Ich akzeptiere deinen Standpunkt und finde ihn auch völlig gerechtfertigt. Nur ich stehe nach wie vor hinter der Entscheidung. Ich habe keine Lover sondern hatte bis vor einiger Zeit einen festen Partner, der mich auch so akzeptiert hat wie ich bin (war), aber er hat verstanden, dass ich es nicht kann. Weißt du wie sehr man sich als Frau wünscht auch mal ein schönes Dekolleté zu tragen, etwas tiefer ausgeschnittenes, oder ein Negligé oder irgend soetwas. Ich weiß, dass sind äußerliche Askpekte, aber auch am Strand immer die Angst "verrutscht die Einlage? Sieht man was?". Du kannst ja so keine "normalen" BH´s tragen, sondern immer wattierte/vorgeformte. Es sind halt viele kleine Dinge, die irgendwann zusammentrafen. ABER ein ganz wichtiger Aspekt ist hierbei, dass nicht nur die Asymmetrie ausgeglichen wurde, sondern gleichzeitig Zysten im Milchgangsdrüsengwebe entfernt wurden. Sprich Gewebe und das auch just in der sowieso schon kleineren Brust. Was danach rausgekommen wäre brauch ich denke nicht erläutern. Dann wären es 3-4 Körbchengrößen gewesen an Unterschied. Aber ist auch nicht weiter relevant.


    Ich finde jeder sollte seine eigene Meinung dazu haben und du hast Recht, dass mit der OP und den Narben das Thema nicht erledigt ist. Aber es ist ein Schritt gewesen, der für mich persönlich nötig war.

    Meines Erachtens solltest Du Dir keine Sorgen machen und die Chirugie aus dem Spiel lassen. Klar, ein Mann schaut auf die Brüste. Sie sind ja auch ein Blickfang bzw. dies ist von der Natur auch so gewollt. Allerdings hängen eine gute partnerschaftliche Beziehung und auch guter Sex nicht von der Symmetrie der Brust ab. Solltest Du allerdings tatsächlich an einen meiner Geschlechtsgenossen kommen, der damit ein Problem hat, dann schick ihn in die Wüste! Er ist einfach zu dämlich und sollte sich sein Model suchen, dass hoffentlich genauso perfekt gebaut ist, wie er selbst!!

    hier noch eine weibliche Meinung:


    Ich habe ein ganz ähnliches Problem, ähnliches Alter, gleiche Problematik. In sexueller Hinsicht hatte ich eine 5 Jährige Beziehung und das Thema kam nie negativ auf. Zunächst habe ich mich auch nicht getraut aber, wie erwähnt, wenn es Liebe ist spielt das höchstens für einen selbst eine Rolle. Auch wenn Selbstbewusstsein und auch das Bewusstsein der eigenen Individualität wichtig ist halte ich es nicht zwingend für notwendig sich komplett mit der Asymmetrie anzufreunden. Seit einiger Zeit versuche ich mit gezieltem Brustmuskeltraining einen Ausgleich zu schaffen. Das dauert, ist ein hartes Stück Arbeit, aber es hilft ein wenig, und das ohne Messer und Plastik. ;-) Wenn du (/ihr) willst versuch es mal mit Liegestütze, Hanteln und sowas, nebenbei wird man auch schön fit.;) *:)

    Hallo Miss2222,


    freut mich zu hören, dass du es druch Sport auszugleichen versuchst und es scheinbar auch schaffst. Ich würde das Messer und Implantate auch nicht unbedingt weiter empfehlen. Aber bei fast 3 Körbchengrößen hilft leider auch kein Sport mehr...


    Wünsche dir weiterhin viel Selbstbewusstsein! @:)

    Interessant, dass der Faden nie ganz abreisst. So geht jeder seinen Weg, den er besser gesagt "sie" für richtig hält. Jeder muss wissen, ob er "sie" damit leben kann oder nicht. Für so manche passt die OP, für andere gar nicht. Als Threadstarterin muss ich sagen, dass ich auch schon beim Schönheitschirurgen zwei oder drei Mal einen Termin ausgemacht hatte, den ich aber vor Jahren schon immer sausen lies. Es ist nicht richtig für mich...für andere schon. Vielen geht es nach der OP besser....gut, dass es das in der heutigen Zeit gibt, wo man sich nicht mit Makeln rumschlagen muss.


