• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Es ist immer dasselbe. So einen Thread oder ähnlich hattenn wir schon öfter. Da gibt es diese Fetischisten, die auf totales Fell stehen und dandere die es glatt mögen.


    Das das alles ein Modetrend oder sogar ein Modediktat ist, ist totaler Blödsinn.Durch die Jahrtausende wurde die Körperhaarung speziell die Schambehaarung, entfernt. Selbst in den 20er Jahren, das belegen Fotografien waren Frauen untenrum rasiert. In den südlichen Gegenden ist das auch besser wegen der Hygiene.


    Was total blöd ist, das es darum so heiße Diskussioinen gibt. Heute wird durch das Internet alles sehr schnell verbreítet und v eröffewntlicht. rasiert wurde schon immer, nur geredet hat keiner darüber.


    Leute macht was ihr wollt, aber zwingt keinem was auf. Ich liebe es glatt und nahtlos braun. Meine Frau teilt mittlereile meine Vorlieben und ist glatt und schön. EDine behaarte käme mir nicht ins Bett. Hätte meine Frau auch was gegen. ;-D


    Auf jedes Töpfchen passt ein Deckelchen.

    @ Helipos:

    bei einigen Punkten muss ich Einspruch erheben!

    Zitat

    Das das alles ein Modetrend oder sogar ein Modediktat ist, ist totaler Blödsinn.Durch die Jahrtausende wurde die Körperhaarung speziell die Schambehaarung, entfernt. Selbst in den 20er Jahren, das belegen Fotografien waren Frauen untenrum rasiert. In den südlichen Gegenden ist das auch besser wegen der Hygiene

    Hygiene ist vielleicht ein Thema in manchen Gegenden, bzw. war es in den vergangenen Jahrtausenden. Aber in der heutigen Zeit und in unserer Gesellschaft, wo praktisch jeder die Möglichkeit hat täglich zu duschen, ist das Hygiene-Argument irrelevant.


    Im Gegenteil ist heute die Intimrasur in hochzivilisierten Ländern wie USA und DE weit mehr verbreitet als z.B. in Entwicklungsländern in Afrika. Ginge es um die Hygiene, müsste es ja gerade umgekehrt sein!


    Darum sage ich: es ist zumindest bei uns in DE zu 100% eine Modeerscheinung - wie sovieles was über den grossen Teich zu uns kam...


    Bei uns haben viele (nicht alle!) Leute einfach ZUVIEL Zeit um sich über die Haare von andren Gedanken zu machen, und blöd anzumachen, bloss weil jemand es wagt, mit Achselhaaren ins Schwimmbad zu gehen.


    In Afrika gehts dagegen primär darum, was zu Essen zu kriegen. Da würde niemand auf die Idee kommen, sich über ein paar Haare mehr oder weniger künstlich aufzuregen.


    Du hast recht, wenn du sagst, das durch das Internet viel darüber geredet wird. Anonym ist das halt einfach, im direkten Gespräch macht das kaum einer - und schon gar nicht mit Fremden.

    Zitat

    Leute macht was ihr wollt, aber zwingt keinem was auf. Ich liebe es glatt und nahtlos braun. Meine Frau teilt mittlereile meine Vorlieben und ist glatt und schön. EDine behaarte käme mir nicht ins Bett. Hätte meine Frau auch was gegen

    Damit widersprichst du dir eigentlich, denn deine Frau muss sich demnach rasieren, damit sie weiterhin mit dir ins Bett darf... ]:D


    Aber ansonsten hast du vollkommen recht: jeder nach seiner Facon und Geschmack.

    @ Silvana

    Was ich meine ist, daß sich hier viel Fetischisten rumtreiben, die alle da zu bringen wollen sich ihrem Fetisch zu unterwerfen, damit diese sich überall daran aufgeilen können. Mich nervt sowas, wie schon der Name sagt Schamhaarfereund :(v , der nur überal vorblitzende Schamhaare sehen möchte. Geht der ins Schwimmbad um zu schwimmen oder um zu spannen?


