bis zum Anschlag

    Ich habe die Erfahrung gemacht das ich mit Pille unempfindlicher in der Scheide bin sprich am MM.


    In der Zeit als ich noch die Pille genommen habe,konnte ich gut bis zu Anschlag gev..... werden ohne das ich schmerzen hatte! Und jetzt wird es beinahe unerträglich!


    Seit ca. 1 Jahr bin ich Pillenfrei und mein Vaginales Sexleben ist das reinste desaster! Es fühlt sich an als wäre ich im inneren zu klein geworden. Als wäre ein Tennisball in der Scheide. Es drückt unheimlich wenn ich einen Schw... in mir habe. Ich kann die Reiterstellung nicht mehr genießen da ich mich nicht mehr entspannt auf ihn setzen kann.


    Oder bin ich einfach zu verkrampft? Habe kaum noch Lust auf Sex zu zweit und mache es mir lieber selber.:=o

    @doberfrau

    Das ist aber traurig!:°(

    Zitat

    Oder bin ich einfach zu verkrampft? Habe kaum noch Lust auf Sex zu zweit

    Ich vermute doch eher, dass es mit a) unbewusster Verkrampfung zu tun hat.


    Bei meiner Freundin war es jedoch auch so, dass sie nach dem Absetzen der künstlichen Hormone schneller und stärker feucht wird und der Sex dadurch irgendwie "geschmeidiger" wird. Unterschiede in der Empfindlichkeit beim Anschlagen am MM, womit sie auch Probleme hat, hat es allerdings nicht gegeben. Nach wie vor ist ihre Vagi maximal 13-14 cm tief, wenn sie gut vorgedehnt und erregt ist.


    Vielleicht solltest du das merkwürdige Gefühl (von wegen Tennisball ...) doch mal vom FA abklären lassen.


    LG

    @poxy

    Sehr wahrscheinlich. Beim Quicki ist bei uns nach geschätzten 10 cm Schluss, dann "aua!" - das sollte nicht sein. Bei Erregung wird sie so etwa 14 cm lang. Aber natürlich hängt es auch von der Stellung und dem Winkel ab, in dem das Glied eingeführt wird

    Hm, das ist vielleicht etwas komisch formuliert, aber bis jetzt wurde bei jedem Porno, den ich gesehen habe, bis zum Anschlag gevögelt. Und da sind selten kleine Penise dabei.


    Hab mich schon oft gefragt, wie das bei einer nomalen Länge der Vagina von 12 bis 14 cm, geht.

    Anschlag ? Welcher Anschlag ?

    ...na gut, ich weiß ja, wie´s gemeint ist ;-) Wenn die Schamhaarregion des Mannes bei Zustoßen heftig mit der Schamlippenregion der Parternin kollidiert, dann ist das wohl der "Anschlag". In der Frau drin gibt es nämlich Keinen! Werden allerdings größere Sachen als der durchschnittliche Penis eingeführt, liegt es am Trainingszustand der Scheide, wie weit es rein geht - und fast nur daran! Sex findet außer zwischen den beinen vor allem im Kopf statt, und da sollte man sich davon frei machen, dass es ja unter Umständen mal zwicken oder kneifen könnte. Immerhin ist die Menschheit ja bisher nicht ausgestorben, und künstliche Befruchtung gibt´s noch nicht so lange ;-D Es kann passieren, dass beim Einführen von was auch immer ein so blöder Winkel erreicht wird, dass ein ierstock "getroffen" wird. nach allem was ich weiß, ist das so, als wenn einem Mann in die E... getreten wird, also sehr unangenehm. Alles andere ist - wie schon gesagt - Übungssache. Wenn man seinen Partner liebt, findet man einen Weg zum gemeinsamen Höhepunkt, dafür hat unser Konstrukteur mit einem Zeitaufwand von Jahrmillionen gesorgt.*:)

    @anck & explorer

    Unsinn!!!


    Von Pornos auf die Realität zu schließen, ist etwas sehr gewagt! In diesem Metier gelten, das sollte man nicht vergessen oder zu gering veranschlagen, ganz andere Gesetze, nämlich allein die des Kommerzes. Am Rande einer einschlägigen Messe haben meine Freundin und ich vor zwei Jahren eine junge Kroatin kennen gelernt, die dabei war, in dieser Branche Fuß zu fassen, und was die uns ezählen konnte, ließ einen schon sehr nachdenklich werden. Sie erzählte, dass sie und auch viele andere Mädchen bei den teilweise brutalen F***-Szenen mit enorm bestückten Männern oft heftige Schmerzen haben, die mitunter mehrere Tage anhielten. Bei den Aufnahmen dürften sie sich das allerdings nie anmerken lassen, sondern müssen auf Kommando geil stöhnen usw. Einmal war es so unerträglich gewesen, dass sie gar nicht schlafen konnte, und am nächsten Morgen ging sie zum Frauenarzt, der Verletzungen (Hämatome) im Bereich des Muttermundes feststellte und ihr dringend eine Abstinenz von mind. einer Woche empfahl, was sie aber aufgrund der Verträge nicht umsetzte (Angst vor Rauswurf), sondern beim Dreh am nächsten Tag ihre Gesundheit aufs Spiel setzte. Und so geht das in der Branche flächendeckend!


