diese fotos zeigen wieder mal die vielfalt....die natürliche, die wir in den medien gar nie zu sehen bekommen:


    http://www.welt.de/multimedia/archive/1180870366000/00267/Spencer_Tunick_Amst_267062g.jpg


    und


    http://p3.focus.de/img/gen/D/A/HBDAETpb_4ac874f5092c_Pxgen_r_467xA.jpg


    hier noch größer: http://www.20min.ch/images/content/1/8/7/18740849/10/topelement.jpg


    mfg

    hallo!


    habe mal wieder den thread angeschaut...


    zur zeit hab ich mal wieder das mega problem mit meiner brust und bin sehr unglücklich.


    mittlerweile ist der unterschied noch gewachsen die eine brust hat größe D die andere B oder C


    es belasttet mich sehr und ich hab keine ahnung was ich machen soll immer wenn ich aus dem haus geh mach ich immernoch die einlagen rein aber der große unterschied is damit schwer auszugleichen und vor allem sehn die dann trotz allem nie ganz gleich aus


    un die eine ist dann extrem hart, unförmig usw.


    sehr deprimiert.


    gab mal eine zeit inder ich besser damit klar kam und sogar echt selbstbewusst damit umging. aber jetzt...könnte wieder ständig mit den armen vor der brust rumrennen wenns nach mir ginge.


    und habjetzt wieder einen mann kennengelernt...bloß mit ihm intimer zu werden kann man gleich vergessen...schieb gleich wieder die totale panik.


    das muss doch für einen mann einfach absolut unerotisch sein sowas zu sehn...:(


    hat jemand tipps wie man das besser ausgleichen kann?


    grüße...vom ich

    Hallo


    Meine ex hatte auch zwei unterschiedlich große Brüste


    Und ich habe sie geliebt so wie sie ist, mir macht so was nichts aus, ich verliebe mich ja nicht nur in den Busen sondern in die Ganze Frau


    Gruß Musik_Fan

    Zitat

    hat jemand tipps wie man das besser ausgleichen kann?

    Wi soll frau da was besser ausgleichen, außer mit einer OP ?


    Erst mal mal bist Du wahrscheinlichein liebenswertes Geschöpf, sonst hättest Du ja wahrscheinlich keinen am Haken.


    Mach nun bitte nicht den Mist, und versau Dir/Euch jeden lockeren Umgang.


    Wenn er Feuer und Flamme für Dich ist, und dann aber plötzlich beim erkunden dehr unterschiedlichen Hälften blöd macht, dann wird es schwierig.


    Ist er einfach selbst nur verunsichret, weil das vielleicht so einfach nicht kennt, wäre es sehr hilfreich wenn Du dann nicht völlig kopflos agierst. Nimm es einfach möglichst locker, und präsentiere sie ihm als ganz besondere Abwechslung ?


    Ich weiß, klingt etwas profan, aber es kommt einfach nur auf den Umgang damit an.


    Wenn die Dinger ansonsten ganz normal die angenehme Gefühle bei entsprchender Behandlung bereiten, dann nimm es so, und gib ihm bitte die Chance, damit unverkrampft umgehen zu können.


    Vielleicht hat er ja auch 'ne völlig krumm gebogene Gurke, oder was auch immer ? Und hat damit auch schon Unsicherheiten ?


    Bitte keine Problem im Vorfeld machn, wo keine wirklichen sind.


    LG

    Zitat

    das muss doch für einen mann einfach absolut unerotisch sein sowas zu sehn... :(

    Und, bitte, warum? Was ist an einer Frau unerotisch? Was ist an (weiblichen oder männlichen) Körperteilen unerotisch, wenn sie nicht exakt symmetrich sind?