    Ich hätte die OP nur für die Männerwelt gemacht, nicht für mich. Mir passen meine Brüste, solange ich sie nicht zeigen muss.


    Aber warum sollte ich mich für anderen operieren lassen??


    Gott sei Dank habe ich einen netten Freund gefunden, dem sie so gefallen, wie sie sind. Er meinte, dass er so gut wie keinen Unterschied feststellen kann, ihm gefallen natürliche Brüste besser und er mag es nicht, wenn ich sie verstecke...mir ist es inzwischen egal, wenn beim Sex das Licht an ist und ich mich bei Tageslicht vor ihm umziehe. Dafür liebe ich ihn...nicht nur dafür. Ich habe lange Zeit keinen mehr an mich rangelassen, da verpasst man was, kann ich nur sagen. Ich wünsche euch, dass ich euch akzeptiert und entscheidet und zur Entscheidung steht, egal ob mit oder ohne OP. Und dass ihr den richtigen Partner findet, der kein oberflächliches A.....loch ist. :-)) Grüße

    questionsgirl


    Deinen Beitrag hast du schön geschrieben und ich bin voll und ganz deiner Meinung, dass eine OP nur für die Männerwelt falsch ist. Du hast alles richtig gemacht! Es freut mich zu hören, dass du so einen lieben Freund gefunden hast. Ich wünsche dir alles Gute! @:)

    @Mailmaus @:) @:) @:) @:) :)^ :)= :)z :-) ;-) :-D :)_ *:) *:) x:)


    Danke für deine lieben Worte!! Mich freut es für dich, dass du für dich die richtige Entscheidung getroffen hast! Hoffentlich sind deine Schmerzen inzwischen weg :-)) Genieße deine Brüste! :-)

    Meine Schmerzen sind fast weg. Lediglich die inneren Blutergüsse durch die drei Drainagen spüre ich noch, aber ansonsten habe ich keine Schmerzen mehr. Ein bisschen taubes Gefühl und gerötete/juckende Narben, aber ansonsten fühle ich mich super. Ich stehe zum ersten Mal vor dem Spiegel und strahle richtig. Ich bin so glücklich. Und ich bin seit 9Monaten wieder Single und habe es alleine durchgezogen, nur für mich. Aber ich bin ganz froh, wenn du dir diese Schmerzen und Nebenwirkungen ersparen kannst. Ich wünsche dir, dass du deine Brüste auch in Zukunft so akzeptieren kannst wie sie sind, und nicht wieder Termine beim Onkel Doc ausmachst, die du dann wieder absagst ;-). Glaube mir, freiwillig würde ich das nicht nochmal machen.


    :)_ @:) :)*

    halli hallo! :) zeit mal wieder etwas hier rein zu posten. :)


    mailmaus wie geht es dir mittlerweile?? ist alles gut verheilt?


    ich habe mich entschieden mich noch ein zweites mal operieren zu lassen. es war scheints doch zu früh mit 17 zu operieren. aber jetzt 4 jahre später werd ich es nochmal machen. um endlich das ergebnis zu behalten das ich möchte


    lasse dieses mal die größere an die kleine angleichen. das ist dann die optimale größe.


    in 2 wochen ist es soweit und ich freue mich drauf.


    an alle op-verabscheuer...keine kommentare bitte die versuchen wollen mich vom gegenteil zu überzeugen. es ist beschlossene sache. und ich kann so wie es ist nicht mein leben verbringen.


    das sieht die krankenkasse übrigens auch so :) denn sie zahlt mir auch diese op. bin sehr erleichtert. und freue mich.

    ich-glücklich


    Na, wie gehts es dir? Hast du auch die zweite OP gut überstanden? Ich hoffe doch, dass du nun endlich das Ergebnis bekommst, dass du dir wünscht.


