@ Orlando

    Hi,


    danke dass du dir so viel Mühe gegeben hast, aber ich muss dir trotzdem sagen, dass ich an sowas nicht glaube und alleine deswegen würde es eh nicht funktionieren ( angenommen es würde überhaupt gehen).


    Sorry !

    Ich bin doch erst 15...

    Hi Leute!


    Ich suche jemanden, der auch in meinem Alter schon mit den asymmetrischen Bruesten ein Problem gehabt hat... besonders weiß ich nicht, wie ich mich bei meinem ersten Mal mit meinem sehr einfühlsamen und liebenswerten Freund überstehen soll... ich habe ziemliche Angst davor, mich zu "outen"! Ich brauche Hilfe... mfg

    Zuckerschnecke

    Hypnose ist keine Glaubens-Frage.


    Von vielen Menschen wird Hypnose als eine Art "Magie" angesehen, als ein "Zauber", der vieleicht im Mittelalter Eindruck geschindet hat, aber heutzutage eher zu belächeln ist.


    DAS IST FALSCH!


    Hypnose ist wissenschaftlich erforscht und nachgewiesen. Wärend der Hypnose wirst du in eine Art Schlaf versetzt, in dem der Hypnotser mit deinem Unterbewußtsein kommuniziert. Hört sich groß nach Magie an - ist es aber nicht. Das Unterbewußtsein bist DU!


    Es wurden schon viele Test erfolgreich durchgeführt, die auch organisch Erfolg zeigen.


    So zum beispiel wurden 2 Probanden gebeten einen knappen Tag nichts zu trinken und kurz vor der Hypnose noch einmal zu uriniern!


    In der Hypnose wurde den beiden Probanden suggeriert, dass sie gerade 2 Liter wasser getrunken haben und jetzt dringend aus Klo müssen. Aus der Hypnose erwacht mussten die Probanden in einen auffangbecken urinieren....tatsächlih war eine Menge Urien vorhanden.


    Wie sich heraustellte hat der Körper den Organen soviel flüssigkeit entzogen, dass "das fehlende Getränk" doch da war, wo es sein sollte.


    Im übrigen gab es auch einen test, wo dem probanden zeitlich begrenzt suggeriert wurde, dass Wasser auf ihn die gleiche wirkung hat, wie Schnaps.


    Nach wenigen Gläsern konnte man bereits leichte Rausch-Zustände feststellen.


    Das beides beweist, dass auch organische Reaktionen möglich sind!


    Es gibt noch viele andere Test. Manche lustig, manche erschreckend!


    Wenn du nich tglaubst, hör dich einmal um, ob in deiner Nähe vieleicht mal ein GUTER Show-Hypnotiseur ist auftritt und guck dir die Show an. Dann glaubst du das sicher :-)


    Wenn du es aber versuchen willst - sei vorsichtig. Hypnose ist sehr gefährlich - damit kann man viel kaputt machen. Aus diesem grund nicht den nächstbesten Hypnotiseur nehmen!


    BTW: Es gab auch schon einmal ein Zwischenfall im TV. In der "Late night Show" mit Thomas Gottschalk wurde eine Hypnose KOMPLETT ausgestrahtl. Es handelte sich hierbei um einen "Hände-Falt-Test", bei dem man die Hände faltet und nich tmehr auseinander kriegt. Das funktioneirte auch - auch zum teil bei den personen am TV.....allerdings liefen viele dann vom TV-Gerät weg um das den verwandten etc. zu zeigen, oder bekamen panik, sodas Sie die "Auflösung" nich tmehr mitbekamen.... .

    Faultier

    Du hast mit Deinen Ausführungen nur gezeigt, daß man mit Hypnose den Körper kurzzeitig "durcheinanderbringen" kann. Vielleicht wird damit sogar für eine halbe Stunde eine Brust größer - toll. Danach strebt der Körper aber wieder sein Gleichgewicht an. Langfristige körperliche Veränderungen sind meines Erachtens nicht möglich. Und das war die Frage am Anfang des threads.

    @ derKatrin :

    Danke für diesen Kommentar. Ich hätte sowas ähnliches geschrieben.

