• Wie ist das nun mit den Ultraschalluntersuchungen in der SS????

    Hallo! Ich habe gerade gelesen, dass ab kommenden Jahr nur noch die 3 großen Ultraschalluntersuchungen erlaubt sein sollen - keine weiteren. Ich bin ja ein Gegner von reinem "Baby-TV" und finde es auch nicht so super, wenn werdende Eltern Bilder in 3D oder 4D ihrer Babys anfertigen lassen um sie rumzuzeigen, aber 3 Ultraschallutnersuchungen finde ich nun…
  • 42 Antworten

    Also Fakt ist aber doch eher, dass man weder weiß, ob es schaden kann oder ob es nicht schädlich ist. Da dann den Weg zu gehen und aufgrund der unklaren Lage zu sagen, dass man es beschränken sollte, weil es auch keinen Mehrwert für das Baby hat, ist doch nur sinnig.


    😅😂 ich durfte diese Woche den Spaß von 12 Stunden Dauerüberwachung mit dem ctg mitmachen und hab heute auch schon das zweite. Ich bin absolut davon überzeugt, dass es ihn stört und das nicht, weil da irgendwas eindrückt. Er tobt nicht so rum, wenn was anders auf dem Bauch ist, wie Kopfhörer, die Händchen der großen Schwester etc.

    Die Temperaturerhöhung um einen Grad findet erst nach einer Stunde (!) vom Doppler(!) ohne Unterbrechung statt.

    Der Mehrwert ist eine ruhige Mutter.

    tiramisu01 schrieb:

    Ich bin absolut davon überzeugt, dass es ihn stört und das nicht, weil da irgendwas eindrückt.

    Das glaube ich dir aufs Wort.


    Es sind ja auch Schallwellen, mit denen das Kind "bombardiert" wird. Mann stelle sich mal voll aufgedrehte Lautsprecherboxen vor. Nur die Wellenlänge ist eben eine andere.

    Taps schrieb:
    tiramisu01 schrieb:

    Ich bin absolut davon überzeugt, dass es ihn stört und das nicht, weil da irgendwas eindrückt.

    Das glaube ich dir aufs Wort.


    Es sind ja auch Schallwellen, mit denen das Kind "bombardiert" wird. Mann stelle sich mal voll aufgedrehte Lautsprecherboxen vor. Nur die Wellenlänge ist eben eine andere.

    Äpfel, Birnen, Frequenzen eh schon wurscht? Und bombardieren ist ein sehr tendenziöser Ausdruck um einen Ultraschall zu beschreiben der explizit für Babyuntersuchungen gedacht ist. Das lässt sich sogar direkt am Gerät einstellen.


    Ja, etwas nicht tun was nicht notwendig ist,ist immer verständlich aber im Gegenzug es verzerrt darzustellen ist nicht hilfreich und schürt Panik bei Frauen.

    Fiorentina2017 schrieb:

    Die Temperaturerhöhung um einen Grad findet erst nach einer Stunde (!) vom Doppler(!) ohne Unterbrechung statt.

    Der Mehrwert ist eine ruhige Mutter.

    Das findest Du unproblematisch? Aber Mediziner hatten mit Physik noch nie viel am Hut.


    Womit verdienst Du dein Geld?

    Taps schrieb:
    Fiorentina2017 schrieb:

    Die Temperaturerhöhung um einen Grad findet erst nach einer Stunde (!) vom Doppler(!) ohne Unterbrechung statt.

    Der Mehrwert ist eine ruhige Mutter.

    Das findest Du unproblematisch? Aber Mediziner hatten mit Physik noch nie viel am Hut.


    Womit verdienst Du dein Geld?

    Niemand tut das. Kein Doppler wird ansatzweise annähernd solang durchgeführt. Ich finde unproblematisch wenn der erste messbare Effekt bei dem vielfachen der tatsächlichen Untersuchungsdauer und bei einem seltenen Schall zum Einsatz kommt.


    Ich dolmetsche und manage im Bereich operative Gynäkologie und Kinderwunsch. (Nein, ich verdiene nix an Ultraschällen) Und du?

    Fiorentina2017 schrieb:

    Und bombardieren ist ein sehr tendenziöser Ausdruck um einen Ultraschall zu beschreiben der explizit für Babyuntersuchungen gedacht ist.

    Kostengründe können es nicht sein, dass das jetzt eingeschränkt wird, da man es ja auch selbst zahlen könnte.


    Ich finde es einfach problematisch, Dinge zu tun, wenn sie nicht medizinisch notwendig sind.

    Taps schrieb:
    Fiorentina2017 schrieb:

    Und bombardieren ist ein sehr tendenziöser Ausdruck um einen Ultraschall zu beschreiben der explizit für Babyuntersuchungen gedacht ist.

    Kostengründe können es nicht sein, dass das jetzt eingeschränkt wird, da man es ja auch selbst zahlen könnte.


