• Was hilft euch gegen die Übelkeit?

    Hallo ich bin 25 Jahre alt und nach einer Fehlgeburt im Dezember echt schell wieder Schwanger geworden...Diesesmal hab ich aber so richtig Probleme mit der Übelkeit und dem ständigen Übergeben...(besonders nachts deswegen aufzuwachen ist echt schön...:(v) Deswegen frag ich mich ob noch jemand ne Idee hat was ich versuchen kann.. Das frühstücken vorm…
  • 62 Antworten

    wie bereits erwähnt... mir hilft Coca-cola wirklich sehr gut. ;-D Keine Ahnung warum... Vomex ist bei mir wirkungslos... höre aber immer wieder das es mit Abstand das beste gegen übelkeit ist. :-/

    na ja jetzt geht es mir gut... Kann man sich mit Vitaminen und Mineralstoffen überversorgen und wenn ja was sind die Folgen?


    Wie weit bist du denn?:-@?*:)

    hallo


    ich bin in der 10. woche schwanger und mir ists auch speiübel.


    übergeben muss ich mich zum glück nur selten. aber es kommt mir ständig hoch. ich war in der akupunktur, das hilft immer so für 4 tage.. und ganz weg gehts damit auch nicht. hab aufgehört, weils auf dauer zu teuer kommt.


    hab zur unterstützung einen spagyrik spary. kann man in der drogerie mischen lassen. der hilft mir ganz gut wenns akut ist.


    ansonsten hat mir die hebamme geraten "erdiges" gemüse zu essen, wie kartoffeln, rote bete, etc.


    und alles gekocht. also keine salate oder rohe gemüse. auch nichts fettiges, nur leicht verdaubares. sie hat mir noch tee rezepte gegeben, wo kein ingwer oder nur wenig drin ist. werde die mal abschreiben wenn ich zuhause bin.


    momentan gehts mir wieder ausschlecht.. :-/

    kaethe, normalerweise werden die vitamine wieder ausgeschieden. aber mit vitamin A musst du aufpassen, das kann das kind schädigen.

    Hallo*:)


    Kann auch nur empfehlen was die anderen schon erwaehnten,allerdings half bei mit absolut NICHTS!:|N


    Bei meiner ersten SS hatte ich die Kotzerei(sorry) tag und nachts und permanente Uebelkeit bis in die 15 SSW.


    Bei meiner jetztigen SS war es zwar nicht ganz so doll,aber hatte bis vor einer Woche noch morgendliches Erbrechen.(bin jetzt in 21 SSW).


    Meine Aerzte haben da auch nicht viel gemacht,musste da allein durch.Die haben mich zwar beobachtet und ich denke,wenn es eine Gefahr fuer das Baby gewesen waere haetten sie mich ins Krankenhaus geschickt.


    Habe aber mal folgenden Spruch gehoert: ein Speiberl ist ein Bleiberl.:-D:)^;-)


    LG@:)@:)@:)

    ich hab angst vor morgen bitte helft mir... ich hab morgen früh um neune ein Vorstellungsgespräch und hoffe nicht das ich mich zu meiner lieblingsuhrzeit mit meiner lieblingsbeschäftigung beschäftigen muss.{:(%-|... brrrr:(v

    ja ich such nen neuen Job als Aushlife oder Teilzeitkraft hab meinen letzten job im Ende Oktober gekündigt...war wohl in der letzten SS sehr empfindlich...


    werden des Vorstellungsgespräches ging es mir gut nur der Job is ganz übel...


    4,5 € stundenlohn, nur am Wochenende arbeiten eigendlich jedes...von 5 uhr bis um13 uhr... ( Sa und SO ) und jetzt ist mir schon wieder sooo schlecht...:(v%-|{:(

    Ohje, das ist ja wirklich nicht viel. Andererseits besser, als garnichts. Die Arbeitszeiten sind natürlich echt hart.


