@anette

    ja stimmt, ich bin dann schon meistens gekränkt gewesen. ich bin zwar zurzeit in einer beziehung, aber meinen freund ist meine starke körperbehaarung egal. ja die blicke im schwimmbad, an die hab ich mich gewöhnt. ich werde mir aber nichts rasieren auch wenn es von mir jemand verlangt. werder arme, beine, rücken, nacken, bauch usw.


    kisses caro

    @caroo@anette

    Caro und Annette,


    ich habt echt eine super Einstellung:)^


    Das erfordert eine Menge Selbstbewusstsein. Hattet ihr dieses Selbstbewusstsein schon immer? Ich kann mir vorstellen, das es in der Pubertät z. B. ziemlich schwierig ist als Frau zu einer starken Körperbehaarung zu stehen, da man die eigenen körperlichen Veränderungen beobachtet und sich mit anderen vergleicht.

    Zitat

    @cubez


    Die Behauptung die sie da aufstellen ist gefährlich und verletzend! Wissen sie denn überhaupt was Fetischismus ist? Kann man bei Wikipedia nachlesen! Zum Thema:


    Dann könnte ich behaupten das die rasierten Menschen ebenfalls Fetischisten sind, weil viele hier sagen, das ein rasierter Körper sehr sexy bzw. anziehend ist besonders an xxx Stelle, was ich aber eben nicht behaupte, die ganze ist riesenhafter Unfug! Da werden sie sich aber wundern: Ich selber rasiere mich auch an versch. Stellen und ja, ich stehe auf natürliche Frauen!! Ich muss mich hier im übrigen wie die Anderen auch nicht vor ihnen rechtfertigen! Ich lebe teils nach christlichen Wertvorstellungen und weiss genau die Natur hat recht!! Ich warne aber hier vor weiteren Unterstellungen und Angriffen! Sie kennen die Leute nicht und können sie somit nicht bewerten! So stellen ihre Fetischismusbehauptungen eine reine Spekulation und Unterstellung dar! Übrigens: Hier im Forum gibt es evtl. Leute mit gewissen Vorlieben, na und? Haben die ihnen was getan? Sind das schlechte Menschen weil sie nicht in das gängige Schönheitsideal verknallt sind?? Denken sie nach!! Die Nettikette im Forum nicht vergessen, ein Verstoss könnte die Administratoren auf den Plan rufen!! Deren Meinung wäre übrigens auch interessant! mfg

    1. Hier im Forum wird sich geduzt, aber wir können gerne beim Sie bleiben, das passt mit bei ihnen auch ganz gut.


    2. Kommen Sie am besten erstmal runter und beruhigen Sie sich.


    3. Hier ging es ursprünglich um das Haarproblem der TE. Sie wollte Tips, wie man die Haare entfernt. Ist ja toll, dass Sie sich rasieren,und ist ja toll, dass Sie trotzdem auf rasierte Frauen stehen. Auch toll, dass Sie teilweise nach christlichen Wertvorstellungen leben, aber ich glaube, dass interessiert die TE herzlich wenig. Mich genauso wenig. Und bevor Sie wieder aufschreien. Sie können ihre Meinung hier trotzdem gern kundtun. Dafür ist es ja ein Forum. Trotzdem hilft es der TE nicht wirklich weiter.


    4. Gut, es sind nicht alles Harafetischisten, von denen ich gesprochen habe. Viele auch nur Haarliebhaber. Aber es gibt auch Haarfetischisten. Also darf ich das Wort sooft benutzen wie ich will. Da können Sie sich auf den Kopf stellen, oder auch gern den Mod kontaktieren, das gehört eben zu einem Forum dazu und nichts, aber auch gar nichts mit Netikette zu tun. Schliesslich habe ich nicht gesagt: "Wolfxxx ist ein Haarfetischist". Machen Sie sich vielleicht vorher mal schlau, bevor Sie hier andere Nutzer angreifen, nur weil Sie vielleicht mal eine andere Meinung haben als Sie.


