Pervers, Angst vor mir selbst

    Hallo,


    ich habe noch nie darüber gesprochen, auch nicht im Netz, da ich Angst habe dass ich für meine Vergehen belangt werden kann. Ich weiß nicht was mit mir ist, eigentlich bin ich eine ganz normale junge Frau, attraktiv, habe viele gute Freunde und andere empfinden mich als liebenswert. Ich kann eigentlich keiner Fliege was zu Leide tun. Auf der anderen Seite bin ich ein psychisches Frack, habe eine Essstörung und eine Persönlichkeitsstörung mit SVV. Das selbstverletzende Verhalten rührt auch daher, dass ich mich vor mir selbst ekle.


    Ich habe ein unwahrscheinliches Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Dabei geht es mir kaum um die Erregung, sondern mehr um das "spirituelle", eben einem liebgewonnen Menschen nah zu sein, so nah wie möglich. Ich bin gerne devot, wobei mir dieser Wunsch noch nie wirklich erfüllt wurde. Devot nicht in dem Sinne, dass ich beleidigt oder geschlagen werden will, sondern einfach dass mein Partner ein wenig dominant ist, mir mal die Arme festhält oder sowas, dass ich mich wehren kann. Ich bin sehr experimentierfreudig, im gegensatz dazu steht aber, dass Sexualität für mich ein totales Tabuthema ist. Ich schäme mich schon, wenn eine Freundin mich fragt, wie ich verhüte. Auch mit meinen Partnern kann ich nicht über meine Vorlieben sprechen, nur ganz selten nach langer Überredungskunst habe ich mal Andeutungen durchdringen lassen. Ich fühle mich dann sofort schmutzig.


    Das größte Tabuthema für mich ist allerdings die Selbstbefriedigung. Früher habe ich das fast täglich getan, seit geraumer Zeit nur noch einmal die Woche oder seltener, keine Ahnung, es einfach keine Lust mehr da. Selbst meinem Freund gegenüber, mit dem ich 5 Jahre zusammen war, habe ich hartnäckig bestritten, mich selbst zu befriedigen. Ich sehe das als Sünde und Schwäche des Fleisches. Vor einigen Jahren noch habe ich mich nach der Selbstbefriedigung gegeißelt.


    Mein größtes Problem ist, dass es abartige Züge annimmt, nein viel mehr, es ist abartig. Ich habe oft Pornos im Internet gezogen und mich dann befriedigt. Irgendwann habe ich in einem FileSharing programm nach Kinderpornos gesucht, aus Neugierde, ob man die wirklich einfach so bekommt. Mein Gedanke dahinter war nicht, dass ich das sehen wollte um mich geil zu machen, aber genau das ist passiert. Mein Gott es war nicht schwer solche Teile zu finden, und es war Kinder dabei die waren keine 10!! Und ich habe es angesehen und mich geekelt, geweint und beides nochmals mehr als ich merkte dass es mich total anmacht! Ich habe jetzt schon länger sowas nicht mehr angesehen, alles gelöscht usw. weil ich solche Angst vor mir selbst habe.


    Was ist das, gehöre ich in die Klappse, in den Knast sogar?? Ich hasse mich so sehr dafür und bitte bitte glaubt mir ich verurteile sowas zutiefst! Ich weiß nicht was ich machen soll, woher kommen solche Neigungen? Es ist auch überhaupt nicht so, dass ich an Kindern was finden könnte, absolut nicht. In den pronos hat mich lediglich der "Vergewaltigungscharakter", das "devote" so in den Bann gezogen. Ich hatte auch schon öfter nach Vergewaltigungsvideos gesucht, zum Glück keine gefunden, nur gefakte!


    Bitte verurteilt mich nicht, helft mir, was soll ich machen um wieder normal zu werden? =(

  • 130 Antworten

    ehrlich gesagt hab ich das selbe Problem wie du.


    und ich hoffe wir werden jetzt deswegen nicht bestraft.


    es ist wirklich schlimm.


    es gab eine zeit, in der hab ich kleinen kindern hinterhergeschaut. hm. fand sie süß. und leider hab ich das selbe getan wie du. hatte auch angst vor mir, weil ich nicht wusste, ob ich irgendwann wirklich noch etwas schlimmes mache.


    nunja, es hat sich gebessert. hmm.. :-/


    ein ziemlich heikles thema!


    Auch ich könnte niemals einem Kind etwas zuleide tun! Und irgendwie könnte ich weinen, sobald mir irgendjemand etwas von einer Vergewaltigung erzählt. das macht mich psychisch irgendwie voll runter.


    trotzdem is da diese andere seite.


    naja, also, ich hoffe es wird dir und mir jemand antworten ;-)


    HerbeQ

    Also, liebe Leute, ich weiss nicht ob es unbedingt richtig ist, hier öffentlich über solche brisanten Themen zu sprechen. Ich denke mal, da gibt es andere Fachleute mit denen man intimer über solche Neigungen sprechen kann als nun ausgerechnet hier. Ich verabscheue übrigens alles, was in diese Richtung geht und kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie jemand bei Kinderpornographie geil werden kann, sorry.


    Ich würde da, selbst bei jemandem den ich vielleicht gut kennen würde, eisern hinterher gehen und nicht solange ruhen, bis derjenige hinter Schloss und Riegel ist. Also, wie gesagt, meine Meinung ist, das gehört hier nicht hin. Sucht Euch irgendeinen Psychologen.

