weiß jemand was das für eine bedeutung im mutterpass hat?

    ist ja wieder klar, da sind wir alle fit und gesund und alles ist prima – kaum hege ich den verdacht schwanger sein zu können hat mein kind windpocken im kiga!


    ich habe wissentlich die windpocken nicht gehabt – habe mich aber nie angesteckt (extra provozierter kontakt zu infizierten – NICHTS)


    ich weiß das im kh damals nach der geburt meines ersten ein test wohl gemacht wurde, von dem ich nie das ergebniss erfahren habe – da ich so beschäftigt war durch die schwere geburt und die komplikationen, das dass einfach untergegangen ist.


    so, nun weiß ich das im mutterpass doch geguckt wird ob man antikörper gegen varizellen (windpocken) hat


    leider verstehe ich bei dem fachchinesisch hier gleich null.


    kann mir jemand helfen?


    Weitere serologische Untersuchung.


    bla bla bla


    bla


    bla bla


    VZV-IgG-EIA 633 U/1 positiv


    VZV-IgG-EIA negativ


    ich weiß das vzv für varizellen stehen – aber warum steht das da zweimal? einmal positiv und einmal negativ?


    diese untersuchungen wurden ja zu anfang meiner ersten ss gemacht – da hätte meine frauenärztin doch wohl gesagt, das ich aufpassen müsse wenn ich es noch nicht gehabt hätte??!


    ich bin verwirrt, kennt sich jemand aus? lg sära

    @ :) @:)

  • 6 Antworten

    Kein Problem... ;-)

    Zitat

    VZV-IgG-EIA 633 U/1 positiv

    sind "alte" Antikörper einer abgelaufenen Infektion.

    Zitat

    VZV-IgM-EIA negativ

    sind "frische" Antikörper einer gerade ablaufenden Infektion, bei dir nicht vorhanden.


    Du hast also irgendwann einmal Windpicken gehabt (da gibt es auch die sog. "stille Feiung", also Immunantwort ohne sichtbaren Krankheitsausbruch) und bist immun.

    super :-D danke buddleia, also brauch ich mir dann wohl keine sorgen machen falls mein kind tatsächlich die windpocken mitbringt ?(er ist zwar geimpft – aber deswegen kann er es ja trotzdem mitbringen)


    Ich habe nun auch noch gelesen das eine winpocken infektion unter der 13 woche eig gar nicht zu komplikationen führt?!

    Zitat

    also brauch ich mir dann wohl keine sorgen machen falls mein kind tatsächlich die windpocken mitbringt ?(er ist zwar geimpft – aber deswegen kann er es ja trotzdem mitbringen)

    Nö, zumindest nicht bezüglich des Ungeborenen.

    Zitat

    Ich habe nun auch noch gelesen das eine winpocken infektion unter der 13 woche eig gar nicht zu komplikationen führt?!

    Das größte Risiko für Fehlbildungen liegt wohl zwischen 13. bis 20 . SSW. Gefährlich ist auch eine Infektion der Mutter um den Geburtstermin herum.


    Bei dir aber kein Problem, gutes Gelingen. :)*