Was sind die angaben im mutterpass?

    hallo, ich habe da im mutterpass die blutwerte drin stehen, mit dene ich nichts anfangen kann. diese lauten:


    1)Antikörper-Suchtest positiv


    Coombsmilieu negativ


    NaCl-Milieu 4c positiv


    2)Röteln-HAH-Test 1:16


    IgG LIA positiv


    IgM LIA negativ


    Immunität anzunehmen


    3) Chlamydia trachmatis-


    Antigen: negativ


    4) LSR durchgeführt


    so, dass besagen die aufkleber in meinem mutterpass. als ich gelesen hatte 'antikörper positiv' dachte ich schon ich könnte hiv positiv sein!? wäre lieb wenn mir einer weiterhelfen könnte. danke

  • 42 Antworten

    1) Antikörper positiv heisst das du keine spritze brauchst am Ende der Schwangerschaft... vermute das du nicht Rhesus negativ bist?


    2) Röteln, biste immun hast aber wenig "antikörper" Immun aber auf alle Fälle... mein titer war 1:64... der von ner Freundin sogar 1:128 ..... aber wie gesagt.... immun biste....hast also schonmal Röteln gehabt als Kind


    3) Chlamydien haste auch nicht


    4) kein ergebnis bei? bei mir wars negativ.. heisst also auch da nix....


    Und HIV wird net mit in den MuPa geschrieben

    Sorry,ist so nicht ganz richtig...

    1. Der Normalfall ist ein negativer Antikörpersuchtest.


    Geschaut wird nach Antikörperbildung auf Blutgruppenmerkmale.(AB0).


    Sicher hat dir dein Gynäkologe auch gesagt, wie da weiter verfahren wird ? Üblich ist zumindest eine weitere Kontrolle.


    4. LSR steht für Lues-Such-Reaktion.


    Dies ist eine Untersuchung auf Syphilis, eine ansteckende Geschlechtkrankheit.


    Untersucht wird deshalb, weil eine Frau auch ohne Symptome krank sein kann, das Kind aber dann mit Mißbildungen auf die Welt kommt.


    Eine HIV-Testung wird nicht einfach so gemacht, die Patientin muß einwilligen.


    Alles Gute,

    Budd.... ja HIV wird nicht einfach so gemacht, aber es wird halt gefragt und im MuPa stehts dann nicht !


    Also das mit den Antikörpern hab ich anders im Kopf.. denn ich bin 0 negativ und habe eine Spritze bekommen mit ...die Anti D Spritze.... danach wurde geschaut ob ich Antikörper aufgebaut habe.... das ist geschehen.. somit laut Arzt alles gut !.... was soll das denn nun heißen?

    mich mal einmisch

    Zitat

    Der Antikörper-Suchtest ist ein globaler Check nach jedweden Antikörpern. Er sollte möglichst negativ ausfallen. Ist der Test positiv, wird nach der Art der Antikörper gesucht. Hier würden auch Anti-D-Antikörper auffallen. Meist haben aber die gefundenen Antikörper keine Konsequenz für die Schwangerschaft. Es können Antikörper aus anderen Blutgruppen-Systemen sein (Kelly usw.) oder Kälteantikörper. Diese sogenannten Kälteagglutinine sind erst bei einer Körpertemperatur von z.B. 12 Grad Celsius wirksam. Da diese Körpertemperatur aber solange wir leben nicht erreicht wird, ist das Kind dadurch nicht gefährdet.

    Also Antikörper positiv heißt, sie hat Antikörper. Welcher Art die sind, wird evtl. noch abgeklärt werden müssen.


    Gegen Röteln ist sie immun, bei einem Titter von 1:16 Entweder hattest du bereits Röteln, oder hast eine Impfung bekommen.

    Zitat

    ja HIV wird nicht einfach so gemacht, aber es wird halt gefragt und im MuPa stehts dann nicht !

    In meinem stehts drin. Das muss sogar drin stehen. Die Sprechstundenhilfe sagte nämlich, es könne ja sein, man wolle eine Wassergeburt haben. Und dabei ist das wichtig zu wissen. So hat sie mirs jedenfalls gesagt.


    LG *:)

    @ Thea...