    Ich finde es einfach problematisch, Dinge zu tun, wenn sie nicht medizinisch notwendig sind.

    Ist es medizinisch notwendig, wenn eine Frau ein schlechtes Gefühl hat? Erfahrungsgemäß liegen sie da häufiger mal richtig, auch wenns nur ein diffuses Gefühl ist.

    Eine Mutter die in ihren Sorgen ernstgenommen und behutsam begleitet wird ist ein gesundheitlich immens wichtiger Faktor fürs Baby. Ich nehme das Trauma von Spät- oder habituellen Aborten ernst und hoffe, dass wir aufhören Mütter wegen Kinkerlitzchen in ihrer eigenen (!) Schwangerschaft zu verurteilen als würden sie ihr Kind im Schall grillen.


    Schwangerschaften und Geburten sind teils traumatisch und aufreibende Zeiten. Einfach 'Das ändert ja nix' und 'Ich hab das nicht gebraucht' hinknallen hilft keinem was.

    Naja, dass die gesetzlichen Gegebenheiten in Deutschland jetzt geändert wurden bzw. sehr bald werden, ist ja auch nicht aus den komplett luftleeren Raum gegriffen.


    Ich selbst halte Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft auch nicht für brandgefährlich und bin froh, dass es die Möglichkeit dazu gibt. Aber wenn etwas (ohne Indikation) keinen handfesten Nutzen bringt, gleichzeitig aber nicht ausgeschlossen ist, dass es unter Umständen schaden könnte - wie kann sowas ernsthaft zur Beruhigung beitragen? Das ist doch, wenn überhaupt, eine Scheinsicherheit, die man dadurch gewinnt.


    .. und ich hatte vor der aktuellen Schwangerschaft auch schon 2 Aborte in Folge.

    Wie gesagt: Die Erfahrung die ich gemacht hab, ist dass es manchen Frauen gibt denen es hilft zu schlafen (nicht so unwichtig fürs Kind) und generell beruhigter sein zu können. Und die sind keine schlechteren Mütter deshalb. Es gibt kein one size fits all in der Geburtshilfe. Manche wollen KS mit fixem Datum, andere nur Hebammenbegleitung, andere keine Einleitung. Ich finde es schlimm wie entmachtet die Frau/Schwangere das teils erleben muss. In der Geburtshilfe gehts oft unmöglich zu. Und dazu hacken dann noch andere ein und schüren Ängste mit aufgebauschten Vorstellungen.


    Ob jemand dieselbe Beruhigung empfunden hätte ist doch dabei bedeutungslos.

    Ich bin generell auch sehr für Selbstbestimmung und dafür, dass Frauen die für sie passende Wahl treffen können. Hier geht es aber nicht um das Schüren diffuser Ängste - die TE scheint in Deutschland zu leben und dort gibt es nun mal ab bald strengere Bestimmungen bezüglich Ultraschall in der Schwangerschaft.

    Zitat

    Im Gesetzestext heißt es: „Bei der Anwendung von Ultraschallgeräten zu nicht-medizinischen Zwecken darf ein Fötus nicht exponiert werden.“ Begründet wird dies damit, dass es sich bei dem Fötus um eine schutz­be­fohlene Person handele, die der Untersuchung und den damit verbundenen möglichen Neben­wirk­ungen nicht zustimmen kann und selber keinen Nutzen aus der Untersuchung zieht.


    Die für die Bildgebung notwendigen hohen Ultraschallintensitäten seien mit einem potenziellen Risiko für das Ungeborene verbunden, insbesondere, da mit Beginn der Knochenbildung wesentlich mehr Schall­energie am Knochen absorbiert wird.


    Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nac…hen-wird-ab-2021-verboten



    Dass sogenannte Flatrates verboten wurden finde ich ok. Finds aber auch ok wenn man ausserhalb der Muki Untersuchungen mal einen macht. Ich denk wenn der jedes Mal mit 45 Euro zu Buche schlägt wird man auch kaum jede Woche hinlaufen.

    In der 1. Schwangerschaft hab ich den zb genutzt weil ein Langstreckenflug bevorstand und ich eben knapp davor wissen wollte ob alles passt und nix dagegenspricht.


    Diesmal hatte ich nur den zum feststellen der Schwangerschaft und dann die laut Pass. Durch Verschiebungen wären dann aber gut 9 Wochen dazwischen gewesen und das war mir dann so ganz ohne Kindsbewegungen und mit schlechten Zuckerwerten doch zu lange. Ich war dann ausserordentlich im KH. Das Baby spürte ich erst ab der 19. Woche und jetzt leg ich auch nichtmehr so den Wert darauf dass ein US gemacht wird. Allerdings hab ich jetzt Diabetes und muss alle 2 Wochen dafür ins KH. 8-(

    Jetzt ist mir wichtiger dass er sich zumindest abends um 22.15 mal meldet - das ist seine Zeit :_D