Sie will nicht, daß ich vor ihr masturbiere

    Meine Freundin hat was dagegen, wenn ich mir im Bett einen runterhole, oder überhaut, wenn Sie dabei ist. Sie findet das unnatürlich. Ich bin in der Richtung locker. Wenn ich Lust habe, dann mach ich's auch. Außerdem finde ich, daß SB eine legitime Art des Sex ist und keine Ersatzhandlung für den GV. Also habe ich auch manchmal Lust darauf, mir einen runterzuholen und eben nicht mit ihr zu schlafen.


    Frage: Findet Ihr mein Verhalten auch komisch?


    Befriedigt Ihr Euch vor Eurem Patner?


    Wie geht Ihr in Euren Beziehungen damit um?

  • 18 Antworten

    re

    Na ja, wenn, dann würde ich meinem freund einen runterholen. Meinetwegen kann er das sooft machen, wie er will (wenn er dabei an mich denkt), aber wenn er sich mit sich selbst im Bett beschäftigen würde, würde ich eifersüchtig werden und mitmachen wollen. Unnatürlich ist das nicht, aber an deiner Stelle würde ich deine Partnerin miteinbeziehen. Oder, wenn sie es eben nicht mag, ins Bad gehen oder sonstwohin. Ihre Einstellung ist vielleicht etwas pingelig, aber sie mag es nun mal nicht.

    machs doch so!!!

    ich kuschle mich immer ganz eng an meinen freund wenn er sich mal neben mir im bett wichst und halte ihn ganz fest im arm wenn er seinen orgasmus hat, so wird das ganze für uns zu einem gemeinsamen erlebnis

    Ich fänds glaub ich auch nicht ganz O.K. wenn mein Freund sich selbst befriedigt während ich neben ihm im Bett liege. Mir würd sofort durch den Kopf gehen "Haaaaalllloooooooooo! Ich bin auch noch da" Irgendwie find ichs halt doch komisch, daß du meinst mit dir selbst spielen zu müssen, weil du grad geil bist, wenn deine Freundin da ist.


    (Mein Freund würd das aber glaub ich eh nichtmehr schaffen, nachdem ich ihn im Bett richtig fertig gemacht hab...*ggg*)


    Ich find bei Frauen ist das was anderes, weil die ja eigentlich ziemlich unbegrenzt und in unbegrenzter Zeit Orgasmen bekommen können. sie "nehmen ihrem Freund damit nichts weg" wenn sie sich selbst befriedigen. Würds trotzdem net machen, wenn mein Freund da ist. Wenn ich grad keinen Bock auf richtigen Sex hab, würd ichs trotzdem von ihm machen lassen.....

    dem anderen was wegnehmen = mundraub?

    @ max:

    also meine freundin will das auch nicht. sie ist sogar der ansicht das selbstbefriedigung nicht in eine richtige beziehung gehört, weil sie dann denkt das sie mir nicht genügt. meiner meinung nach hat sie nicht verstanden das es sich dabei keinesfalls um einen ersatz für gv handelt. sb ist ja eher sowas wie...das bonbon für zwischendurch, streßbewältigung, ganz einfach was für einen selbst. kommen wann mann will, mit den eigenen phantasien.


    deshalb red ich einfach nicht mit ihr darüber. aber ich bin auch noch nie auf die idee gekommen mir neben meiner freundin einen zu hobeln!!!

    @ lovely:

    soso, wir nehmen euch also mit sb etwas weg? find ich nen ganz schön egoistischen gedanken von dir. männer haben eben auch andere bedürfnisse als ihre frauen glücklich zumachen.

    TILT

    Kann schon sein, daß es irgendwie egoistisch ist, aber ich hab ja nicht das geringste dagegen, daß er sich selbst befriedigt, wenn ich nicht da bin...das darf er soviel und sooft und überhaupt so machen, wei es ihm Spaß macht, aber wenn ich bei ihm bin, dann will ich das nicht! Dann schlaf ich halt lieber mit ihm oder überhaupt finde ich, daß dann ich für seine Befriedigung zuständig bin

    Angeleyes

    da hast du schon recht: Ungerechte Welt!


    Meine hielt nie was davon, schon von der ganzen SB nicht. Ich hätte ihr gern zugesehen, nie eine Chance, denn sie hats gar nicht gemacht, nicht mal allein. Und sie hätte mir um nichts in der Welt zusehen wollen, obwohl ichs sooo gern vor ihr gemacht hätte. Und irgendwann lief dann gar nix mehr und ich habs gemacht, wenn sie schlief.


