Zeigen

    Jenny111 schrieb:

    Na, das Problem habe ich zum Glück nicht. Ich trage sehr gerne wirklich knappe und sehr figurbetonte Badehosen und freue mich über die Wirkung, die das bei anderen Badegästen hervorruft. Mädchencliquen fangen gerne an zu tuscheln und zu kichern, Mädchen mit Freund schauen plötzlich kritisch bei ihrem Freund hin :-) . Eine Bademeisterin ist auch schon mal rot geworden.


    Ich zeige gerne, was ich habe...

    wenn ich shorts trage, klemme ich mir beim einsteigen ins auto immer die eier. halte das alles lieber ein bischen zusammen.


    bei einem arztbesuch hatte ich mal vergessen, slips anzuziehen. ich musste mich zur untersuchung auf den rücken legen und ein bein anwinkeln. am zucken der mundwinkel der schwester konnte ich ablesen, dass die wahl meiner unterwäsche nicht ganz die beste war.


    yellow-press-umfragen zeigten, dass frauen nach dem blick ins gesicht auf den schritt bei männern sehen. enttäuscht sie nicht länger. außerdem kann ein ein wohlgeformte beule in der hose über eine langweilige visage hinweg trösten.


    der blick auf den arsch ist genauso weit oben in der hierarchie der visuellen vorlieben. bei mir auch.


    also männer, bringt euch nicht aus prüderie oder weil es die mode so will um eure chancen.

    Nur String

    Ein paar Argumente für den String (wenn FKK im textil-Schwimmbad nicht geht):


    1. Es ist am hygienischsten, da der Stoff bester Nährboden für Keime aller Art ist. Es gibt bereits die ersten Schwimmbäder, wo Badeshorts genau deshalb verboten sind.


    2. Es ist am gesündesten, da nasser Stoff auf der Haut die körpereigene Temperaturregelung behindert und Erkältungskrankheiten fürdert.


    3. Nassen Stoff find ich nicht angenehm.


    4. Der leibe Gott hat mich nackt geschaffen und ich bin deshalb diesem Ideal am liebsten möglichst nahe.


    5. Die Shorts (insb. wenn die Hosentaschen umgekrempelt raushängen) finde ich persönlich überhaut nicht schön.


    Ich trage also stets den Mini-String.


    Dabei liebe ich es zu beobachten, dass viele Menschen immer noch auf der Entwicklungsstufe des gemeinen Herdentieren stehen:


    Wenn mich 1 oder 2 Personen sehen, verhalten Sie sich ganz normal.


    Wenn ich an einer Jugendgruppe (14-25 jährige) vorbei spaziere (also mein Po von hinten sichtbar ist), beginnt meist einer zu lästern und nach kurzer zeit fängt die ganze Meute an zu lachen und jeder versucht den anderen an Lautstärke und dummen Bemerkungen zu übertreffen. Da ich ja schon weiß, was passiert, beobachte ich das Ganze aus den Augenwinkeln und gehe ganz normal weiter.


    Nach kurzer Zeit gehe ich wieder zurück, auf die Lästergruppe zu. Seltsamerweise lacht niemand und alle gucken verlegen zur Seite. Es ist eben ein Unterschied, ob man "hinter dem Rücken" lästert oder demjenigen dabei in die Augen schauen muss. Wenn es mir bei der Hintur gelungen ist, den Anführer zu ermitteln, gehe ich jetzt in seine Richtung und frage ihn ganz höflich nach der Uhrzeit. Danach frage ich, ob jemand wüsste, wie lange das Schwimmbad heute geöffnet hätte, wie das Essen im Restaurant ist, welche Hotels/Kneipen/Discos in der Nähe zu empfehlen sind usw. Oft entwickelt sich recht schnell ein ganz normales freundliches Gespräch und die Leute sind auf einmal total hilfsbereit.


    Die Beobachtung eines solchen Verhaltens macht mir immer jede Menge Spaß.

    Also hat ein String keinen nassen Stoff? Und wie Du, Extremer, selbst schreibt, hindert nasser Stoff am Körper die eigene Temperaturregelung. Shorts sitzen lockerer, also sind doch Strings noch viel schlimmer, denn sie liegen direkt am Körper an. Genauso halte ich das mit dem Nährboden für Keime für Quatsch. Wenn man sich nach dem schwimmen normal abduscht und wäscht, dann gibts keine Probleme. Wenn es so bedenklich wäre, dann hätte Stiftung Warentest schon was veröffentlich und Ärzte gewarnt.

    Missverständnis

    Also ein Short hängt in trockenem Zustand vielleicht angenehm locker auf der Haut. Nach dem Baden klebt er fest am Körper.


    Bezüglich der Keime meine ich speziell die Situationen, wo die Schwimmhose über längere Zeit außerhalb des Wassers getragen wird, also z.B. im Schwimmbad-Restaurant, auf der Liegewiese im Freibad, beim Volleyball, ... Da sind Strings nachweislich hygienischer (nackt wäre natürlich noch besser)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    das finde ich nicht mal so schlimm, aber ich find diese engen dinger einfach UNGEMÜTLICH. ich trage immer die ganz langen, labberigen.


    Da muss ich grad noch ws loswerden:


    in frankreich muss man im schwimmbad enge tragen. und ich war halt beim schüleraustausch mit frankreich dabei und einige sind ins schwimmbad gefahren und hatten nur lange dabei. da konnten die sich badehosen LEIHEN!! also wenn das nich eglich is. {:(


    also wirklich: nein danke. :(v

    lol na ja....


    ´Meine freundin und ich waren mal mit nem freund aus unserer Klasse im Schwimmbad. Er hatte 3 badehosen an: eine enge, eine stoffbadehose( Boxershort) und ne ganz normale (weite).


    Warhscheinlich weil er seine dauerlatte verstecken wollte :-D


    Also ich als mädchen finde Boxershort besser weil man seine hand mal schnell in eine der überweiten hosenbeine wandern lassen kann. ;-D


    ... die kurzen engen Teile na ja... find ich jetzt nicht so toll, wir mädels ziehe uns ja auch nicht die Tangas falschrum an und ziehend das "schnürl" durch die lippen damit man auch ja viel sehen kann!

    Warum sollte man nicht drei Badehosen tragen. Ich z. B. trage häufig nen T-Shirt, Sweatshirt und nen Jersey (Eischockey, Football und Baseball). Aber will ich damit etwas verstecken? nein, ich trag halt nur gern diese Klamotten. Vielleicht hatte der Typ halt gern viele Hosen an, kann ja sein.

    slips, strings und das ganze sind mir schlicht und ergreifend zu eng.


    meistens trage ich beim baden gar nichts. im schwimmbad trage ich zum duschen nichts, aber dann schon schlabberhosen. wenn die nass sind, liegen die durchaus so eng an, dass man alles sieht, aber sie klemmen eben nichts ein. beim schwimmen sind sie allerdings etwas hinderlich (weil man halt viel wasser mitschleppt); wenn ich "richtig" schwimmen will, trage ich retroshorts.

    Ich trage immer ganz enge badehosen und wenn nicht viel los ist spiele ich mir immer daran herum bis er steif ist und wenn ich dann aus dem wasser gehe dann schauen die kleinen mädchen ganz neugierig