Bei einem guten Bekannten/Freund würde ich auch nicht auf diese Frage antworten... Geht dem doch nichts an ob und wie oft ich es mir selber mache... Solch intimen Dinge werden nur mit meinem Partner besprochen und evtl mit einer guten Freundin... Und das hat sicherlich nichts damit zu tun, dass ich verklemmt bin oder so, aber ein bissel Intimsphäre sollte es schon geben...

    @ MissSecret

    bei "nem Bekannten" würd ich dir Recht geben. Aber bei enger Freundschaft mach ich keinen UNterschied ob männlich oder weiblicher Freund. Ich z.B. kann eher engeren freundschaftlicheren Kontakt zu Frauen aufbauen als zu Männern. Da ich recht gut zuhören kann kommen immer mal wieder "pikantere" Themen auf den Tisch. Mir wird dann über sexuelle Frustration in der Beziehung geklagt, es wird über SEx generell und auch über SB geredet. Nicht um sich gegenseitig aufzugeilen sondern weil eine enorme Vertrauensbasis besteht. Ich würde das was man bzw. frau mir sagt nichtmal meiner Partnerin weitererzählen. Wenn die Frage kommt "was meinst du wie sie zu dem Thema denkt?" antworte ich immer "keine Ahnung, frag sie selbst, ich werd das nicht machen"


    Wir haben es immer so gehalten: Fragen darf man in einer (engen) Freundschaft ALLES, antworten muß man nur wenn man will. Nachbohren ist tabu, wenn aber etwas gesagt wird, dann die Wahrheit. Lügen jeder Art sind absolut tabu. Dann lieber gar nix sagen was OK wäre.


    Kurzum - ich kenne in der Zwischenzeit so manche Leiche die die Frauen im Keller haben, einige davon kennen auch meine Leichen. Aber nur die, denen ich absolut vertraue.


    Und diese Messlatte liegt sehr hoch....

    @ Saar-Mädel

    ist ja eigentlich ganz ok, aber gab es da nicht doch die Schwelle zwischen "enger Vertrauten" (m oder w) und "großer Runde/Clique"? Meine, fällt es nicht schwerer vor so ner großen Runde darüber zu reden? Also wenn absolutes Vertrauen da ist kann ich über alles reden, bei "normalen Bekannten" differenzier ich da schon. Auf der Arbeit würd ich z.B. nie erzählen, daß ich am Wochenende mit meiner Süßen in ner Lesben-Kneipe war weil die mal Sex mit ner Frau ausprobieren möchte...

    naja,.. wenns mein *sehr guter freund* wissen will,.. dann würd ich ihm das schon sagen. hemmungen hab ich da keine,.. :-)


    nur ich habe keine sehr guten *Freunde* (männliche), mit denen ich mich nicht amüsiere ;-) kann ich also schlecht sagen. wenn mich ne gut e freundin fragt, hab ich da auch keine scheu davor, mit ihr über das thema zu reden.


    SB ist eine schöne sache,.. da braucht man sich nicht schämen über das thema. tut doch jedem gut sowas. erfahrungsaustausch kann ja nicht schlecht sein ;-D

    je nach Person

    Also bei mir kommt es nicht nur auf die Tiefe der Freundschaft an, sondern auch auf die person. Ich habe zB gute Freunde, mit denen rede ich nie über Sex (und somit auch nicht über sb) Hingegen gibt es Leute, die ich nicht sooo gut kenne und trotzdem besprechen wir so Intimes. Das Geschlecht spielt nicht so eine Rolle, wobei trotzdem immer eine Spannung in der Luft liegt, wenn Männer dabei sind.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    keine probleme

    ich bin da ziemlich offen, ich hab da keine hemmungen mit einem wirklich guten kumpel drüber zu reden. Sb macht doch schliesslich jeder, ist doch nichts schlimmes, also kann man doch drüber reden.

    ich bin da ziemlich offen, ich hab da keine hemmungen mit einem wirklich guten kumpel drüber zu reden. Sb macht doch schliesslich jeder, ist doch nichts schlimmes, also kann man doch drüber reden.


    Stimmt :)^ :)*