    4. Wenn sie oder jemand anders hier auf Sackhaare bzw. Schamhaare stehen, interessiert mich das ungefähr so wie wenn in China ein Sack Reis umfällt. Weder glaube ich, dass das schlechte Menschen sind, noch interessiert es mich, was sie im realen Leben für ein Mensch sind. Wenn die TE Ratschläge zur Haarentfernung möchte, schreibe ich Sie hier rein, da werden Sie mich sicher nicht von abhalten. Es gibt sicher genug Frauen, denen das helfen wird. Wenn nicht, dass habe ich eben versucht zu helfen.

    Zitat

    Es muss erlaubt sein, seine Meinung äussern zu dürfen und auf Risiken hinzuweisen! Solche Kommentare wie von cubez sind wenig hilfreich und spalten die Lager eher als das sie zusammenkommen! Ich bin grundsätzlich für alles offen! Können das alle behaupten??

    Wenn Sie auf Risiken hinweisen wollen, dass tun Sie das doch. Haben Sie bis jetzt aber bis auf ein Paar pauschale Aussagen

    Zitat

    Die Ganze Haarentfernung ist oft schmerzhaft und nicht gerade gesund, das sollte man auch berücksichtigen!

    nicht gemacht. Tun Sie das doch mal qualifiziert, und ihre Worte haben gleich mehr Gewicht.


    Ich möchte übrigens gar keine Lager einen (mein Gott, kann man sowas wirklich ernst nehmen?), sondern nur der TE, bzw. anderen Betroffenen helfen. Den politischen Teil der Schamhaardiskussion und die Diskussion selbst können Sie gerne ohne mich abwickeln, wenn Sie das Thema so ernst nehmen.


    Ich werde den Eindruck auch nicht los, dass Sie gar nicht so offen sind, wie Sie es behaupten, sondern dass es Sie nur stört, dass hier jemand anders mit einer anderen Meinung zwischen ihre Postings schreibt. Aber vielleicht täusche ich mich ja auch, wie gesagt, es ist nur ein Eindruck.


    Übrigens: ihr inflationärer Gebrauch von Satzzeichen verleiht ihren Worten eher weniger Seriösität als mehr Ausdruckskraft. Nur so als Schreibtipp für zukünftige Schamhaardiskussionen.

    @cubez

    Sie haben vollkommen recht! Diese Diskussionen hätte vor noch nicht all zu langer Zeit keinen interessiert! Das wir es tun, zeigt das unser Land keine anderen Probleme hat!


    Jedem seine Meinung! Ach ja: Für welche Lobby stehen sie und einige andere, wenn wir schon dabei sind???


    Übrigens: ihr inflationärer Gebrauch von Satzzeichen verleiht ihren Worten eher weniger Seriösität als mehr Ausdruckskraft. Nur so als Schreibtipp für zukünftige Schamhaardiskussionen. Soweit ihr Zitat!


    Sie scheinen ein ganz Schlauer zu sein! Nichts für ungut!


    Ich war übrigens immer auf dem Teppich, war nur etwas zu krawallig formuliert, tut mir leid war nicht persönlich zu nehmen!


    Frage ist nun wie man der guten mari helfen kann!


    Mechanische, chemische oder anderweitige Haarentfernung bieten sich an! Mein "wolf im schafspelz"Top-Tip: Einen Kosmetiker oder Dermatologen aufsuchen der kann einem zumindest was Verträglichkeiten und dergl. angeht gute Tips geben, auch tut´s mitunter auch der Hausarzt! Nach reiflichem abwägen geht´s dann los! Auch hier gilt: Ohne Moos nix los, ist leider so!!

    Hallo zusammen.