    Dass dir jetzt schlecht ist, kann ich gut verstehen. Sowas belastet einen dann ja schon.


    Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser.@:)

    ich such in einer bäckerei nen Job hab so einen quark gelernt...|-o Trotz Fachabi !!!!


    Doof ist nur das der job auch noch in einer Filiale ist die so Fahrzeit technisch halbe bis 3/4 h weg ist...


    da kann ich besser weiter nach nem 400 € job suchen bin doch nicht horst...

    Ah okay. Dann hast du dir die Zeiten ja quasi selbst "ausgesucht". ;-) Aber Quark ist der Job sicher nicht. Da hast du dicher gute Chancen eine Stelle zu finden.


    Für die Fahrtzeit würd ich das auch nicht machen. Da machst du ja noch minus mit den Spritkosten.


    Aber du findest sicher bald was.:)^ Weiterhin viel Erfolg!

    ja mal schauen....wird sicher nicht einfach jetzt noch was zu finden wollte ich eigendlich vor diesem baby gemacht haben...:-/

    bei mir hat das nichts gebracht ABER 2 kleine nadeln (sehen wie knöpfe aus) im ohr haben mir gut geholfen. die "knöpfe" bleiben wochenlang drin und du kannst nach bedarf an diesen dingern massieren und das lindert die übelkeit. :)^

    Hallo Kaethe

    Erst Mal Herzlichen Glueckwunsch zur Schwangerschaft. Und dann ein :°_ wegen der Uebelkeit.


    Ich kann es Dir sooooo nachvollziehen. Ich bin jetzt in der 17. Woche und zum Glueck ist mir nicht mehr uebel.


    Aber mir war's zwischen der 6. Woche und der 14. Woche soooo schlecht, dass ich nicht mehr konnte. 24 Stunden am Tag. 7 Tage die Woche. Ich habe mich zwischen 10 und 15 Mal pro Tag uebergeben und nichts hat geholfen. Ich bin wahrlich nicht zimperlich aber das brachte mich an die Grenzen von dem was ich ertragen kann. Habe alles versucht - nichts half.


    Ich musste dann in die Klinik. Dort bekam ich Vomex Infusionen und was zum Aufpeppeln. In der Klinik ging es mir schon entschieden besser und die Aerztin dort erklaerte mir, dass oft schon ein Ortswechsel reicht, um dass sich die Schwangere besser fuehlt. Dem war auch so. Die Ruhe und die Abgeschiedenheit der Station machte, dass ich mich wesendlich besser fuehlte und nur noch 1x pro Tag brechen musste.


    Jetzt konnte und wollte ich natuerlich nicht ewig in der Klinik bleiben. Bin nach 4 Tagen wieder nach Hause und da ging es wieder los - so hatte es mir die Aerztin auch vorhergesagt. Sie hatte mir aber Vomex Tablette verschrieben. Die haben zwar nicht wirklich gegen die Uebelkeit geholfen - und irgendwie doch denn ich musste nicht mehr sooo oft brechen. Tja...und mit denen und der Hoffnunf, dass es besser wird habe ich mich einfach von Tag zu Tag gerettet und jetzt ist es weg.


    Vielleicht ziehst Du mal einen Ortswechsel in Betracht und laesst Dich fuer ein paar Tage stationaer einweisen. Wenn man drei Mal pro Tag und an drei hintereinander folgenden Tagen erbricht ist das eine Hyperemesis gravida - eine Schwangerschaftskomplikation die einen staationaeren Aufenthalt rechtfertigt. Nimm das echt in Anspruch und ruh Dich mal 3 Tage aus, liess, lass Dir das essen ans bett bringen und schlaf Dich aus. Komm zu Kraeften! Und vielleicht geht's Dir ja wie mir und so vielen anderen kotzenden Schwangeren, dass der Ortswechsel allein Wunder wirkt. Soll echt bei vielen so sein!