• Wie lange wächst die Brust in der Schwangerschaft?

    Hallo, ich bin langsam etwas verzweifelt. Das ist meine erste Schwangerschaft. Vorher hatte ich die BH Größe 75A und selbst die war auf der einen Seite noch etwas zu groß. Mittlerweile (6. Monat) habe ich Größe 85C... würde mir gerne mal wieder anständige Unterwäsche kaufen, die ich auch ne Weile tragen kann und nicht gleich wieder zu klein ist. Wie war…
  • 36 Antworten
    Zitat

    Ähm... ja!

    Hab ich mir fast gedacht. Wäre ja auch zu schön, wenn man zu diesem kleinen Wunder noch ne schöne Brust dazu bekommen würde =) Aber das tut man ja "gerne" für so ne süße kleine Maus

    Zitat

    Du hast 10cm Unterbrustumfang zugelegt in den ersten 5 Monaten Schwangerschaft?

    Optisch würde ich sagen nein, aber so stehts im BH. Habe aber auch nur den einen anprobiert, hat gepasst, also hab ich ihn genommen =/

    Da solltest du dich dringend mal vermessen (lassen). Das kann ich fast nicht glauben, 10cm sind ein Haufen Holz. Deine 75A wäre nun eine 75E wenn nur die Brust gewachsen ist und du nicht am Oberkörper mächtig zugenommen hast. Wobei es schon Sinn ergeben kann das Unterbrustband 5cm länger zu wählen bzw. so, dass man es im hintersten Haken schließen kann, weil sich in den kommenden Monaten der Rippenbogen durchs Baby aufdehnt.

    Zitat

    Wobei es schon Sinn ergeben kann das Unterbrustband 5cm länger zu wählen bzw. so, dass man es im hintersten Haken schließen kann, weil sich in den kommenden Monaten der Rippenbogen durchs Baby aufdehnt.

    Öhems, ich meinte es umgekehrt – sie solle den weitesten Haken nehmen, damit sie dann, wenn der Bh etwas "leiert" auf die engeren gehen kann...


    Aber wenn eine Ex-Schwangere sagt, der Rippenbogen dehnt sich etc, dann such am besten einen, wo Du in ein engeres passt, vllt das mittlere (ideal wären Modelle mit 5 Häkchen)

    ich hab vor 10 jahren auf jeden fall auch gut zugelegt, neun monate gestillt, ein halbes jahr zeit zum "wiederauffüllen" gebraucht und sah danach wieder aus wie vorher. nach dem abstillen ist die brust erstmal ein mittelschweres desaster, weil ja während der schwangerschaft und stillzeit das fettgewebe durch milchgewebe (oder wie immer das heißt) ersetzt wird und dann erstmal alles relativ leer ist, bis sich das fettgewebe wieder aufbaut. ein wenig steuern kann man das durch das abstilltempo. wenn man das langsam genug macht halten sich milchgewebeabbau und fettgewebeaufbau ungefähr die waage.

    Mich auch mal einmisch. Ich habe da ein VIEL Größeres Problem, als ihr ...über 75 E kann ich (soll nicht böse rüberkommen) nur lachen... oder vllt doch lieber weinen?


    Denn ich habe 95H! und das schon IMMER – jz kommt meine Schwangerschaft dazu und bin gerade bei 16+1 angelangt. Ich habe bisher an der Brust, wie es scheint nicht zugenommen – aber was wenn? Denn für mich ist jedes Kaufhaus und FAST jeder Onlineladen nicht zu gebrauchen – meine Bhs kosten PRO STÜCK 50,00 – 60,00 Eur und bisher bestelle ich die bei Bader. Das sind aber Miederwaren – sehr empfindliche Sachen und noch dazu gibet in der Größe NIRGENS Stillbhs.


    Ich hoffe und flehe inständig, das aufgrund der Ausgangsgröße da nichts mehr zukommt.. *bibber*


    Lg Darky

    @ Darklight

    geh mal auf die Seite www.busenfreundinnen.net, klick Dich ein bisschen durch die Seite.


    Die Mädels bestellen viel online in britischen Shops. Da findest Du sicher einen passenden Shop, der Still-BHs anbietet.


    Oder melde Dich an und stelle dort Deine Frage nach dem richtigen Shop :-)

    @ Darklight86

    Kann mir vorstellen, dass das nicht angenehm ist, darf ich dich mal nach deinen Maßen fragen (Größe & Gewicht). Aber witzig finde ich auch eine 75E z. B. nicht, wenn es nach der Schwangerschaft wieder auf A zurück geht und nur noch Hautlappen vorhanden sind... man weiß ja nicht wie es kommt.