    Ich habe am 29.12 meine Wiedervorstellung beim Arzt gehabt und ich muss auch noch ein zweites Mal unters Messer. Die Straffungsnarbe ist damals ein Stück aufgegangen und das wird nun korrigiert, einmal kosmetisch und einmal, weil darunter die Haut nicht richtig nachwächst. Auf der anderen Seite wird das Implantat noch einmal korrigiert, aber nur durch einen Schnitt, kein richtiges Aufschneiden und so weiter. Dennoch wird es wieder eine OP sein, allerdings erst, wenn die jetzigen Narben verheilt und damit verblasst sind. Mein Arzt meinte das wird so im Sommer sein. Ansonsten heilt alles und ich habe keine Komplikationen. Ich hab auch eine Art neues Selbstbewusstsein aufgebaut. Nein, nicht weil ich mich über meine Brüste definiere, sondern weil ich endlich glücklich und frei bin und diese Entscheidung auch kein Stück bereue. @:)

    hallo mailmaus :) schön das doch noch jemand in diesem thread liest :)


    ja die op hab ich gut überstanden...war alles okay. narkose gut vertrragen. ärztin hat tolle arbeit geleistet...die nähte sehen super aus. gab zwar dann eine kleine komplikation aber das is nich weiter schlimm. und kann eben mal vorkommen.


    die op ist jetzt 3 wochen her. und ich fühl mich jetzt schon super. sie ist zwar immernoch geschwollen an der außen seite aber das ist ja normal. meine ärztin meinte das wir noch paar wochen dauern weil das nur langsam zurück geht.


    aber jetzt schon fühlt es sich toll an :) ist durch die schwellung zwar noch etwas unterschiedlich aber ich schätze wenn die schwellung dann weg ist wird es so gut wie gleich groß sein sodass ich in den bh nichts mehr einlegen muss.


    ich bin so glücklich...und wenn ich so meine kleine brust anschaue..bin ich doch sehr zufrieden. optimal eigentlich. es ist dann ein großes B körbchen/kleines C meinte die ärztin. mal sehen was für ein bh es dann wird ein b oder ien c :) bin schon so gespannt undf reue mich auf den ersten bh-kauf.


    bereu es auch keine minute das ich es nochmal gemacht habe. denn ich hätte definitiv nicht mein leben glücklichleben können mit dem unterschied auf dauer.


    bin einfach jetzt schon so total glücklich :)


    das ist schön das du es auch nicht bereust!! und toll das du dein selbstbewusstsein wieder aufbauen konntest durch die OP. so blöd sich das anhört aber es ist wirklich ein neues leben nach der op :)


    okay...und wieso muss das implantat verbessert werden? bzw. was muss dort verbessert werden wenn ich fragen darf?


    liebe grüüße :-x

    Super, ich freue mich für dich. Zum einen, dass alles so gut verlaufen ist, zum anderen, dass du dich jetzt so wohl fühlst. Ich freue mich auf den Tag, wo meine zweite OP vorbei ist und ich es auch endgültig genießen kann! Also bei mir kommen nochmal zwei Korrekturen wie oben geschrieben. Das eine Implantat muss korrigiert werden, weil es noch ein Stück weiter zur Mitte hin muss. Mein Arzt meinte es sei aufgrund des Unterschiedes eine sehr komplizierte Sache gewesen und ich habe im Prinzip von Anfang an mit einem zweiten Eingriff gerechnet. Ich habe allerdings mein D-Körbchen behalten wollen und das habe ich auch wieder bekommen. Am schönsten war es das erste Mal in einem Triangel-Bikini ins Schwimmbad zu gehen. Ich muss ausgesehen haben wie ein kleines Mädchen, dass sich schämt, es war so komisch nach all den Jahren und mein Freund, der das damals alles noch nicht wusste, hat sich die ganze Zeit über mein Verhalten gewundert. ;-D . Mein nächster Eingriff wird denke ich im Sommer kommen, ich hoffe allerdings weniger schmerzvoll als der letzte.


    Meine Brüste waren auch wochenlang geschwollen! Und blau... Aber hinterher sieht alles schick aus. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinen neuen Brüsten! :)*