    Sicher mag es Frauen geben, die 20cm-Schwänze ganz aufnehmen können, aber das dürfte eine Minderheit sein (so wie 20cm und mehr bei Männern selten zu finden sind). Auch wenn man in Pornos genau hinsieht, stellt man fest, dass nicht immer komplett penetriert wird.


    Bei Filmen mit sehr jungen, noch nicht zu den "harten Profis" gehörenden Mädchen sieht man bisweilen auch, dass es wehtut, wenn die Mädchen das Gesicht kurz verziehen und es also nicht schaffen, das Ganze als die "reine Beglückung" zu spielen. Vor allem bei Szenen, die das Eindringen oder die ersten harten Tiefenstöße in der Doggystyle-Position zeigen, ist das gelegentlich zu beobachten.


    Von dem oben erwähnten kroatischen Mädchen haben wir übrigens einen Film mitgenommen (einen ihrer ersten), auf dem auch eine Szene enthalten ist, die das eben Geschriebene bestätigt (da eine Beschreibung hier im Forum wahrscheinlich zu explizit wäre, ginge das höchstens als PN).


    Grüße

    Meine Güte!!


    Mich würde interessieren, wieviele Menschen das wissen!


    Und dieses kroatische Mädchen muss es wegen des Geldes machen?


    Unter diesem Aspekt kann ich das Argument vieler Frauen, Pornos seien frauenverachtend, sehr gut nachvollziehen. :-(


    Wenn man einen Porno haben möchte, kann man ja nie wissen, ob Schmerzen unterdrückt wurden!

    @ anck

    Bei Porno-Produktionen muss es schnell und billig gehen, meist ein Film pro Tag mit 6-8 Darstellern, wer nicht will oder kann, fliegt raus. So geht das. Neben den oft widerlichen Gestalten trägt auch das zu meinem Ekel gegenüber der Branche bei.


    Zu deiner Frage bzgl. des Mädchens:

    Zitat

    muss es wegen des Geldes machen?

    Es geht ums Geld, ob sie es machen musste oder wollte, ist eine weitere Frage! Vermutlich hätte sie mit anderer arbeit so schnell nicht das gleiche verdient. So fängt das doch meistens an, vermute ich. Wer allerdings seine Gesundheit bewusst und ohne Not riskiert, hat auch einen Teil Mitschuld.

    Kann man denn keine Produktionen ausschließen, wo man sich sicher sein kann, dass es da nicht vorkommt? Nein.. dumme Frage. :-(


    Ich schau mir hin und wieder schon gerne einen an..


    Ja, klar, dass man damit am schnellsten Geld macht. Aber ich stimme dir zu, ich finde das auch fahrlässig.


    Vielen Mädchen aus den Ostländern bleibt aber öfters wahrscheinlich nichts anderes übrig um dem erbärmlichen Leben zu entgehen, oder ist das Unsinn?

    Vor allem isses Off-Topic ;-)


    Bis zum Anschlag - Ich liebe es ;-) Aber leider gings (auch) bei mir bisher fast nie und dass find ich schon irgendwie schade...und meiner Partnerin weh tun will ich natürlich auch nicht....


    naja...irgendwann kommt auch mal die richtige, bei der ich so richtig schön.... :D

    also bei mir passen schon 18,5 cm problem los rein..und falls er dann doch anstoßen sollte,.. was unangehm ist,.. drück ich ihn, wenn wir gerade die missionarstellung praktizieren, einfach mit meinen oberschenkeln etwas nicht hinten und das problem hat sich aufgelöst :-)

    Xplorer

    Wie Dein Nick möglicherweise verrät, bist Du wohl auch ein Anatomie-As. Erklär mir mal als Anatomie-Laien, wie man einen Eierstock "treffen" kann ?


    Bei sehr tiefem Eindringen und Entgegenwirken meiner Freundin durch eine günstige Körperhaltung fühlt es sich an, als ob etwas engeres den Penis an der Spitze umgibt. Ist das der äußere Muttermund ? Ich würde es aber auch nicht als "Anschlag" bezeichnen.


    Gruß


    soul

    Ja, die Technik spielt schon ein Rolle bei dieser Frage. 18,5 cm sínd schon beachtlich, ich hatte bisher erst ein Partnerin, bei der ich problemlos komplett eindringen konnte. Allerdings finde ich das auch nicht so wichtig, wie manche es darstellen.


    Das mit dem Weg- oder Hochdrücken ist interessant und sicher hilfreich, funktioniert aber doch nur in der Stellung, wo der Mann oben liegt oder vor dir hockt. Nach meinen bisherigen Erfahrungen ist das schmerzhafte Anschlagen aber vor allem ein Problem bei allen Stellungen von hinten. Die Vagina ist in diesen Positionen besonders exponiert, und aufgrund des Winkels kann der Penis besonders tief eindringen.

    ne natürlich ist es nicht so wichtig, ganz reinzukommen. warum auch? der finger reicht ja auch aus, damit sich eine frau gut selbst befriedigen kann,.. :-)


    aber schon klar,.. gibt stellungen, die nicht angenehm sind, die man dann eben halt nicht oder nur vorsichtig handhaben sollte. man will ja, dass es beiden spass macht :)^


    das schlimmste wär ja zu wissen, dass es den anderen abturnt oder sogar weh tut,.. :(v