• Pervers, Angst vor mir selbst

    Hallo, ich habe noch nie darüber gesprochen, auch nicht im Netz, da ich Angst habe dass ich für meine Vergehen belangt werden kann. Ich weiß nicht was mit mir ist, eigentlich bin ich eine ganz normale junge Frau, attraktiv, habe viele gute Freunde und andere empfinden mich als liebenswert. Ich kann eigentlich keiner Fliege was zu Leide tun. Auf der…
  • 130 Antworten

    @ Drizeps

    Zitat

    @Johanna-K


    wurdest Du schon mal missbraucht


    Wenn nein, äußere Du dich nicht dazu, wie schlimm das ist oder nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Und du? Wurdest du schon mal ermordet? Wenn nein, dann äußere dich nicht mehr dazu....


    Nein, ich wurde noch nicht missbraucht, aber ich kenne welche, die als Kind missbraucht worden sind, und ich weiß, wie sie heute leben und welche Einschränkungen sie dadurch haben. Insofern kann ich mir sehr wohl eine Meinung bilden und sie äußern.


    Um es noch mal ganz klar zu sagen: Ich habe nie behauptet, dass Kindesmissbrauch unschädlich sei oder dass es nicht bestraft werden sollte. Ich bin sehr wohl für eine angemessene Strafe. Aber ich bin der Meinung, dass Mord ein wesentlich schlimmeres Verbrechen ist. Und dass er wesentlich härter bestraft werden muss um für Sexualstraftäter eine große Hemmschwelle vor einem Mord aufzubauen.


    Und wenn du jetzt die Diskussion weiterführen möchtest: Gewöhn dir mal einen sachlicheren Ton an und gifte die Leute nicht so an! Deine Unterstellungen sind eine Unverschämtheit.

    Dann solltest Du Dir zuerst überlegen was Du schreibst, und mit wlecher langeweile Du über Opfer sprichst!!!!!!


    Ich bin mal gespannt, was Deine bekannten Opfer sagen, wenn Du Ihnen ins Gesicht sagst, dass man ( wie Du es geschrieben hast!!! ) mit ein bissl psychologen "Training" das Leben wieder ganz normal betrachten kann!!!!!!!!


    Lalalala jetzt ist wieder alles ganz normal.... So hast Du es beschrieben!!


    Ich weiß auch gar nicht, warum Du immer auf das Thema Mord herum hackst!! Es sollte nicht mal zum Missbrauch kommen!!!


    Also, wenn ich den Missbrauch so hart bestrafe wie es nur geht, dann passiert nicht mehr der mord!! Sonder auch der Missbrauch wird vielleicht weniger!


    Heute wenn einer ein Kind missbraucht, acht laaaange Jahre lang, bekommt es 3 Jahr und kann bei guter Führung nach 2 jahren nach hause gehen!!!


    Aber das Kind, hat ein lebenlang die angst, die wut, die verzweiflung, keine bindungsperson aus angst verletzt zu werden, will keine Kinder mehr bekommen, kann keine sexuelle lust mehr verspüren, kein vertrauen mehr zu irgend einer bezugsperson......


    Und dann wird hier ein Faden aufgemacht, in dem eine Person schreibt, dass Sie sich zu pornos hingezogen fühlt, in dem Kinder missbraucht werden, und siehe da alle haben mitleid!!


    Ich nicht!


    Hier wird mit allen möglichen bandagen gekämpft:°( um dem "Täter" zu helfen, und die Opfer:°( sind bei manchen von Euch nur Zahlen und Vergleiche...


    Weißt Du eigentlich, dass sich viele der Sexuellmissbrauchten irgendwann das leben nehmen, weil sie damit nicht umgehen können!?


    Ja die wurden mit dem Missbrauch schon getöted!


    Und der Täter fängt nach 2-3 jahren ein neues leben an, wenn er wie in vielen Fällen nicht wieder zum täter wird!!!!!!!!!!

    @ römerin

    genau dass will ich hier den Lesern vermitteln!:)^


    Mit einigen lapiedaren Aussagen, werden die Opfer hier ganz schön herunter gespielt!


    Das ist dass was ich hier nicht verstehen kann!


    Hier geht es doch nicht um ein Kaffeegränzchen, wo man mal so kurz über die lotozahlen spricht!


    Wenn man sich hier auf ein solch hartes Thema einlässt, dann aber nicht mal eben nur so!.......