    Ich finde einen glatten Frauenkörper einfach ästhetischer und sexier. Ausserdem muss sich meine Frau nicht rasieren. Klar macht sie es um mir zu gefallen, aber mittlerweile findet sie ihren glatten Körper einfach schöner und gepflegter und will es gar nicht mehr anders, übrigens auch bei mir nicht. Sie hat eingesehen, daß ihre unbehaarte Pusy einfach schöner ist. Ausserdem ist Sex ohne Haare einfach angenehmer und geiler, auch wenn andere das anders sehen. Oral Sex ist einfach grandios ohne und da kommt meine Frau zu 99 %. Wir machen das für uns und sind damit zufrieden.


    Im übrigen hab ich meine Frau auch früher geliebt, als sie sich nicht rasierte. Auch da kam keine andere in mein Bett. :-D Nur, so ist es schöner.


    Aber wenn jemand schon auf der Suche im Schwimmbad und Sauna nach Schamhaaren ist, ist das einfach krank.


    Zu den Kulturen ist zu sagen, daß sich da notleidende sicher nicht mit diesem "Problem" beschäftigen.


    Es geht um allgemeine Hochkulturen schon im Altertum wie die Ägypter und auch Griechen, Perser etc.


    Lediglich Asiaten, z.B. China sehen einen üppigen Schambusch als Zeichen der Fruchtbarkeit.


    Es ist jedoch überall bunt gemischt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also, ich bin 19 und rasiere zwar, aber wenn dann nur mal hier und da in Form gebracht. Radikal blank kommt nicht in Frage.

    @ Helipos

    Komischerweiße findet man mehr rasierte Leute, die einem das "du musst rasieren" Diktat aufzwingen wollen, als unrasierte Leute, die einem "du musst busch tragen" aufzwingen wollen.


    Letztendlich kann es von mir aus sein, das schon damals rasiert wurde. Aber meiner Meinung nach wurde es langsam immer mehr zum Gruppenzwang. Ein paar haben angefangen, immer mehr wollten "dazu gehören" und Blitzschnell wurde aus der unrasierten Mehrheit eine rasierte mehrheit. Und diejenigen, die nicht rasiert haben, wurden halt blöd angemacht oder haben wie schon gesagt rasiert um dazugehören zu können. Ich denke, wesentlich weniger Leute würden sich heute rasieren, wenn nicht durch Modezeitschriften, Webung usw das Bild des rasierten Menschen als Normalzustand bzw als "perfekter Prototyp" aufgezeigt werden würde, bzw wenn man als unrasierter weniger Spott ausgesetzt wäre.


    Fakt ist, langsam kotzt mich wirklich die Haltung einiger rasierter Leute an. Wie schon gesagt, trifft man hier auf sehr viele "du musst rasieren" Leute. Da kommt man dann mit Hygene als Argument und so. Solange man sich täglich wäscht, also normale Hygene hat, sollte das kein Problem sein. Also ist eher umgekehrt der Fall. Man könnte meinen, die raserten haben / hatten ein Problem damit, sich täglich zu waschen und rasieren sich, um es so auszugleichen.


    Aber was dem ganzen die Krone aufsetzt ist der Post von Ellika zum Thema Schwimmbad:


    Ich meine, habt ihr keine Sorgen außer die Schambehaarung anderer Leute? Oder ist das "rasieren, weil

    Zitat

    Sry man muss wenigstens ein bisschen an seine Mitmenschen denken.

    " wirklich ernst gemeint? Ich meine, was geht es die andern an, wie ich meine Haare trage? Was macht die Intimbehaarung schlimmer als die auf dem Kopf? Sollen wir jetzt Frauen verbieten, mit langen Kopfhaaren ins Wasser zu gehen? Ich finds auchnet schön, alle paar Meter mir 30 cm lange Haare aus den Fingern zu pulen. Aber reg ich mich deswegen auf? Nein, weil es eben nunmal das normalste der Welt ist. Ich meine, wieviel Leute Pinkeln ins Schwimmbad? Wieviel gehen verschwitzt ins Wasser?


    Und da hat man nichts besseres zu tun, als sich über die Schambehaarung anderer Leute aufzuregen? Die Körperbehaarung ist natürlich, jeder Mensch hat sie und sie erfüllt ihren Zweck. Sie als abnormal oder unhygenisch anzusehen ist einfach nur schwachsinnig.


    Alles in allem kann ich nur sagen: Leben und leben lassen. Jeder soll es tragen wie er es will. Aber bitte nicht über den jeweils anderen "Stil" lästern. Immerhin ist es nicht euer Körper und jeder darf mit seinem eigenen Körper machen was er will.