    @ Caoimhe

    Ich wusste vor diesem Beitrag nicht mal, dass das eine der Umfang unter der Brust ist und unabhängig zum Körbchen, wie gesagt ich hatte vorher kaum Brust und habe prinzipiell immer 70-75 getragen. Ich hätte eig. auch gar keinen gebraucht, aber naja. Ich werde das mit dem Vermessen auf jeden Fall die nächsten Tage machen. meine Oma hat mir schon so Erweiterungen für den Verschluss gegeben, sie meinte auch ich solle jetzt sehen, dass ich in die Mitte komme und wenn ich noch was brauche soll ich die Stücke einsetzen.

    @ marika stern

    Dankeschön für den Tipp. Ich werde mal sehen, dass ich das hin bekomme mit dem langsam abstillen, wenn ich denn stillen kann, man weiß ja nie. Aber viele Bekannte haben entweder freiwillig nicht gestillt oder konnten gar nicht stillen, verstehe ich nicht ganz warum man freiwillig drauf verzichtet, aber naja.

    Ich bin 165cm klein und 90kg schwer.


    Wieso?


    Ich hatte mit 16 aber noch ne Idealfigur und damals schon ein D Cup... das is bei mir in der Familie leider.


    Meine Mutter und meine Oma waren auch so vollbusig.


    Daher habe ich mich schon dafür entschieden, sollte ich ein Mädchen kriegen und sich zeigen, dass sie in absehbarer Zeit (ab 12) auch so eine Riesenbrust haben wird, werd ich das mit einem Arzt klären und Hormonell verhindern.


    Das mag für viele ein Krasser Schritt sein, wenn ich aber meine Tochter dann vor solch Hässlichen Riesenmonstren, die Hängen und Rückenbeschwerden verursachen bewahren, werde ich das tun.


    Ich hab jz schon OHNE Bauch ein Massives Hohlkreuz, bei dem im Liegen! 3 Hände flach darunterpassen.


    Lg Darky

    @ Darklight86

    Ich möchte dir jetzt absolut nichts unterstellen und das darfst du auch nicht falsch verstehen.


    Ich bin genau so groß wie du und habe (hatte zu der ssw) 30 kg weniger. Ich kenne es nur von meiner Oma, die immer sagt, wenn eine Frau abnimmt, dann meist erst an der Brust. Natürlich muss das nicht so bei jedem sein und ich weiß, dass auch die Brust nochmal ihr Eigengewicht hat. Aber wäre das nicht vor der SS eine Möglichkeit gewesen?


    Das mit deiner Tochter musst du selbstverständlich selbst entscheiden. Oder sie, wenn sie in der Pubertät ist. Es gibt auch Frauen, die sich mit einer großen Oberweite sehr wohl fühlen oder sie sich extra vergrößern lassen, deshalb solltest du deiner Tochter diese Möglichkeit vll nicht ohne Rücksprache verwehren.


    LG

    Mit derartigen Brüsten wo man Rückenschmerzen und durch das Wirbelsäulenwachstum in der Pubertät noch Deformierungen bekommen kann, fühlt sich niemand wohl. Das kann mir keiner erzählen. Und mit Hängenden Brüsten im Alter von 25 sowieso mal gar nicht.


    Und Frauen, die sich die Brust vergrößern lassen, tuen das in dem Aspekt, das sie groß, aber nicht schlaff hängend in der Gegend rumbaumelt. Ich denke, dass wird sowieso noch Zeit haben, da ich nicht mal weiß, obs ein Mädel is... aber wenn, wird das mit nem Arzt entschieden. Denn mit 12 Jahren ist NIEMAND imstande zu wissen, was für einen das Beste ist... schon gar nicht, wenn die Konsequenzen sich auf das ganze Leben ausweiten. Aber das is nur meine Meinung.


    Und ich sage nochmal mit aller Deutlichkeit ich hatte zu meiner Jugendzeit eine NORMALE Figur und da schon D! was definitiv schon zu groß war in diesem Alter – damals war ich ja auch noch ne Ecke kleiner nech. Das meine Figur nicht optimal ist weiß ich – aber vor einer Schwangerschaft, die im Übrigen UNGEPLANT eingetreten ist abzunehmen, sehe ich keinen Sinn drin. Ich acker mich doch nicht VORHER vollkommen umsonst ab. Zumal mich trotzdem alle dauernd fragen, wo ich denn die 96 (jz 90kg) verstecke und die das gar nicht glauben können. Ich denke ja allein meine Brust macht schon knapp 10kg Gewicht aus. Außerdem kann man mich nicht mit anderen Frauen vergleichen. Ich bin nämlich ziemlich breit im Rücken – während du vllt zierlich bist. Oder was auch immer... jeder is ein Individum.