    @ Johanna-K

    Erregt dich vielleicht "auch" der Gedanke, selbst vergewaltigt zu werden? "Letzteres ist bei Frauen gar nicht so selten "(hatte ich auch schon, aber in sehr milder Form). Nicht, dass der Wunsch besteht, dass es einem wirklich geschehe, nein davor besteht genauso viel Abscheu wie bei jeder anderen auch. Aber in der Fantasie...


    Muss ich dazu was sagen!?*kopfschüttel


    Sag das mal einem Opfer ins Gesicht.....


    Verstehst Du was ich Dir sagen will? Du verletzt Menschen ( wie mich ), die mit missbrauch leben müssen, indem so soetwas behauptest.


    Und vielleicht liest dass hier einer, der psychisch nicht ganz auf der höhe ist, und denkt sich: Ach das mögen die frauen also ins geheim, ein nein ist also ein ja.................

    Zitat

    Also, wenn ich den Missbrauch so hart bestrafe wie es nur geht, dann passiert nicht mehr der mord!! Sonder auch der Missbrauch wird vielleicht weniger!

    Genau dass glaube ich nicht. Ich denke, Missbrauch würde weniger, Mord würde mehr.

    Zitat

    Heute wenn einer ein Kind missbraucht, acht laaaange Jahre lang, bekommt es 3 Jahr und kann bei guter Führung nach 2 jahren nach hause gehen!!!

    Und glaubst du, wenn ihm 15 Jahre oder mehr gedroht hätten, dann hätte er sich acht Jahre lang beherrschen können? Ich glaube nicht. Denke, es war ein Täter, der mit dem Penis und nicht dem Gehirn denkt! Effektiv zwei Jahre sind allerdings schon reichlich wenig.

    Zitat

    Weißt Du eigentlich, dass sich viele der Sexuellmissbrauchten irgendwann das leben nehmen, weil sie damit nicht umgehen können!?

    Ja, ich weiß, dass es solche Fälle gibt. Dann stimmt die Aussage "Missbrauch=Mord". Ich würde die Fälle auch unter Mord zählen, den ich in jedem Falle verhindert haben möchte. Wenn dies für die meisten Missbrauchsfälle gälte, würde ich mich deinen Strafforderungen anschließen.

    Zitat

    Und dann wird hier ein Faden aufgemacht, in dem eine Person schreibt, dass Sie sich zu pornos hingezogen fühlt, in dem Kinder missbraucht werden, und siehe da alle haben mitleid!!

    Stimmt so nicht. Die TE war ja selbst schockiert über ihr Verhalten, und wir möchten, dass ihr geholfen wird, damit sie gerade nicht zum Täter wird (bisher war ihre Tat verhältnismäßig klein). Wenn sie selbst schockiert ist, ist das ein guter Moment sinnvoll zu helfen. Dies ist hier im Sinne der Kinder! Wenn man mit hoher Strafe drohen würde, würde sie schweigen, bis sie womöglich mit ihren Gefühlen alleine nicht mehr klar kommt und doch zum schlimmen Täter wird.


    Also, mir geht es darum, wie man am sinnvollsten die Kinder schützen kann. Wie die Täter bestraft werden, ist mir eigentlich egal. An Rache liegt mir nichts. Das Strafmaß sollte so bemessen sein, um einen maximalen Schutz Minderjähriger zu ermöglichen. Wobei ich bei der Frage, wover geschützt werden soll, einen deutlichen Unterschied zwischen Missbrauch und Mord sehe.


    Gruß


    Johanna

    Zitat

    wir möchten, dass ihr geholfen wird, damit sie gerade nicht zum Täter wird

    Zitat

    ist das ein guter Moment sinnvoll zu helfen

    WER möchte hier helfen?? Also ICH nicht - denn ich weiß, dass ich dafür keinerlei Fähigkeiten habe und ich weiß auch wie gefährlich falsche Hilfe sein kann und was falsche Taktik gerade bei psychologischen Problemen anrichten kann. Aber sonst scheint das keiner hier zu begreifen, ich helft (vermeintlich) wild drauf los.

    Zitat

    bisher war ihre Tat verhältnismäßig klein

    Genaugenommen liegt überhaupt keine Tat vor, sondern nur ein Ansinnen gegen das man unter ethischem Aspekt diskutieren könnte. Da sieht man mal, wie ungenau doch die Einschätzung der Sachlage hier von Laien betrieben wird ....