    Hi


    Pädophil zu sein heißt nicht, wenn man Kinder geil findet. Jeder kann Kinder geil finden. Pädophilie meint, wenn man NUR noch durch Kinder aufgegeilt werden kann.


    Wobei man erstmal festlegen muss, was Kinder sind. Mit 12 Jahren sehen einige top aus, da kann man nichts gegen sagen, aber man kann und darf sich nicht an Kindern vergreifen, niemals! Aber was noch darunter geht, das ist in meinen Augen krankhaft und kann gefährlich werden.


    Es gibt Leute, die Dir (falls du das Problem noch hast) und anderen helfen können. Lies einfach mal rein. http://www.sexualmedizin.chari…dunkelfeld/dasprojekt.php


    Ich denke, oft ist es auch einfach eine Phase, wenn man erwachsen wird. Man wird dicker, haariger, unattraktiver und beneidet die anderen, jüngeren Jungen/Mädchen. Aber wenn man sich dann selbst akzeptiert hat, ist das vorbei, denke ich.


    Dann noch zwei Sachen:


    - "Die Gedanken sind frei"! - Ich weiß nicht, ob es noch gültig ist, aber selbst der Gedanke an Sex mit Kindern ist strafbar. Natürlich kann sowas niemals nachgewiesen werden, das ist Schwachsinn.


    - Ganz früher war Pädophilie hoch angesehen. Erst das Christentum hat dem schlagartig ein Ende gesetzt. Auch wenn es heutzutage kaum auf Akzeptanz stößt - man kann nicht sagen, dass es grundsätzlich unnormal ist.


    Finde ich toll, dass du deine ganzen Bilder gelöscht hast, das war der wichtigste Schritt! :-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Erstmal danke für das Feedback, wobei ich hier nochmal ganz klar wiederholen will, dass ich an Kindern nichts erotisches finde. Null! Und ich finde Kinderschänder haben wie alle anderen Vergewaltiger die Höchststrafe verdient. Ich möchte nicht mißverstanden werden! Darum geht es bei mir nicht. Ja, es geht um den Gewaltakt, wobei ich auch überhaupt kein Fan von SM bin, deswegen check ich ja selbst nicht, was mich da reitet und es macht mir Angst! Zumal mir teilweise fast das Kotzen gekommen wäre. Ich hatte sogar vor der Polizei die Videos zu melden...bis ich dann daran dachte, dass die mich eventuelle gleich selbst mitnehmen, weil ich den Suchbegriff in EMule eingegeben habe... >:(

    wenns dir doch nur um das unterdrückte, devote geht, musst du dir sowas doch nicht mit kindern anschauen...


    dann hol dir doch normale pornos, wo so was von schauspielern ganz normal fabriziert wird.


    fide ich aber gut, dass du dir über dich gedanken machst und diese neigung nicht einfach so hinnimmst...

    Hi...

    Du,


    ich glaube Du solltest nicht bei der Kindergeschichte anfangen nach Deinem Problem zu suchen, das sind "nur" die Auswirkungen. Ich denke es fängt schon früher an, so wie Du erzählt hast. Höre weniger auf den Rat hier im Netz, das bringt nichts, sondern vertraue Dich einem guten Therapeuten an. Es gibt auch in vielen Städten Caritative Einrichtungen, die solche Beratungsstunden gegen Spende anbieten (wenn es am geld leigen sollte).


    Viel Erfolg

    ich glaube nicht, dass dir was passiert, wenn du die videos anzeigst...


    eher, wenn jmd draufkommt, und du es nicht getan hast..


    kinderpornographie ist strafbar - und das ist gut so!!!


    ich würde sofort anzeige erstatten, wenn mir solche videos in die hände fallen würden!!


    stell dir mal vor, wieviele sich solche videos aus reiner geilheit auf kinder ansehen!!! und dann vielleicht noch das nachbarskind vergewaltigen! denk doch mal, wenn das dein kind wäre!!


    meiner meinung nach schuldest du das den kindern und den eltern der kinder! oder findest du das okay?? ich denke nicht!


    DU kannst was dagegen tun! nämlich anzeige erstatten!!

    Die gezielte Suche nach Kinderpornographie im Internet ist ebenso strafbar wie das Abspeichern der Bilder oder Filme.


    Allerdings kannst du angeben,die Seiten durch Zufall gefunden zu haben und kannst die Website mit Angabe von Uhrzeit und Datum an die Polizei senden.


    Auf keinen Fall die Filme oder Bilder schicken!


    So dürftest Du eigentlich keine Probleme bekommen.


    Aber bitte,egal was Du findest und egal warum:Melde die Seiten denn da werden die Schwächsten der Gesellschaft kaputt gemacht!

    @ Aprill66

    Es war ja keine www-Seite, sondern ein P2P-Client, also ein Programm, mit dem man (ganz ohne Serverzugriff) untereinander Dateien (Bilder, Filmchen, mp3s, etc.) austauschen kann. Diese Technik ist als solche auch nicht ganz unproblematisch, da man durch die Nutzung alleine schon gegen Urheberrechte verstösst. Ausserdem gehst du aktiv hin und untersuchst die angeschlossenen Userfestplatten nach Files mit einem bestimmten Namen.


    Viele Grüsse

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.