Was fragen bei Hebammenberatung?

    Hallo ihr Lieben! *:)


    Heute Abend hab ich eine Hebammenberatung. Bin in der 22. SSW.


    Was könnte ich die Hebamme fragen? ":/


    Ich habe zwar schon eine Tochter (22 Monate), aber da hatte ich keine Beratung.

  • 6 Antworten

    Na, wenn du gar keine Fragen hast, ist doch gut? ;-) Üblicherweise fragt man nach Beschwerden, die man hat (also z.B. ob das normal ist, was man dagegen machen kann usw). Oder man fragt organisatorisches (kommt die Hebamme zur Geburt, nach der Geburt, welche Art Betreuung bietet sie genau, oder: was braucht man noch fürs Baby). Aber da du schon ein Kind hast, weißt du sicher das meiste. Vielleicht fallen dir auch erst während des Gesprächs Fragen ein?

    Kommt drauf an, was die Hebamme machen soll: dich während der Schwangerschaft betreuen? Unter der Geburt für Dich da sein? Die Nachsorge machen? Je nachdem sehr unterschiedliche Fragen...

    Es ist eine freiwillige Hebammenberatung, die von der Krankenkasse übernommen wird. Es ist mehr ein Informationsgespräch, aber sie betreut mich nicht in der Schwangerschaft oder danach.

    Hm, kenn ich so gar nicht. Nun, vielleicht gibt es ja noch was aus der ersten Geburt, wo du Fragen hast? So in der Art "Könnte das diesmal auch passieren" usw.

    Ist bei in Deutschland lebenden meistens nicht bekannt, dass es hier in Österreich nicht grundsätzlich eine Hebammenbegleitung in der Schwangerschaft gibt, die von der Krankenkasse übernommen wird. Hier ist es ja, soweit ich weiß, wirklich nur dieses 1 Beratungsgespräch, das während der Schwangerschaft übernommen wird.


    http://www.hebammen.at/eltern/kosten/