    Also lasst es sein, ehe eure allzu lieben Ratschläge noch ernst genommen werden.

    @ Johanna-K

    Jetzt mal ganz im ernst!!! Wenn ich ein solches Problem habe, ist Sie dann in dem Selbstbefriedigungsforum hier nicht falsch??


    Da wäre sie bei Psycho doch besser aufgehoben!?


    Stattdessen gebe ich es hier auf, und finde vielleicht gleichgesinnte!!!


    So läuft das!


    Und das kann ich so nicht akzeptieren........

    @ römerin

    """"Ich kann nur immer wieder sagen, dieses Thema ist viel zu sensibel, um auf solch einer Plattform hier diskutiert zu werden. Es gibt nun mal spezifische Themen, die löst man nicht, indem man sich Allerwelts-Meinungen einholt, die gehören einfach in fachkundige Hände (Ohren).


    Diese an den Haaren rangezerrten statistischen Erhebungen hier sind doch Hohn - WAS bitte sollen die denn der Fadenseröffnerin sagen?? Dass sie nicht allein ist mit ihren Gedanken, dass es Schlimmeres gibt, das alles gar nicht so schlimm ist?? WAS??


    Ich bleibe dabei: Wenn ein solch brisantes schmerzliches Thema hier als Plauder-Objekt in ein Forum geworfen wird, dann verhöhnt und bagatellisiert das in meinen Augen die Schrecklichkeit der Sache und auch die Opfer.


    Und die, die sowas nie erlebt haben, sollen aufhören sich herauf zu schwingen und sich Meinungen darüber zu bilden, wie es Opfern psychisch geht und wann und ob sie ihr Leben wieder normal führen können. """""


    Ich ziehe den Hut, und bin froh, dass es solche Menschen wie Dich gibt

    @ :)@:)@:):)^

    Zitat

    Aber sonst scheint das keiner hier zu begreifen, ich helft (vermeintlich) wild drauf los.

    Ich korrigiere: Aber sonst scheinen das die wenigsten hier zu begreifen, ihr helft (vermeintlich) wild drauf los.


    Sorry ... ist in der Hitze des Gefechts passiert ... |-o

    drizeps

    Du kannst doch auch über die Bewertungsfunktion den Eingangsbeitrag oder weitere Beiträge bewerten und so dafür sorgen, dass solch ein Faden hier z.B. gelöscht wird. Oder dich auch direkt an den admin wenden.


    Ich finde hier im Forum manche Themen auch sehr "grenzwertig". Ich kann mich über geschriebene Beiträge nur nicht so sehr aufregen. Ich rege mich mehr über persönlich erlebte Dinge auf.


    Ich glaube, dass es hier sowieso sehr viele "Fantasie-Beiträge" gibt.

    @römerin (und die anderen)

    Die Statistik ist nicht an den Haaren herbeigezogen sondern stammt vom Bundeskriminalamt.


    Ich verharmlose keinesfalls die Morde, die passieren - nur sollte man das mal in Relation zu anderen Dingen sehen. Die 130.000 Abtreibungen hier, darüber regt sich seltsamerweise keiner auf... das ist ja harmlos, "mein Bauch gehört schließlich mir"


    Laßt mich einen Vergleich bringen:


    Angenommen, jemand trinkt ein Jahr lang jeden Tag Tag drei Liter Cola. Dann kommt er zu jemanden zu Besuch, der schenkt ihm einen Tee ein und wirft ein Stück Würfelzucker rein - und bekommt dann eine Standpauke darüber, dass Zucker doch dick machen würde.


    Klar macht Zucker dick - aber ich würd mir statt dem einen Stückchen Zucker im Tee doch lieber Gedanken um die hunderte Liter Cola machen, oder?


    Zurück zum Thema:


    Ich finde es nur schlimm, wie hart einige mit der Fragestellerin ins Gericht gehen. Sie wird von Einigen wegen ihrer Phantasien gleich verurteilt.


    Wie heißt es so schön?


    Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    @ Ulmer Spatz

    Du verstehst es einfach nicht......


    außerdem hatte Sie nicht nur Phantasien!!!!


    Wenn es um verbrechen geht, könnte ich ohne mit der Wimper zu zucken einen Stein werfen!!


    Du nicht???

    Zitat

    Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

    Dieser viel verwendete Satz klingt zwar immer sehr markig, ist mir aber genauso zu allgemein, wie "Des Menschen Regungen sind immer menschlich."