    Zumal ich DURCH die Schwangerschaft schon fast 7kg verloren habe und in einer Kur gewesen bin und dort GAR nichts abgenommen habe.


    Naaja, dass ist wohl jedem selber überlassen, was er tut... ich tendiere stark zu einer Brustredkution mit anschliessender Straffung und sobald ich alle meine Kinder habe (will ja nich nur 1) und alle gestillt habe, werde ich das in Angriff nehmen.


    Lg Darky

    Naja, was deine ersten beiden Absätze angeht, kann ich dir nichts sagen, das ist alleine deine Entscheidung, die musst du zur gegebenen Zeit für dein Kind treffen.

    Zitat

    aber vor einer Schwangerschaft, die im Übrigen UNGEPLANT eingetreten ist abzunehmen, sehe ich keinen Sinn drin.

    Sorry aber den Sinn erkenne ich leider nicht. Also bist du der Meinung, egal wie unwohl man sich fühlt, abnehmen macht erst nen Sinn, wenn man ein Kind bekommen hat.


    Also ich hatte zwischendurch auch schon Kleidergröße (Hosengröße) 40 und habe mich nicht wohlgefühlt und durch gesunde Ernährung wieder die Kleidergröße 34/36 bekommen (ohne zu hungern). Gut, ich habe jetzt im 6 Monate (fast 7.) wieder fast Hosengröße 40, aber das gehört doch nun mal dazu. Dafür bin ich doch schwanger. Was vorher war spielt doch absolut keine Rolle, ich muss mich ja wohlfühlen.

    Zitat

    Ich acker mich doch nicht VORHER vollkommen umsonst ab.

    Aber wieso denn umsonst? Man ist doch da, um sich wohl zu fühlen und nicht nach dem Motto "hm, okay, ich bin übergewichtig, aber warum sollte ich abnehmen, wenn ich durch ne Schwangerschaft IIIIIIRRRGGEENNDDWWAANN (weil war ja nicht geplant) sowieso wieder zunehme" Sorry, aber das verstehe ich nicht.

    Zitat

    Ich denke ja allein meine Brust macht schon knapp 10kg Gewicht aus.

    Selbst 80 kg bei einer Körpergröße von 165 cm sind doch nicht gesund....

    Zitat

    Außerdem kann man mich nicht mit anderen Frauen vergleichen. Ich bin nämlich ziemlich breit im Rücken – während du vllt zierlich bist.

    Man kann nie 2 Frauen miteinander vergleich, jede Frau ist anders. Aber so leid es mir tut, klingt einiges nach Ausreden.

    Zitat

    Zumal ich DURCH die Schwangerschaft schon fast 7kg verloren habe und in einer Kur gewesen bin und dort GAR nichts abgenommen habe.

    Du bist, wenn ich das richtig gesehen habe, in der 16 ssw, sprich 4. Monat. Bei mir war es bis zum 4. Monat auch heftig und ich habe mehr abgenommen und mich nach jeder Mahlzeit und auch Nachts immer übergeben. Das ist häufig so, dass man da mehr abnimmt. Das ändert sich in den folgenden Monaten ganz schnell, glaub mir =) Aber um Gottes willen, nun bist du schwanger und kannst nichts an deinem Gewicht ändern. Bitte keine Diät. Iss, wozu auch immer zu Appetit hast.

    Zitat

    Naaja, dass ist wohl jedem selber überlassen, was er tut... ich tendiere stark zu einer Brustredkution mit anschliessender Straffung und sobald ich alle meine Kinder habe (will ja nich nur 1) und alle gestillt habe, werde ich das in Angriff nehmen.

    Das ist deine eigene Entscheidung, die du alleine treffen musst.

    Also ich hab normalerweise 75B, in der Schwangerschaft hab ich bis ca. 8. Monat 80C getragen (am Ende mit dem Zwischenstück), Ende SS 85D, obwohl ich im Umfang nicht zugenommen hab. Aber der Brustkorb weitet sich tatsächlich enorm durch die SS. Nachher kommt ja noch der Milcheinschuss und die Stilleinlagen. Ende SS war das D-Körbchen noch etwas gross, nach der SS passt es satt.Etwa 3 Wochen nach der Geburt begann sich mein Beustkorb wieder zu "normalisieren", ich werd wieder schmaler, das D-Körbchen bleibt wohl solange ich stille.


    Es ist wichtig, dass Du kein zu kleiner oder knapper BH trägst, damit sich die Brust während der SS gut entwickeln kann und anschliessend um Brustentzündungen und Milchstau vorzubeugen.


    Wünsch Dir eine schöne SS, geniess die neuen Formen und Kurven ;-)


    Noomi mit Mayla, 7 Wochen