    Du siehst also, du bist als Pechvogel nicht allein auf derWelt, wenns auch kein Trost ist.

    max :

    Zitat

    Sie will nicht, daß ich vor ihr masturbiere

    Ähm, da hätt ich 'nen ernstgemeinten Vorschlag:


    DANN LASS ES DOCH EINFACH!


    Willst du partout was aufgedrängt bekommen, was du absolut nicht magst, im Gegenteil, was doch vielleicht sogar noch kompromitiert?


    Denk doch mal anders herum, wenn sie sieht, dass du "Solo-Sex" machst, denkt sie doch, sie ist dir nicht mehr gut genug, weil du's dir selber machen musst.

    danke

    Erstmal vielen Dank, daß Ihr alle so fleißig geschrieben habt. Ich bin allerdings der Meinung, daß Selbstbefriedigung einfach zu einem normalen Sexualleben dazugehört. Warum einige Frauen meinen, ihnen würde etwas weggenommen, kann ich nicht verstehen.


    Ich wollte deutlich machen, daß ich einfach gerne mit mir selbst in ins Bett gehe, was nicht heißen soll daß ich nicht auch gerne Sex mit meiner Freundin habe.


    Es sind einfach zwei unterschiedliche Dinge.


    Warum ich mich mit einer ganz natürlichen Facette meines Lebens zurückziehen soll kann ich nicht verstehen. Wenn ich gerne Eis esse, obwohl meine Feundin kein Eis mag, dann gehe ich dazu ja auch nicht in den Keller.


    Ganz nebenbei: Mich würde es auch ziemlich anmachen, wenn meine Feundin sich vor mir befriedigen würde, aber das macht sie nicht(wahrscheinlich nicht mal ohne mich)

    max

    also mein Freund und ich, haben es vor ca 1 monat zum ersten Mal voreinander gemacht, wir haben da auch drüber gesprochen, wir fiden das eigentlich ganz normal..und ich finds voll geil ihm dabei zuzuschaun....


    Grüzzee

    Lovely1

    Zitat

    überhaupt finde ich, daß dann ich für seine Befriedigung zuständig bin

    Wieso eigentlich? Hast Du sonst das Gefühl, daß Du es nicht "bringst"?


    Meine Freundin hat da die gleiche Einstellung. Meistens genieße ich das, aber manchmal frage ich mich schon wo das herkommt.

    max

    Was bist denn Du für einer. Wedelst Dir einen von der Palme im Bett Deiner Freundin. Kein Wunder findet die das nicht so toll. Bist auch ein Egoist! Hast Du schon daran gedacht dass sie vieleicht auch geil wird und mitmachen möchte? Und wenn nicht warum machst Du denn es nicht woanderst?


    Meine erste Freundin war auch etwas verklemmt. Ich habe versucht sie zu fingern, hat ihr nicht wirklich gefallen, wurde dann aber sehr geil und dann hat sie einfach selber Hand angelegt und wichste sich zu einem Orgasmus. Nachdem sie mit sich fertig war hat sie mir noch einen geschleudert, dies war bis heute mein bester Orgasmus!


    Zusammen macht doch alles mehr Spass, versuch doch mit ihr was zu machen anstatt alleine.

    mir würd

    es auch nicht gefallen wenn mein Schatz sich neben mir befriedigt während ich daneben liege.Wenn er Lust zur SB hat macht er es wenn ich nicht dabei bin.Übrigens streichle ich ihn jeden Abend und entweder wir schlafen dann miteinandern,befriedigen uns nur mit der Hand oder ich merke das er keine Lust hat und dann halt ich "Ihn" in der Hand bis wir beide eingeschlafen sind. 8-)

    Ehefrau will auch nicht

    Ich habe schon versucht, mit meiner Frau darüber zu reden, aber sie ist, wenn es um das Thema SEX geht, so was von verklemmt ! Sie wird selbst im dunklen Schlafzimmer noch rot, wenn ich sie frage, ob sie denn selbst kein SB macht...Sie möchte weder, dass ich sie beim Vorspiel an Ihrer Muschi anfasse (Bitte jetzt nicht denken: Klar, wenn der geil ist, dann geht er gleich richtig ran ! Ich verwöhne meine Frau gerne und lange an anderen errogenen Zonen), noch will sie meinen Steifen anfassen. Ich hab auch schon versucht, beim Vorspiel ihre Hand an meinen Ständer oder die Eier zu legen, aber sie zieht sie dann gleich wieder zurück. SB ist nicht drin bei Ihr. Wenn, dann richtig - in Reiterstellung oder von hinten.


