• Welche Mamis dürfen sich mit mir im September freuen?

    also ich habe entbindungstermin am 9.9.2006,gibts hier auch welche die im September mama werden???
  • 2 Antworten

    Man kann um diese Tageszeit ja nicht "Morgen" sagen...

    @ Nikkie:

    Du nimmst wieder alles mit, oder? Hattest Du nicht schonmal ne Blasengeschichte?:°_


    Tagesschlaf: da dachte ich ja auch, ich muss verzweifeln. Aber irgendwie hat sie's jetzt. Elisa fing letzte Woche an, erkältet zu sein, und da hat sie nen ganzen Tag geschlafen. Schnupfen ist immer noch nicht ganz weg und heute wieder schlimmer als die letzten Tage, aber dadurch??? schläft sie tagsübr jetzt. Manchmal von ganz alleine, dann pennt sie im Gehege beim Bammeldinger-Anschubsen einfach weg, manchmal streichle ich ihr den Kopf und halte ein bisschen die Augen zu, wenn sie so müde-ningelig ist. Dann schläft sie irgendwann. ich bin noch am Hoffen, dass das nicht nur an der Erkältung liegt... Dafür ist aber auch nachts wieder kürzer geworden

    Mensch Nikkie, du hast es aber auch mit der Blase. Und diesmal klingts richtig schlimm! Tut das auch weh? Ich hatte sowas noch nie. Ich wünch dir gute Besserung!!!

    Nikkie {:( auweia, gute Besserung!!! :)* Hört sich echt heftig an!


    Hab eben eine Septembermami getroffen, die abgestillt hat, weil sie eh zufüttern musste u ständig Brustentzündungen hatte. Nun füttert sie um 8, 12, 16, 20 Uhr ne Flasche u das Kind ist superzufrieden. Das is n Traum :)*! Naja, aber ich stille trotzdem noch solange es geht... :-/!

    Hallo Danke euch, hab jetzt ein Stündchen geschlafen und Männe hat auf die Maus aufgepasst, jetzt gehts schon wieder, das Blut ist jetzt wieder braun, also alt. Aber das sieht echt schlimm aus. Ja ihr habt Recht die Blase ist dieses Jahr besonders empfindlich :-/Es tut jetzt nicht direkt weh (Gott sei Dank, obwohl das sehr schmerzhaft aussieht), aber ich hab so Unterleibsschmerzen als würde meine Mens kommen. Ich hatte das ja schonmal ne Weile. Am Ende hab ich da was verschleppt oder so, besonders gut gings mir die letzte Zeit auch nicht trotz viel Schlaf. ich fühl mich immer wie ne Memme wenn ich so lese was andere nur an Schlaf bekommen und ich bin trotzdem so unfit :-(

    @ betrueger:

    Ja also das mit dem Augenreiben ist schon lustig. Das sieht nicht ganz so aus wie bei nem kleinen Kind. Am Anfang dachte ich imer an Zufall. Aber dann hat sie richtige Fäustchen gemacht und immer an die Augen gehalten und so bisl gedreht. Echt putzig x:). Und das Müffeln hinterm Ohr kam bei uns irgendwie durch nässende Stellen, das hat sich gebessert. Aber das mit dem Milch ausm Mund laufen kenn ich auch. Besonders wenn sie schon so geronnen ist. Lecker ;-D


    Ist das bei euch auch so, dass sich die Mäuse richtig bei euch festhalten wenn ihr sie rumtragt. Sie drückt dann immer ihre Ärmchen an meinen und hält sich an meinen Haare oder meiner Kette fest. Goldig


    Mir gehts übrigens auch so, dass ich kaum Kontakt zu anderen Muttis hab. Vielleicht sollte ich mich auch mal zu so nem Kurs anmelden, Rückbildung wollte ich ja eh noch machen.


    Das blöde mit dem Sillen ist, dass man echt kaum was planen kann, weil die Abstände so gering sind. Da gehts mir wie dir Triquetta. Da wird man schon fast verleitet mal ein Fläschchen zu geben und zu gucken wie es dann ist. Aber da blutet mir das Herz wenn ich dran denke, also das spar ich mir auf wenns nicht mehr anders geht. Aber die Sprüche von anderen helfen da nicht, warum man denn SOOOO OFT stillt (vor allem die, die das noch noch mit den 4- Stunden kennen von früher) Das nervt unheimlich.


