite Mal 10 Tage zu spät, ich hatte natürlich längst getestet und solange würde ich auch nicht warten! Aber wie gesagt, die meisten bef. Eier gehen halt ganz früh ab. Und das ist doch keine Aussage von mir, daß diese frühen FG statistisch nicht zählen! Bei meinen ganzen Recherchen im Internet habe ich das gefunden und mein FA hat das auch zu mir gesagt. Ich habe ja schonmal geschrieben, daß meine 3. FG nicht gezählt wird (laut FA), mein HCG war genauso wie bei Dir Mystery am Tag der Blutung nur bei 36! Ich will Euch doch nur Mut machen, Euch das vor Augen zu halten. Mir hat es damals zumindest sehr geholfen, auch wenn ich diese 3. "FG" trotzdem nie vergessen werde! Und mit meinem Beispiel von den Symptomen wollte ich Euch auch nur helfen, ich wußte ja nicht, daß Ihr Euch gleich angegriffen fühlt. Also ich würde verrückt werden, wenn ich wüßte, daß ich 5 FG gehabt hätte. Also ist es manchmal besser, wenn man es nicht weiß. Denn ich erinnere mich Mystery, daß Du in dem Zyklus vor der FG auch hättest wetten können anhand Deiner Symptome ss zu sein, warst es aber nicht. Bitte fühl Dich durch den Satz nicht wieder angegriffen, ich will damit ja nur sagen, daß der Körper einem manchmal leider Gottes Streiche spielt. Mir ging es doch auch so! Und das mit den 50% habe ich auch irgendwo gelesen, (auch mit den anderen Prozentzahlen) und war sehr geschockt, weil ich das nie gedacht hätte. Denn meine 1. FG ist nun über 1 Jahr her und in diesem Jahr habe ich wirklich alles gelesen, was mir in die Hände gekommen ist. Obwohl ich sagen muß, daß man auch ständig andere Zahlen irgendwo liest. Aber Fakt ist, daß es wirklich total


    oft vorkommt.


    Ich hoffe, ich konnte die Mißverständnisse ausräumen!

    Also diese "Mens" würde ich sicher auch nicht mit der Normalen Mens verwechseln. Die Blutung hat bei mir am 22. Dezember angefangen und ist bis jetzt immer noch nicht komplett abgeklungen. Habe immer noch eine sehr leichte Schmierblutung. Und das Aussehen der Blutung ist auch ein völlig anderes, als bei einer normalen "Mens". Du verlierst halt auch unheimlich viel Blut und auch jede Menge Gewebestücke (Sorry für die genaue Beschreibung)


    Ich müsste allein nächstes mal schon dehalb relativ früh testen, weil ich diese momentanen pflanzlichen "Hormone" bei Eintritt einer Schwangerschaft absetzen soll. Dann wird halt irgendwie umgestellt auf was anderes. So hats der Arzt jedenfalls erklärt. Und die jetztigen Medis wären halt auch net so gut fürs Baby, sollte ich wieder schwanger werden, weil Yamswurzel mit drin ist. Die soll bzw. darf man in der SS nicht nehmen. Das Zeug soll ich jetzt erstmal nur nehmen, damit sich die Schleimhaut vor der SS besser aufbauen kann. Allein um mein Kind nicht zu schädigen, müsste ich also schon frühzeitig testen.


    Die letzten Male wars ja wirklich so, wie Nikkie sagte. Ich hab beim ersten sogar 1 Woche gewartet und habs trotzdem 5 Tage später wieder verloren.


    Aber wenn ich dann das nächste mal teste, dann wenigstens mit einem richtigen Test! Oder aber ich hab schon überlegt, überhaupt nicht mehr selbst zu testen, sondern gleich zum Arzt zu gehen, wenn die Mens ausbleibt. Dann soll er testen. Denn mit dem positiven Test in Händen kam bei mir gleichzeitig mit der Freude auch die Angst.

    Nochmal was zum Thema: "Wie will mein Frauenarzt eine weitere Fehlgeburt verhindern...."


    Ich hatte ja gesagt, er hat mir ein Pflanzliches Medikament gegeben, was ich zur Zeit nehme. Einer der Hauptbestandteile ist die Yamswurzel. Das hab ich über die Yamswurzel im Internetgefunden:

    Zitat

    Die Yamswurzel wird seit altersher gegen Menstruationskrämpfe und zur Verhütung von Fehlgeburten eingesetzt.

    Das macht doch Mut, oder :-)

    Yamswurzel oder Soja Phytohormone Isoflavone

    Hallo wer kann mir weiter helfen?IchIch habe eine schwere fibrose Mstopathie was hilft? Wie ist es mit der Wirkung der Yamswurzel oder mit Soja Präparaten

    Ich fühle mich so schlecht, Brustspannen, schlechte Laune, aggressiv teilweise, kein bock auf Sex........... mein Gy sagte ich habe eine schwere form von PMS mit einer selten so stark ausgeprägten Mastopathie. Super was mache ich dagegen???? Ich bin 38 und kann so nicht bis nach den Wechseljahren ( oder noch länger) weitermachen da geht meine Ehe und alles dran kaputt!


    Bitte schreibt mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Mickey04