Welcher Jackeneinsatz/Welche Jackenerweiterung könnt ihr empfehlen?

    Hallo zusammen!


    Ich bin aktuell in der 37. SSW und so langsam werden meine Winterjacken eng. Eine extra Umstandsjacke möchte ich mir nicht mehr besorgen, ich würde aber gerne in eine Jackenerweiterung investieren, die ich dann hinterher auch für das Tragen im Tragetuch verwenden kann.


    Ich bin jetzt über Google auf verschiedene Hersteller in verschiedenen Preisklassen gestoßen (von 40 bis 120 Euro war alles dabei). Könnt ihr mir einen Jackeneinsatz empfehlen?


    Meine bevorzugte Farbe wäre schwarz, da sowohl ich als auch mein Freund eine schwarze Winterjacke unser eigenen nennen und wir dann im besten Falle mit einem Einsatz für uns beide auskommen würden ;-)


    Danke für eure Tipps!


    Ach: Und ich bin auch noch auf der Suche nach einen möglichst nicht zu teurem Tragetuch. Hier nehme ich auch gerne Tipps entgegen ;-D

  • 8 Antworten

    Hallo Platypus.

    Ich habe mir im Dezember eine Jackenerweiterung/Trageeinsatz gekauft, aus den gleichen Gründen wie du.

    Bin mit der Kumja sehr zufrieden. So heißt die Firma/der Einsatz. Das Stoffstück quasi ist schwarz, in der Mitte mit Klettverschluss ist eine Schnürung enthalten, die man individuell nach oben oder unten verschieben kann.

    Rechts und links sind Reißverschlussadapter dran, damit es in deine Jacke passt.

    Welcher passt oder wie man das herausfindet, wird während des Bestellvorgangs erklärt. Ich hatte keinen Standardreißverschluss, habe 2 Adapter zur Probe geschickt bekommen und einer hat gepasst.

    Diese hier habe ich hier bestellt: http://www.mamamotion.de/winterkumja.html


    Gesamt 50 Euro. Für mich die beste Variante.

    LG und alles Gute auf den letzten Metern ;-)

    Anch2

    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Auf die Kumja bin ich auch gestoßen und sie ist bisher mein Favorit, da sie zu den mittelpreisigen gehört und mit einem Reissverschluss mit der eigentlichen Jacke verbunden wird.


    Ich bin teilweise nämlich auch auf höherpreisige Einsätze gestoßen, die nur mit Klammern festgemacht werden. Das sah nicht so durchdacht/hochwertig ist ":/

    Ich bekomme mein drittes Kind, habe viel getragen und bin bisher ohne Jackenerweiterung ausgekommen. Mein Mann ist deutlich größer als ich und ich habe an kalten Tagen immer eine Sweatjacke von ihm angehabt. Das war praktisch und hat bei uns völlig ausgereicht. Die Zeit war auch immer recht kurz, wo so eine Tragejacke bei uns wirklich sinnvoll gewesen wäre (Geburtsmonate Februar und April). Ansonsten hätte ich auch die Kumja gekauft, da diese immer wieder empfohlen wird.


    Platypus schrieb:

    Und ich bin auch noch auf der Suche nach einen möglichst nicht zu teurem Tragetuch.

    Was ist denn teuer für dich? Wenn man nicht gerade das trendige Muster der aktuellen Kollektion oder ein besonderes Material möchte, sind viele gar nicht so teuer. Manchmal gibt es auch im Sale gute Schnäppchen. Wenn du ein Tuch der bekannten Marken kaufst, sind die Wiederverkaufswerte auch recht hoch. Ich hatte damals ein einfaches Tuch von Didymos, das hatte etwa 50-60 Euro gekostet und damit war ich bei beiden Kindern sehr zufrieden.


    Grundsätzlich ist aber die Empfehlung mit Baby erstmal eine Trageberatung zu machen um festzustellen, welches Tragesystem und welches Tuch/Trage zur Familie passt (wenn Papa auch Tragen will/soll).

    Wir haben auch eine Kumja.


    Hab das dazugehörige Regencover und zwei Adapter.

    Was ich toll finde ist auch, dass die Kumja lang genug für meinen Wintermantel ist, es würden oben nur noch 2-3 cm fehlen, aber der Kopf vom Baby ist sehr gut geschützt.

    Wir haben auch eine Kumja und sind sehr zufrieden. Nutzen sie beide mit zwei verschiedenen Adaptern.


    Ansonsten würde ich beim Tuch nicht sparen. Die günstigsten Tücher mit höherer Qualität gibt von Yaro und LittleFrog.

    Allerdings lohnt es sich in meinen Augen viel mehr, ein eingekuscheltes, gebrauchtes Tuch zu kaufen. Die 100% Baumwolle billig Tücher sind oft harte Bretter und nur schwer zu binden.


    An sich sind 60-150€ ein normaler Preis für ein gebrauchtes Tuch oder eine gebrauchte Trage und nicht teuer.


    Ich würde aber auch eine Beratung in Anspruch nehmen. Wenn man das nicht macht, muss man dich da reinfuchsen und wird leider sehr schnell abhängig ;-D