    @ Faultier:

    Toller Roman, aber ich habe 0,0 Interesse Hypnose zu machen. Es ist in sofern aber schon eine Glaubensfrage, da ich nicht glaube, dass man mich hypnotisieren kann. Mein Kopf würde nicht abschalten. Aber wie gesagt, hatte es eh nie vor und schon gar nicht zum Brustvergrößern, wie soll denn sowas gehen ?!?!

    @ NochJung :

    Ich hatte auch schon mit jüngeren Jahren Probleme mit den Brüsten, können uns also gerne unterhalten. Schreib mir doch ne Nachricht in die mailbox, dann können wir uns persönlicher unterhalten darüber.

    Mir gefällt's

    Ich finde gerade das Besondere sehr anziehend. Zwei unterschiedlich große Brüste fallen natürlich "ins Auge", stechen damit aber auch aus der Masse hervor.


    Als Mann ist der Gedanke, sich daran zu probieren, sehr reizvoll. Natürlich gibt es immer mal wieder Idioten, die "körperliches Anders-Sein" unbedingt bemerken, anprangern und heruntermachen wollen. Damit betonen sie aber nur ihre eigene Verwechselbarkeit.


    Ich finde und fände zwei unterschiedlich große Brüste in jedem Fall als luststeigernd.


    Kolle

    OK

    Hi, finde es gut, dass es mal einen Mann gibt, der ein paar aufbauende Worte sagt........meine bisherigen Beziehungen fanden das aber auch nie schlimm, im Gegenteil, gab immer ganz lustige Situationen......

    hey zuckerschnecke, meine rechte brust ist ein wenig grösser, aber halt nicht wirklich schlimm.


    mach dir deswegen keinen kopf, je weniger du selbst dichg darum kümmerst umso weniger tuns andere.


    liebe grüße

    Jeder Körper ist asymetrisch!

    Hi Zuckerschnecke,


    vielleicht ist es nicht jedem bekannt, aber jeder Körper ist mehr oder weniger asymetrisch - z.B. auch das Gesicht!


    Stell Dich mal mit einem Spiegel vor den Spiegle, der eine Gesichtshälfte abdeckt und die andere um die Körperachse spiegelt, so dass die 2. Gesichtshälfte das Spiegelbild der 1. ist.


    Du wirst Dir fremd vorkommen, da dieses dann völlig symetrische Gesicht nicht Deinem tatsächlichem Aussehen entspricht.


    Genauso ist es mit den Brüsten und allen anderen Körperteilen.


    Natürlich ist die Asymetrie bei jedem verschieden stark ausgeprägt und es mag sicher einige wenige Menschen geben, bei denen die Asymetrie nur ganz schwach ausgeprägt ist - aber "normal" ist das sicher nicht.


    Und unterschiedlich große Brüste haben doch auch ihren ganz besonderen Vorteil!


    Ein Mann, der eine Frau mit kleinen Brüsten hat, träumt sicher manchmal davon, wie sich wohl große anfühlen - und ein Mann, der eine Frau mit großen, schweren Brüsten hat, träumt bestimmt manchmal von Frauen mit kleinen, festen Brüsten.


    Du kannst beides auf einmal bieten!

    Hey Schnecke!


    Hatte das selbe Problem und verstehe genau wie du dich fühlst...!Ich bin jetzt 20 und hatte vor 3 Jahren eine OP, die bei mir die Krankenkasse bezahlt hat...Die OP an sich war gar nicht so schlimm...hatte keine großen Schmerzen.


    Bei mir wurde die eine Brust verkleinert,weil ich kein Silikon haben wollte.Aber leider ist es auch so das die Gefühlssensibilität an der Brustwarze nicht so ist wie vorher.


    Ich bin mit dem Ergebnis nicht volkommen zufrieden.


    Zur Zeit versuche ich herauszufinden ob es weitere Möglichkeiten gibt noch etwas an der Brust zu machen..


    Trotzdem geht es mir schon viel besser als vor der OP!


    Würde dir raten dich bei ganz vielen Ärzten zu informieren


    und wünsche dir alles Gute!!!!!!