Schuhfetisch der krank ist !!

    Hallo zusammen,


    ich schreibe nun hier im Forum, weil die anonyme Form im Moment die einzige ist, die für mich und mein Problem in Frage kommt. Ich bin schon seit etlichen Jahren Schuh- und Fußfetischist. Früher konnte ich diese Leidenschaft auch gut in mein "normales" Leben integrieren aber es wird seit zwei Jahren immer und immer schlimmer. Mein ganzer Alltag dreht sich bald nur noch um die Turnschuhe anderer Leute. Anfangs habe ich einfach nur den Mädels auf Ihr Sneakers geschaut und mich dran erfreut.... Dann wurde es mir es mir egal ob es sich um die Turnschuhe von Mädels oder Typen handelte, ich konnte alles gebrauchen. Ich fotografierte heimlich Füße in Schuhen ich bestellte und bestelle noch immer massenhaft gebrauchte Schuhe bei eBay. Ein normales Sexualleben gibt es nicht mehr, ich lecke meiner Frau nur noch an den Füßen herum, sie akzeptiert es und findet es, denke ich, recht dämlich. Schon seit Monaten beklagt sie sich, dass ich nicht mehr mit ihr schlafe und mich nur noch an ihren Füßen selbst befriedige..... Ich kann wirklich nichts dagegen machen, denn ich komme wenn ich Füße sehe und mich befriedige schon nach zirka 2 Minuten. Ich bin aber währenddessen so im Wahn, dass ich nicht unterbrechen kann. Meine Sehnsucht nach Sneakers und deren Geruch wird immer schlimmer, ich denke mir immer wieder neue Dinge aus, wie ich an den ultimativen Kick komme. Ich habe vor 3 Wochen an einem beliebten Teenager-Treffpunkt gewartet, bis fast alle weg waren. Gegen 22 Uhr sind dann nur noch 3 Typen in supergeilen Sneakers rumgehangen. Ich habe dann versucht, durch streberhafte, blöde Kleidung und mit selbsterniedrigenden Gesten, die drei auf mich aufmerksam zu machen. Mein Ziel war es, mich zur Beute von Ihnen zu machen. Ich hatte gehofft, die machen mich blöd an und ich kann mich dann auf Knien für irgendetwas entschuldigen und an Ihren Schuhen lecken. Es kann aber anders.... Die grüßten höflich mit "hallo" und liefen einfach an mir vorbei. Also brachte ich es härter.... Ich ging nach einigen Tagen wieder hin und bot zwei anderen Typen jeweils 10 Euro an, wenn ich an Ihren Schuhen lecken darf. Ich lies mich von den beiden wirklich nah allen Regeln der Kunst erniedrigen. Am Schluss war ich zwar 120 Euro los, habe aber sogar auch das Fußbett und die Zehen lecken dürfen. Seit diesem Abend habe ich aber wirklich kein Selbstwertgefühl mehr. Ich dachte immer, es wäre das Größte, ist es aber nicht. Dummerweise hat aber durch diesen Vorfall meine Vorliebe für Füße in keinster Weiße abgenommen. Ich habe jetzt täglich den Eindruck alle würden es wissen, ich gehe nicht mehr mit zum einkaufen, weil ich Angst habe die Teenager zu treffen. Und ich denke mir schon wieder neue Pläne aus, wie ich an die Turnschuhe von anderen Leuten ran kommen....... Das ist doch echt zu hart ! Aber ich bin total macht- und hilflos diesem Scheiß ausgeliefert.


    Professionelle Hilfe scheidet aus, ich oute mich im wirklichen Leben niemand, Freunde und Familie... Fehlanzeige. Deswegen bin ich hier, vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.


    Viele liebe Grüße


    Ric

  • 8 Antworten

    sry aber da ist ein ausgewachsener fetisch entstanden... sofern du dich davon frei machen willst, hilft evtl. nur professionelle hilfe (obwohl ich bezweifle, daß sexuelle vorlieben derart "behandelt" werden können)...


    ka wo du wohnst, aber die wahrscheinlichkeit den beiden über den weg zu laufen dürfte doch recht gering sein.. und selbst wenn... den typen wäre es bestimmt zu peinlich ein wort zu verlieren....


    andererseits habe ich das gefühl, daß du dich auch geistig zu sehr auf diesen fetisch versteift hast ("ich kann NUR noch damit befriedigung erlangen usw.")...