    Oder ganz generell gefragt: woher kommt dieser Symmetrie-"Wahn"?

    danke erst mal für die antworten.


    weil es eben anders ist...weil einlagen im bh sind...weil sich die brust mit bh nicht normal anfühlt...


    weil es nicht schön aussieht...einfach ungleich. nicht schön. nicht ästhetisch.


    und er ist eben jemand...er meinte mal er mag fraunem it selbstbewusstsein.


    und auf ihn wirklich ich auch so meinte er...er meinte na selbstbewusstsein fehlt es mir nicht. na wenn der wüsste...


    wie soll er dnen reagieren wenn ich was das thema angeht das total eingeschüchterte kleine mädchen bin...


    und das kann man nicht einfach abstellen es ist so in einem drn :(

    Hallo ich-glücklich,


    nach längerer Zeit schaue auch ich mal wieder in den Faden und möchte dir ein zwei Zeilen schreiben.


    Die Gefühle, die du beschreibst und deine Gedanken kenne ich nur zu gut. Ich bin auch eine ziemlich selbstbewusste Frau, aber spätestens wenn es um das Thema geht oder ich mich von einem Mann am Busen anfassen lassen soll oder ähnliches ist es vorbei.


    Letzten Jahr im September hatte ich ein Beratungsgespräch, heute mein OP-Vorbereitungstermin und Anfang August werde ich mich operieren lassen. Etwas weiter oben habe ich deswegen schon Diskussionen geführt, aber ich kann nicht mehr jeden Tag damit leben. Bei mir ist der Sättigungspunkt erreicht und ich habe mich wohl nach reiflicher Überlegung für eine OP entschieden bei E und B Körpchen.


    Alles Gute @:)

    Und noch eine Gleichgesinnte! Ich habe genau dasselbe Problem linke Brust um ca. ein Körbchen kleiner als die rechte und es fällt mir genau so schwer meine Brüste zu zeigen. Ich habe schon sehr oft über eine Brust OP nachgedacht jedoch ist es mir finanziell leider nicht möglich, sonst würde ich es jetzt sofort tun! Ich habe auch einen Freund und wir kommen uns regelmäßig näher, er hat es auch nicht bemerkt bis ich es ihm nicht gesagt habe wieso ich hin und wieder (hauptsächlich bei Tageslicht) die Reiterstellung meide. Er liebt mich so wie ich bin und er hasst es wenn ich meinen Körper vor ihm verstecke weil wie er sagt:"Ich will dich, genau so wie du jetzt bist jedoch nur wenn du dich mir genau so wie du jetzt bist unbedingt zeigen willst! Du solltest wissen dass du unbeschreiblich schön bist" In solchen MOmenten kann ich meinen Komplex kurz beiseite legen, jedoch werde ich diesen Komplex glaube ich nie wieder los.

    So an alle mein Bericht:


    wie ich geschrieben habe, habe ich mich nach längerer und reiflicher Überlegung zu einer OP entschieden. Ich bin seit ca 3h aus dem Krankenhaus raus. 8 Tage lag ich dort, 6 bzw 7 davon nach der OP. Es tat weh, es waren höllische Schmerzen. Die Schnitte, die Drainagen (3 Schläuche, 2x Achsel und 1x Brustkorb), die 3 Infusionen am Tag (habe nun eine entzündete Vene), die Implantate die drücken und das Tape, dass über die Narben/Wunde geklebt wurde. Ja, es wäre gelogen zu sagen, es war ein einfacher weg oder "das bisschen Schmerzen", nein, es tat verdammt weh, aber ich bin erleichtet. Ich fühle mich gut, ich fühle mich irgendwie befreit. Und bei meinem mehr als sichtbaren Unterschied von 2-3 Körbchengrößen auch meines Erachtens kein Grund zu diskutieren. Das taten wir bereits vor einiger Zeit genug. Ich muss nun 3 Monate lang einen Stütz-BH tragen – Tag und Nacht. Danach nochmal 3 Monate nur tagsüber. Ich habe dunkle Schnitte, eine gelblilane Brust, täglich Schmerzen(!), Probleme einfache Dinge im Haushalt zu bewältigen und Sportverbot für längere Zeit. Ich denke jede Frau muss selbst wissen, ob sie all diese Singe auf sich nimmt, aber ich für meinen Teil bin überglücklich mich für diese OP entschiedenen zu haben.


    acnaibinii


    Dein Freund liebt und will dich so wie du bist! Wegen einer Körbchengröße tu dir die Schmerzen und Narben bitte nicht an! @:)

    Vielen Dank für deine Wünsche!