    Ich werd wohl auch mal so ein Schlafprotokoll führen. Mal sehen, aber das mit dem Schlaf ist echt ein Problem, komischerweise ist es ja nachts kein Problem.


    LG

    Guten Morgen ihr Lieben!

    @nikkie

    Ich hör das auch ständig mit dem....sooooo oft stillen.Willst du nicht mal ne Flasche geben?Die scheint ja nicht satt zu werden.Wenn man dann sagt, daß die Milch halt schneller verdaut ist und sie deshalb eher an die Brust wollen, will scheinbar keiner verstehen.Dann soll ich erst recht die Flasche geben.


    Ja klar.Sicher wird sie bald die Flasche kriegen, aber nur wenn ich unterwegs bin und sie bei meinem Freund oder bei meinen Eltern ist.Zumindest vorerst.Wie sich das dann weiterentwickelt(ob sie die Brust trotzdem will ) wird sich dann ja zeigen.Letztens war ich am Bügeln und meine Tante war da.Die Kurze war am brüllen und ich hatte noch 40ml Milch da stehen.Ich habs kurzerhand warm gemacht und meine Tante hat ihr die Flasche gegeben.Das hat nicht mal ne Minute gedauert und da war die Milch weg!Und an der Brust hängt sie immer ewig.Vor allem abends.Da will sie fast jede Stunde.Das ist eben das doofe...


    Ich will am Freitag (wenns Wetter ok ist )mal über unsere Weihnachtskirmes gehen (abends) und dann müßte sie bei meinen Eltern bleiben.Da weiß ich gar nicht wieviel Milch ich da lassen soll.Mit vorher/nachher wiegen geht das hier auch nicht weil ich so ne olle waage hier hab die nur in 0,5kg Abständen wiegt.Also hat einer von euch ne Ahnung wieviel die mit 10/11 Wochen so trinken?Bisher hab ich immer so 100ml abgepumpt, aber noch nicht ausprobiert...ist alles eingefroren.


    Das mit deiner Blasenentzündung ist echt heftig.Wünsche dir gute Besserung!

    Mich nervt das häufige Stillen an sich eigentlich nicht. Was mich nervt sind auch eher die Kommentare. "Er wird wohl nicht satt", "Er muss mal was Richtiges bekommen" bla bla... Das kann ich echt nicht mehr hören.


    Ansonsten bin ich eher traurig, wenn ich ans Abstillen denke, weil ich es schon schön finde. Ich möcht auf jeden Fall ein halbes Jahr voll stillen und dann erst zufüttern. Ich fühl mich auch nicht soo sehr eingeschränkt. Wenn ich mit ihm z.B. shoppen fahr, kann er gut auch mal 3 Stunden zwischen 2 Mahlzeiten durchhalten, weil er im Maxi Cosi und dann im Tragesack eh pennt. Und ohne ihn unterwegs sein, ist (leider) noch nix für mich. Bin da einfach noch zu gluckig. Ich hab ja schon ein komisches Gefühl, wenn ich Brötchen holen geh und mein Schatz ist 10 min mit ihm allein. Fühl mich dann so komisch ohne Baby.

    @ tannika:

    Frag mal bei den August-Mamis. Da geben fast alle Fläschchen und kennen sich mit den Mengen bestiummt gut aus. Der Faden ist im Säuglingsforum.

    @ Nikkie:

    ich bin mir grad mal wieder gar nicht sicher, wie erstrebenswert es ist, dass meine Kleine tagsüber schläft. Die erste Nachthälfte war die Pest! Und ich überlege ob wohl der viele Tagesschlaf, über den ich mich gestern so gefreut hab - insgesamt fast 5h! - dran schuld ist.


    um 9 kam sie total müde ins Bett, bis 10 rumgenörgelt, dann schlafen bis 1, genörgel, hab ihr Tee gegeben, weil das eigentlich ja nicht ihre Hungerzeit ist und ich auch nicht so gern ne Nachtstillung einfügen möchte. und ausserdem hatte sie ja vielleicht Halsschmerzen oder so, von der Erkältung. dann genörgel um 3, Kopfstreichel bis 1/2 4, dann fiel mir der Arm ab, stillen. Dann hab ich den Schlafsack-Vesuch aufgegeben und sie wieder in ihre Babydecke rundrum eingewickelt. Dann schlief sie friedlich bis 1/2 9. Dann tonnenschwere und fast schwimmende Windel gewechselt, bisschen gespielt, jetzt schläft sie wieder. Neeee... Hoffentlich liegt das an der Erkältung. Werd sie glaub ich trotzdem höchstens 2h am Stück schlafen lassen tagsüber heute. und auf jeden Fall rausgehen, aber ich konnte mich gestern so gar nicht überwinden.