    Behaarung und Körperpflege. Es spielt keine Rolle, ob eine Frau die Achseln rasiert oder nicht, wenn es um Körperpflege geht. Weder die Haare richen noch der Schweiss richt unangenehm. Die Bakterien auf der Haut in Verbindung mit dem Schweiss lösen den unangenehmen Schweissgeruch aus. Vielen Frauen ist nicht klar, das z.B. die Berührungsempfindung einer Frau bei Berührung der Armbehaarung viel sensibler reagiert. So empfindet die Frau die Berührung intensiver und angenehmer ( Wissenschaftliche Tatsache ). Außerdem schützt die Behaarung vor kälte. Die wärme wird besser im Körper gespeichert.


    Das Menschen sich über verschiedene Dinge lustig machen oder lässtern gibt es schon sehr lange. Wenn ein Mensch " zu dick " ist, nennt man ihn "Fettsack" oder ähnliches. Ist ein Mensch sehr groß, wird er als " Dummer Riese " dargestellt. Es gibt so viele Beispiele. Menschen, die sowas machen, sind mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden. Der Mensch soll Mensch bleiben, egal ob zu groß, zu dick oder zu behaart. Das "zu" ist relativ. Die Natur hat ihr Gesetz und das sollten wir respektieren.

    Hi Winddancer,


    das sind wahre Worte, die man leider heute selten hört.


    Allerdings hat uns die Natur auch die Fähigkeit mitgegeben, bestimmte Merkmale unseres Äusseren zu verändern.


    Gegen die Körperlänge kann man nicht viel tun, bei Fettleibigkeit kann man dagegen Sport machen oder die Ernährung umstellen.


    Was die Behaarung angeht, sind wir denke ich recht frei. Sonst müssten wir alle unsere Haare wie Sikhs tragen, die sie ihr ganzes Leben nicht schneiden.


    Die Männer unter uns müssen in der Diskussion auch bedenken, dass es für Frauen nochmal etwas ganz anderes bedeutet, stark behaart zu sein, als für Männer.


    Gruß,


    Cubez


    PS: grr jetzt habe ich mich schon wieder in die Diskussion mit reinziehen lassen;)

    Warum sollte es für Frauen einen anderen Stellenwert haben, ich liebe förmlich meine Behaarung von Jahr zu Jahr mehr, - bis auf kleine Ausnahmen - aber was mich stört ist, dass Männer in meiner Altersklasse eben unheimlich gaffen, wenn Haare beim Bikini rausschauen, oder wenn man als Frau behaarte Arme hat, diese Gaffen ist störend, nicht die Haare.

    Gaffen

    Menschen, die Gaffen sind bei mir unten durch. Bestes Beispiel:


    Ein Verkehrsunfall und lauter Gaffer. Wie würden sich Gaffer fühlen, wenn sie einen Unfall haben und von anderen regelrecht angestarrt werden? Ein Problem gibt es aber. Was ist mit denen ( wich ich z. B. ), die die Behaarung schön finden und sie auch ansehen möchten? Da wird es schwierig. Ich möchte nicht als Gaffer durchgehen. Hängt es davon ab, wie man z.B. eine behaarte Frau ansieht?

    Jemandem dem es gefällt kann ja aktiv ansprechen, dann würde ich wahrscheinlich etwas rot werden, aber sicher nicht ärgerlich, das Gaffen verunsichert mich allerdings, kennt ja nicht den Grund, Lüsternheit, Lästerei, etc.


    Ich glaube die wenigsten Männer finden es einfach nur schön ohne Hintergedanken.

    @anette u. winddancer

    Meine Güte, endlich mal ein Lichtblick in trüber Runde! Anette, Hut ab, winddancer erste Sahne der Bericht, endlich mal ein gutes Wort in Richtung pro!


    An cubez: Gibt sicherlich Frauen und Männer bei denen es zuviel des Guten ist! Hier ist mir die Gesamtausstrahlung wichtig!Wenn ich jemanden richtig liebe, dann mit oder ohne Haare! Wenn denn welche da sind, um so besser! In anderen Ländern sieht man das viel entspannter,man höre und staune sogar Amerika! Was die da alles so treiben.........