Frage an alle Radfahrer und Radlerinnen

    Kommt es gelegentlich vor, daß Ihr durch die Reizung des Fahrradsattels zwischen den Schenkeln sexuell erregt werdet?


    Oder anders gefragt: Wer masturbiert gerne auf dem Fahrrad?

  • 15 Antworten

    Also masturbieren kann ich das nicht nennen, aber.

    Dadurch, dass ich beschnitten bin (vor 6 Monaten) kommt es immernoch manchmal vor, dass mir bei Fahrradfahren einer abgeht.


    Also masturbieren kann ich das nicht nennen.

    In der Hose

    Bei mir wird der Schwanz durch die Tretbewegungen eher in der Hose gereizt. Es kommt schon häufiger vor, daß ich beim Fahren einen Steifen kriege. Er rutscht dann in der Hose in eine Position, in der er bei jeder Umdrehung leicht gerieben wird.


    Ich hab' es allerdings noch nie auf dem Fahrrad selbst bis zum Orgasmus getrieben. Wär ja auch nicht so praktisch mit einer feuchten Ladung in der Hose weiterzufahren. Ich bin dann eher in die Büsche oder in einen Hausflur, und hab's mit der Hand zu Ende gemacht.

    Fahrrad fahren ist geil ;-)

    Hallo zusammen,


    mich erregt das Fahrrad fahren regelmäßig, eigentlich fast immer, je nach Strassenbelag war ich schon so mächtig erregt, dass ich schon öfter kurz davor war...aber eben nur kurz davor...zum Glück hatte ich meistzens (m)einen Mann dabei und wir konnten ne Pause einlegen 8-)


    ach, wann ist endlich wieder warm...

    Nä!

    Ich hab 'n Hollandrad,und auch wenn ich länger Unterwegs bin erregt mich weder die Reibung des Sattels noch der Hose.


    Wenn ich mit meinem Rennrad toure,dann habe ich trotz gepolsterter Hose nach einiger Zeit ein Taubheitsgefühl zwischen den Schenkeln,welches erst nach 'ner kurzen Pause verschwindet.


    Also auch hier:keine Erregung.........


    bye...


    Ach ja,und masturbieren au dem Rad iz auch nich.

    reizt sehr

    Ich fahre viel mit einem Rennrad. Schon bei der Hose fängt das an. In richtigen Raderlhosen trägt man keine Unterhosen. Und diese Rennhosen sind noch eng. Der Sack ist nach unten und den Schwanz lege ich nach oben. Beim fahren werden immer die Eier schön massiert, sie liegen geau auf dem Sattel. Ich bekomme meisten einen steifen Penis. Dann klemme ich ihn unter den Elast, dass die Eichel herausschaut. Und die Vorhaut habe ich ganz zurück gezogen. Dann muss ich nichts mehr machen, nur noch schön regelmässig fahren. Das ist massage genug. Nach paar minuten überkommt es mich und spritzt ab. Häufig vergesse ich es oder kann es nicht, meinen Schwanz dann etwas mehr herauszunehmen und vom Körper wegzudrehn. Dann spritze ich mir halt mein Trikot voll und das Sperma läuft dann über die Hose auf das Rad und tropft auf den Boden.


    Erwischt worden bini ich noch nie dabei. Weiss nicht wie die Reaktionen ausfallen würden.

    Re: Radfahren

    Ich habs mal ohne Slip probiert. Nach 1nem Kilometer war das schon nicht mehr angenehm, es tat weh. Manchmal radle ich mit Kugeln, das ist gut, gerade auf schlechteren Wegen wie im Wald. Aber mit Höse !!

    neeeeeeeeeeeee

    ich schließe mich da mal garfield an!!!


    da ich nur ein rennrad habe kann ich auch nur vo meinen erfahrungen mit diesem sprechen!!!


    nach einiger zeit des fahrens, entsteht ein gewisses gefühl der taubheit, "er" schläft gradezu ein!!! ausserdem wird´s mir immer recht kühl in der gegend und "er" wird alles andere als gross und erregt!!!


    ausserdem hab ich beim fahren anderes im kopf als meine geilheit zu befriedigen, da will ich mich eher richtig schön auspowern!!!

    Taubheit beim Radfahren...

    ... ist unangenehm und kein gutes Zeichen. Angeblich leidet darunter die Zeugungsfähigkeit. Von Erektionsproblemen habe ich auch schon gelesen. Kann ich aber selbst nicht bestätigen ;-D


    Aber im Ernst, wenn das beste Stück beim Radeln einschläft, solltest Du besser mal den Sattel wechseln. Ich habe mindestens 6 verschiedene ausprobiert. Der beste ist für mich von Specialized. Kann ich nur empfehlen! Da stört nichts meine Erektion auf dem Fahrrad ;-)