Unbeschnittene: Wie haltet ihr Eure Vorhaut zurück

    hi,


    würd gern mal wissen ob jemand weiss wie man sich am besten (eichel-abhärtungshalber) die vorhaut zurückhalten kann?


    sowas wie ein atmungsaktives, enges stoffband dass man an den penis anlegt.


    mir geht die vorhaut immer wieder recht schnell nach vorn wenn ich sie mal bewusst nach hinten schiebe und ihn so "einpacke".


    pasquale

  • 5 Antworten

    Stoffband?

    Naja, vielleicht kplappts ja! Zu mindest mal ein Versuch wärs wert. Aber ACHTUNG: Nicht zu eng anlegen! Solltest du eine Errektion bekommen, hättest du riesen Schwerzen und dein Penis würde anschwellen und könnte Schaden erleiden!!! Also aufpassen!!!

    naja

    vieleicht um besser das Wiesel mit der Hand auszu peitschen.


    Weil wenn die Eichel abgehärtet ist muß man ja fester Peitschen dann schmertzt das Wiesel auch nicht so schnell.


    haha war nur'n Scherz aber mal im ernst


    warum vieleicht das man nicht so schnell kommen tut wenn man es macht oder?

    garnicht

    habe als Junge die Vorhaut erst garnicht mit 12 dann zurück und ab 14 blieb sie von allein hinten. Kann sie allerdings ganz vorziehen, wenn ich loslasse rollt sie wieder alleine zurück. Habe auch schon gehört das sich Jungen Bändchen vei zurückgezugener Vorhaut hinter den Eichelkranz anbringen. Bedenkt aber es darf nicht Einschnüren wenn ihr eine Erektion bekommt.

    So bleibt die Vorhaut hinten:

    Hallo liebe Unbeschnittenen, die es (einmal zeitweise) gern nicht mehr sein wollen. Euch geht da wie mir. Ich bin auch unbeschnitten und trage gern die Vorhaut zurückgezogen - wegen Optik, feeling und überhaupt. Über eine Beschneidung habe ich nachgedacht, aber die "Falt-Methode" macht eigentlich diese überflüssig. Denn ich denke es ist ein gleiches Feeling und man kann es 'rückgängig' machen :-)


    Das Prinzip ist klar, die Vorhaut wird zurückgeschoben und soll natürlich trotz aller Bewegungen und Berührungen hinten bleiben. So gehts: Die Vorhaut wird quasi hinter dem Eichelkranz "gefaltet" und zwar nach innen. Es ist aber zugegebenermaßen Übung erforderlich.


    1. Die Eichel und Vorhaut soll nicht zu trocken, aber auch nicht naß sein, feucht eben. Der Penis muss schlaff sein, die Eichel klein (groß wird sie beim Probieren allein, dann ist der Falt erfolg aber nicht mehr groß genug)


    2. Die Vorhaut normal zurückziehen, dass sie hinter der Eichel liegt. So ist der Übergang zum inneren Vorhautblatt gut sichtbar (farblich), kommt i.d.R. auch gerade am Eichelrand zum liegen..


    3. Diese Vorhautstelle mit Daumen und Zeigefinger nehmen und quasi nochmal hinter die Eichel legen, indem man mit dem Daumen die Vorhaut festhält und gleichzeitig mit dem Zeigefinger die "andere" Hautseite unter die Haut , die der Daumen festhält, schiebt. Die Vorhaut wird wie ein "U" gefaltet.


    4. Dies muß man an mindest. 2 Stellen machen und einmal unten am Bändchen (das ist es am einfachsten, weil da der meiste Spielraum ist).


    Nicht gleich verzagen, Übung hilft wirklich.


    Diese Art der Zurückgeschoben-Tragens hat den V o r t e i l , dass der Eichelkranz voll zu sehen ist, also eine gute Eichel-Optik, gefühlsmässig sowieso. Außerdem ergibt sich durch die Faltung einen angenehmer Druck von hinten auf die Eichel, so dass diese ein wenig größer ist als wenn sie geschützt in der Vorhaut liegt. Durch die Reibung mit der Unterwäsche gibt es dieses angenehme Prickeln...


    Zeitlich kann mit der gewissen Übung dieses auch mal auf die Schnelle (Toilette) gemacht werden.


    N a c h t e i l: (Tägliches) Waschen muß trotzdem weiterhin sein. (danach halt wieder erneut falten)


    Dieser Methode widerstehen sogar nächtliche Erektionen und MoLa und die diversen Slips, ob weit oder eng...


    Viel Freude beim Tragen wünscht euch Raf.


    PS: Das mache ich jetzt drei Jahre so (nicht durchweg aber immer mal wieder) und Bekannte (Sauna, FKK) glaubten echt, ich wäre beschnitten oder hätte es tun lassen...