    in jedem fall würde ich empfehen, hilfe in anspruch zu nehmen (keine ahnung wie das in der praxis aussieht), wenn du eigentlich keinen emotionalen bezug dazu herstellen kannst...


    in jedem fall solltest du versuchen, dich so zu akzeptieren wie du bist.... das fesselt dich nicht so stark an imaginäre Verhaltensmuster und du versteifst dich evtl. nicht mehr so stark auf "schuhe"...


    anyway... ich hoffe du kommst in irgendeiner form damit klar.. :-)

    schön dass jemand zuhört

    erst mal danke, dass ihr Euch meinen Schmerzen anhört. Es tut schon mal gut, nur darüber zu schreiben. Um die erste Frage zu beantworten "ja" ich arbeite. Mein Job ist sogar gar nicht schlecht. Ich bin bei einem Fahrzeughersteller im Vertrieb tätig und habe die Leitung einer kleinen Abteilung. Auch hier bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, meinen Mitarbeiterinnen auf die Turnschuhe zu kucken. Sportschuhe sind meine Leidenschaft und seit Puma sein Comeback feiert, sind auch Turnschuhe wieder allgegenwärtig. Gerade diese Marke hat es mir schon in meiner Jugend zwischen 1986 und 1995 angetan. Ich weiß auch nicht ob es jetzt wirklich sooo ein großes Problem ist oder nicht..... aber es macht mit zu schaffen. Ich weiß einfach nicht, wo das alles noch hinführen soll. Da ich versuche unerkannt zu bleiben, fahre ich abends einige Kilometer von zu Hause weg um mich nach Leuten, Füßen, Sneakers und Socken umzusehen. Meine Frau kommt erst später nach Hause und ich kann die Zeit zwischen meinem Feierabend und 23.00 Uhr voll nutzen. Der Drang, mich vor anderen zu blamieren und deren Schuhe zu küssen und lecken ist so groß, dass ich den Abend kaum erwarten kann. Nur es kann doch so nicht weitergehen. Vor allem habe ich Angst, dass ich irgendwann deswegen mal in richtige Schwierigkeiten komme. Die Typen die Nachts noch in der Gegend herumlungern sind nicht immer ganz hasenrein, wenn ihr versteht was ich meine. Ich habe auch immer Geld dabei um mir das Schuhlecken zu ermöglichen. Auch wenn ich jetzt hier sitze und diese Zeilen schreibe, merke ich schon wieder, wie es mich erregt und ich am liebsten gleich nach Stuttgart fahren würde um an der Halfpipe mit halbstarken Theater anzufangen nur um mich erniedrigen lassen zu können.


    Manno mann.... ganz schon behämmert ! Aber so ist es halt


    Liebe Grüße


    Ric

    Merkzettel schreiben?

    Schreib Dir mal auf was Du für negative Konsequenzen erwartest wenn Du so weitermachst. Erkannt werden, vielleicht noch von einem Kollegen. Frau bekommt es mit... Trennung... Jobverlust...


    Dir fallen sicher mehr Dinge ein die, nüchtern betrachtet, ein weitermachen ausschließen.


    Diesen Zettel musst Du immer bei Dir haben! Und wenn Du mal wieder "Lust" bekommst... les den Zettel ganz bewusst und spiel diese möglichen Situationen in Gedanken durch...


    ...dann fahr nach Hause und stell Deiner Frau mal nen Strauß Blumen hin und sei froh dass Du sie hast!


    Grüße


    Steini

    Suuuper Steini

    Das ist ein super Vorschlag. Wie Du richtig sagts, kann es vielerlei Konsequenzen haben und sicher keine guten. Der Zettel ist ne alternative und schnell umzusetzten.... ob´s reicht weiß ich nicht aber versuchen werd ich es gleich heute noch *:) Eine kleine Eindämmung und nur noch das Phantasieren wäre schon ein toller Erfolg.... Mal sehn was der Abend heute bringt. Entwerder Jekyll oder Hyde

    Und sei ehrlich gegenüber Dir selber!

    Ich mein, beim Zettel schreiben nichts schön reden!


    Der Zettel soll Dir ja in den bestimmten Momenten die Augen öffnen...


    Würd mich freuen wenn Du wieder berichtest...


    Bis dann


    Grüße


    Steini

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.