    ..ist jetzt vielleicht ein bißchen off-topic, aber du mußt unterscheiden zwischen den Blutgruppen und dem Rhesusfaktor. Sind beides Eiweißstoffe im Blut.


    Deine Spritze soll, da du Rhesusfaktor negativ bist, verhindern,dass du Antikörper gegen den Rhesusfaktor bildest, denn diese schädigen das Kind.


    Dies ist aber nur dann nötig, wenn der Erzeuger des Kindes rhesuspositiv ist.


    Dann gibt es noch Bildung von Abwehrstoffen (=Antikörper) gegen Blutgruppeneigenschaften,dagegen hilft die Spritze nicht.


    Endgültig verwirrt ? ;-D

    Jetz völlig ja ... heisst das denn nun (ums kurz und schmerzlos zu machen) das die Spritze jetzt gutes getan hat bei mir oder der Arzt mir Grütze erzählt hat... ??? ;-D


    Mistery... HIV wird generell laut meinen beiden FA (hatte ja am Anfang gewechselt) nicht im MuPa aufgeführt..... warum? Kann ich leider nicht sagen ! AAAABER ich habe das Ergebniss so bekommen um im "Notfal" zeigen zu können: Leute hier ich bin negativ

    die ärztin soweiso die sprechstundenhilfe die mir die blutentnahme macht hatten mich gefragt ob ich auch nen hiv-test machen will und da habe ich zugestimmt. und wäre dieser positiv gewesen, müsste mir die ärztun dies doch pflichtgemäss mitteilen. zu dem antikörper sagte sie eigentlich nur so nebenbei dass er eigentlich nicht schädlich ist, aber bei einer bluttransfusion berücksichtigt werden muss, da es sonst zu ner blutgerinnung kommen könnte. rhesus war übrigens positiv. und was sind chlamydien?

    Dann ist doch alles OK. Dann sind es auf jeden Fall bei dir keine Anti-D-Antikörper. Das ist schonmal gut.


    Thea, ich kann dir auch nur sagen, dass in meinem MuPa ein Aufkleber drinne ist: HIV Test durchgeführt - negativ - *schulterzuck*


    Chlamydien ist eine durch Bakterien verursachte Geschlechtskrankheit. *kurz überlegt* die evtl. bei der Geburt auf das Kind übertragen werden kann, oder? Hab ich das jetzt falsch in Erinnerung? Was sagen die anderen?

    @ Miriam

    Wenn du selbst Rhesusfaktor positiv bist, dann kannst du keine Antikörper gegen den Rhesusfaktor haben, eine Spritze wie Thea brauchst du also nicht.


    Wenn deine Ärztin die Antikörper als harmlos für die Schwangerschaft einstuft, wird sie sicher schon genauere Untersuchungen haben, und du kannst dich beruhigt zurücklehnen...


    Ist der HIV-Test positiv, muß sie dich auf alle Fälle aufklären, dies Ergebnis hat schließlich Konsequenzen.


    Du kannst aber, wenn du jetzt verunsichert bist, auch noch einmal ganz gezielt nachfragen, nur so zur Beruhigung...


    Chlamydien sind Krankheitserreger, Bakterien verschiedener Untergruppen.


    Auch hier mußt du keine Beschwerden haben, wenn du dich irgendwo angesteckt hast.Gefahr ist die Auslösung einer Fehl- bzw. Frühgeburt. Aber auch darüber brauchst du dir bei einer negativen Testung keine Sorgen machen.


    :)^:)^

    Mistery... das mit den Clamydien denk ich ist so wie du das gesagt hast.... und natürlich weils auch während der SSW Probleme machen könnte... zwecks Infektion des Kindes im Mutterlaib...


    HIV... gut da wird das wohl jeder Doc anders handhaben ... ich hab ja extra das ergebnis lose bei falls es jemanden interessiert....

    @ Thea

    Jau, lehn dich zurück, die Spritze funktioniert....;-D


    Wenn du keine Antikörper gegen den Rhesusfaktor bildest (das kontrolliert dein Arzt regelmäßig), droht aus dieser Richtung dem Kind keine Gefahr...


    Dein Doc macht also keinen Mumpitz.