    Ja, ich habe mir die kleiner etwas vergrößern und die größere straffen lassen. Demnach ist sie jetzt auch etwas kleiner und ich fühle mich wohl damit. Es sieht zwar noch alles ziemlich übel aus durch die Blutergüsse und roten Narben, aber ich bin zuversichtlich. :)z

    Na toll, in Zukunft darf der Lover eine Narbenbrust betatschen/ansehen...


    Entschuldige bitte, aber ich habe da nicht wirkliches Verständnis, da mir diese Dinge die zu der Entscheidung führten nicht wirklich relevant genug erscheinen.


    Wozu nimmt Frau diese Kosten/Mühen/Schmerzen auf sich, nur um sich irgendwie besser zu fühlen...


    Ich denke halt nur, es wäre gewiss auch auch so gegangen, für Dich wohl nicht, dann musst Du halt diese Leiden in Kauf nehmen.


    Egal, auch wenn ich es nicht wirklich akzeptiere wünsche ich Dir, dass Deine Leidensphase möglichst rasch zu Ende geht!


    Und dies nun völlig unabhängig von Deiner persönlichen Situation:


    Stelle mir vor als Mann eine Frau kennen zu lernen, der ich irgendwie dann auch körperlich näher komme, und beim Erkunden des Körpers stelle ich dann diese Narben fest.


    Das wirft Fragen auf. Diese wird man dann irgendwann stellen...


    Meine Intention: Nur die Tüten zurecht machen reicht nicht, es muss die Person dahinter dazu passen.


    Ich will Dich diesbezüglich nicht in Frage stellen, vielleicht ist es ja wirklich so OK.


    Möchte Dich nur davor warnen, damit eventuell alle möglichen Mankos als erledigt zu betrachten.


    LG

    Zitat

    Stelle mir vor als Mann eine Frau kennen zu lernen, der ich irgendwie dann auch körperlich näher komme, und beim Erkunden des Körpers stelle ich dann diese Narben fest.

    Ja, sicher – und? Jede Narbe, egal an welcher Stelle, wird wohl Interesse wecken, wenn man sich "so" näher kommt. Dann gibt es halt die Erklärung, warum und woher, und das war es dann wohl!


    Mir persönlich wären diese Narben und auch die Asymmetrie gleich "egal", im Sinne, dass ich sie nicht als Makel empfinden würde.


    Aber ungleich grosse Brüste sind für sie Besitzerin sehr oft ein sehr praktisches Problem. Ich kenne das, auch wenn der Unterschied im Vergleich bei ihr nur gering ist...

    Ich akzeptiere deinen Standpunkt und finde ihn auch völlig gerechtfertigt. Nur ich stehe nach wie vor hinter der Entscheidung. Ich habe keine Lover sondern hatte bis vor einiger Zeit einen festen Partner, der mich auch so akzeptiert hat wie ich bin (war), aber er hat verstanden, dass ich es nicht kann. Weißt du wie sehr man sich als Frau wünscht auch mal ein schönes Dekolleté zu tragen, etwas tiefer ausgeschnittenes, oder ein Negligé oder irgend soetwas. Ich weiß, dass sind äußerliche Askpekte, aber auch am Strand immer die Angst "verrutscht die Einlage? Sieht man was?". Du kannst ja so keine "normalen" BH´s tragen, sondern immer wattierte/vorgeformte. Es sind halt viele kleine Dinge, die irgendwann zusammentrafen. ABER ein ganz wichtiger Aspekt ist hierbei, dass nicht nur die Asymmetrie ausgeglichen wurde, sondern gleichzeitig Zysten im Milchgangsdrüsengwebe entfernt wurden. Sprich Gewebe und das auch just in der sowieso schon kleineren Brust. Was danach rausgekommen wäre brauch ich denke nicht erläutern. Dann wären es 3-4 Körbchengrößen gewesen an Unterschied. Aber ist auch nicht weiter relevant.


    Ich finde jeder sollte seine eigene Meinung dazu haben und du hast Recht, dass mit der OP und den Narben das Thema nicht erledigt ist. Aber es ist ein Schritt gewesen, der für mich persönlich nötig war.