    Guten Morgen!!

    @ Tannika

    Fynn trinkt immer so um die 90ml bis 130ml, je nach Laune.. Aber meinst sind es eher die 90ml. Wenn du also 100ml mit zu deinen Eltern gibst, dann sollte das gut ausreichen..

    @ all:

    das mit der schönen Regelmässigkeit der Fläschchen liegt daran, dass man da nicht mehr gibt, weil die Knirpse sonst zu dick werden oder? Und ausserdem das "falsche" dick, wenn ich immer lese, dass Muttermilchdick besser ist... das heisst aber doch, dass man da auch das Gebrüll hat, wenn die Madamchens jetzt Appetit / Hunger haben, die nächste Flasche aber erst später auf dem Plan steht, oder? Meine Mutter erzählte jedenfalls immer, dass ich dauernd ausserplanmässig Hunger und gebrüllt hab, sie aber nicht mehr geben konnte wegen zu viel sonst. Da ist das Stillen ja schon viel praktischer, da kann man halt füttern, wenn man denkt, auch nur zu Beruhigung.


    Ich mach mir auch Gedanken, ob die Kleine genug kriegt, wenn sie im Moment viel öfter Theater macht als die letzten 2 Wochen, und ich auch nicht mehr die spritzvollen Atombrüste habe. Aber ich hatte mir sooo gewünscht, dass das aufhört und ich mal wieder normal liegen kann... Vielleicht muss sie sich jetzt wie jedes andere Kind auch an der Brust anstrengen, kriegt keine Druckbetankung mehr. Sie wird das lernen (müssen). Ich find das Stillen jetzt nicht so wundervoll wie Triquetta, aber es stört mich auch nicht. Für mich wär glaub ich mit Fläschchen rummachen ist viel anstrengender.


    Obwohl ich auch versucht bin, das wenigstens für die Abendmahlzeit mal auszuprobieren. 2 Nächte wieder wie ganz am Anfang mit nur 3h Schlaf am Stück, und ich bin schon wieder voll im Eimer. Weichei ich...

    @ mieps

    Selbst wenn sie mal nen Tag nicht genug kriegen sollte...du produzierst ja Milch nach Bedarf.Und wenn sie mehr Milch braucht, hast du auch mehr.So soll es jedenfalls sein.


    Ich werd auch nur deshalb demnächst mit dem Stillen aufhören oder eben weniger Stillen, weil es mir zu umständlich ist immer abzupumpen wenn ich sie mal woanders lassen will.Ich denke mal, daß ihr dann nach kurzer oder langer Zeit die Brust dann nicht mehr gefällt, weils einfach mit der Flasche schneller geht.Theoretisch jedenfalls.das warm machen dauert ja auch....


    Und ein Weichei bist du sicher nicht.Bei nur 3 Stunden Schlaf geht wohl jeder auf dem Zahnfleisch.

    @ sunshine Danke,

    ich werds ja hören ob es reicht.Aber ich hoffe es mal.


    @all Sollen wir nicht mal ins Säuglingsforum wechseln?

    @ Tannika:

    Das mit dem Forumswechsel ist ne gute Idee. Da rutschen wir auch nicht immer gleich so´schnell auf die nächste Seite, weil da viel weniger Fäden sind.


    Wegen des Stillens: Jetzt kommt eh ne doofe Phase mit 3 Monaten, wei bei/ nach dem Schub die Zwerge viel mehr brauchen. Hab schon öfter gehört, dass mit 3 Monaten sich die meisten Frauen an ne Stillgruppe oder Beratung wenden. Aber da hilft nur mehr anlegen :-/

    so den hol ich noch mal hoch, damit er nicht ganz in der Versenkung verscwindet und ich ewig im Archiv suchen muß. ich würde den nämlich gerne mal ausdrucken lassen

    *schwelg*


    Hab grad mal ein bisschen reingelesen. Echt toll! Ich wollte ja immer Tagebuch führen, aber dazu kommt man ja nicht wirklich. Aber das hier ist wirklich toll, da ist alles festgehalten :-D.


    Nikkie, wie willst du das machen mit dem Ausdrucken??? Ich würde es mir gerne irgendwie abspeichern. Geht das??? (einfach)