    Irgendwann habe ich es dann aufgegeben und hole mir selbst einen runter. Manchmal auch im Bett neben ihr, wenn ich denke, sie ist eingeschlafen. Ob sie es dann mitbekommt, ist mir egal.

    Nowoonder

    In gewisser Weise hast du recht........siehs mal so: Deine Freundin liegt neben dir im Bett, du ist rollig. Nun hat sie die Wahl: 1. Sex, 2. du leckst sie, 3. sie befriedigt sich mit der Hand, 4. steht mal für alle anderen möglichkeiten, die es mit deiner Freundin gäbe, 5. sie befriedigt sich selbst.


    Fändest du es nun schön, wenn sie da die selbstbefriedigung wählt? Kämst du dir nicht auch blöd vor?


    Noch dazu kommt, daß mein Freund und ich bis jetzt soviel Sex haben, daß er garnet mehr fähig wäre auch nur an Selbstbefriedigung zu denken (solange ich da bin - wir sehen uns leider meist nur am WE, weil er unter der Woche lang arbeiten muss und meine Eltern nicht erlauben, daß er bei mir schläft, wenn ich am nächsten Tag Schule habe. Daß er sich unter der Woche selbst befriedigt weiß ich und hab auch nicht das allergeringste Problem damit!)......wenn er es nun auf einmal tun würde, weil wir vielleicht mal ein paar Tage nicht ganz soviel Sex haben - ja, dann würde ich vielleicht denken, daß ich es nicht mehr bringe, es ihm zu langweilig wird, er genug von mir hat, oder was auch immer. Dabei hab ich wirklich kein schlechtes Selbstbewusstsein!!!


    Ich weiß, daß er im Moment nicht auch nur im entferntesten so denk, sondern eher immer wieder überrascht ist, was ich beim Sex so mit ihm anstelle (wusstet ihr z.B. daß auch Männer multiple Orgasmen haben können? Also mein Freund und ich wussten das bis zu diesem WE nicht, aber ich habe das ganz eindeutig geschafft!), aber sollte er irgendwann so denken, dann würd ich damit glaub ich eher nicht klarkommen. Ich würde mich nicht mehr begehrt fühlen und dann wäre ich auch nicht glücklich mit ihm....

    alle hier

    Bin mehr so Fridas Altersgruppe, mit einer *sehr* viel jüngeren Freundin, seit knapp einem Jahr zusammen, Sex war immer viel und geil. Vor kurzem redeten wir darüber wie es wohl sei, vor dem anderen oder gemeinsam zu masturbieren. Vor ein paar Wochen erstmals in die Tat umgesetzt: Erst ich vor ihr, im Bett, sie schaute total fasziniert zu. Kurze Zeit später sie, ich half ihr nach Kräften (wörtlich gemeint) an ihren geilen Brustwarzen. Ihr Orgasmus war so so. Das nächste Mal aber, neulich in einem Hotel, ermunterte ich sie wieder dazu, und sie bekam einen Wahnsinns-Orgasmus, schrie rum wie wild, gleich anschließend hatten wir "konventionellen" Sex und es war einfach umwerfend!!! Für beide.


    Wir werden das weiter treiben, es ist geil, sich dem anderen, der (anscheinend) ganz cool zusieht, mit seiner Erregung so ausgeliefert zu zeigen! Danach ist das gegenseitige Gefühl der Vertrautheit viel größer, inniger.


    Für mich gibt es somit jetzt dreierlei:


    Gemeinsamen Sex


    Gemeinsame SB


    Alleinige SB


    Letztere ist für mich auch sehr wichtig, sich selbst ganz in sich zu versenken, sich Zeit zu nehmen für sich und sich ein paar geile Minuten bis Stunden zu schenken. Sabine, 37 hat das schon oft in diesem Forum auf unnachahmliche und schon fast poetische Weise zum Ausdruck gebracht.


    Habe mal in http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/21567/ beschrieben, wie ich es meiner Freundin besorgt habe, ´mal ne etwas unkonventionellere Variante. Die Wirkung war natürlich auch ne etwas unkonventionellere!!