Ich möchte ganz kurz etwas sagen.Seit generell sehr vorsichtig mit dem, was man schreibt.Denn ,wenn es erst einmal dort steht,hat man nicht mehr die Möglichkeit etwas zu reviedieren und das kann verdammt unangenehm sein,wenn man Z.B. gesagt bekommt,man hätte eine zwanghafte Vorliebe.Das ist sehr sehr peinlich,wenn gar sogar Persönlichkeits-Gefärdent.Aber wenn es erst mal dort steht ,bekommt man es nicht mehr weg.Öffentliche Forum Rechte.Da hat im Eifer des Gefechts schnell etwas losgelassen,was man hinterher bitter bereut.L.G.Aus Essen:)^

    @ consul 35

    Da hast du wohl recht. Es ist mir ohnehin nicht ganz klar, wie ein solches Thema die Gemüter derart spaltet.


    Mir selbst gehen diese Diskusionen ziemlich auf die Nerven. In den letzten Jahren hat sich ein Selbstverständniss ausgebreitet, sich jeglicher modischer Konvention zu unterwerfen. Dabei spielt es keine Rolle mehr, was den Menschen wirklich gefällt. Selbst der persönliche Geschmack wird dem unterworfen. Und ich finds unter aller Kanone, wenn Frauen angegriffen werden, ihrer Körperhaare wegen. Ist ja in Ordnung, wenn man es nicht mag. Aber "unweiblich" ist eine Frau deshalb noch lange nicht. Ich würde es mir auch verbitten, wenn jemand mich als "unmännlich" bezeichnen würde, bloß weil ich fast keine Körperhaare habe. Kann mir ja schließlich keine Perücke ans Bein pappen. Meine Süße hat fast mehr Haare als ich. Na und ? Hat die Natur eben so vorgesehen. Früher hat sie sich auch rasiert. Doch irgendwann wurde ihr das zu lästig. Und zu Recht. Hat Frau denn nix besseres zu tun, als permanent an sich herumzukorrigieren? Mal abgesehen davon, das ein ganzer Industriezweig davon lebt. Aber deshalb ist sie nicht unweiblicher. Sie ist einfach ein Mensch mit mehr Haaren, so wie ich eben mit weniger und Punkt.


    Kurz und gut... ich fänd es schön, wenn es jeder so halten könnte und würde, wie er mag und sich nichts, wie zwingend notwendige Rasur, einreden ließe...

    also ich habe dunkle haare auf den armen und ich steh inzwischen dazu. so im alter von 10-15 kamen schon oftmal dumme sprüche, die mich natürlich verletzt haben aber ich mach mir doch nicht die mühe diese haare zu entfernen nur damit niemand mehr was sagt (was jetzt eh nicht mehr vorkommt). ausserdem: is doch voll beschissen wenn die dann wieder nachkommen und ich dann mit stoppeligen armen rumrenn :-o ausserdem riechen die total gut ;-D

    Ich frage mich die letzten Tage warum,warum wird mir nachgesagt,das ich fetisch bin? Warum finden Wir bunte Vögel,Schmetterlinge schön?Was wäre ,wenn Sie hellgrau wären,würden Wir Sie überhaupt bermerken? Nein warscheinlich nicht.Warum haben Wir als Kind in den Kopfhaaren Unserer Mama gestreichelt? Warum habe ich in der Grundschule gefragt,was ist das ,was meine Nachbarin auf den Armen hat und ich wollte es unbedingt wissen.Und ich stellte fest,das ist ja schön,weich und glitzernd ist.War ich da schon abnormal? Nein,es ist der Mensch der Sich so verändert hat,es ist Unser Weltbild. Es wird gesagt,das es heute so sein hat.Deshalb schämen Wir Uns auch so über Unserer Körperhaare,weil die Welt modern ist,gut man sollte schon die Zeit Entwicklung gut heissen,Sie hat ja auch sehr gute Erungenschaften.Aber ,wenn Wir gewisse Mode Trends nicht tolerieren,sind Wir out of the Time.Nun gut,aber wenn ich den flaumigen Arm meiner Freundin berühre,wissen Wir beide,was Wir wollen,Wir wollen Wärme,Nähe und Vertrauen und Wir verstehen Uns gerade deshalb-nahezu blind.Wir erfühlen Uns,weil der Mensch Zuneigung und Wärme braucht.Deshalb bin ich auch nicht fetisch sondern ggf.Altmodisch und das gefällt mir auch so,und wenn Wir ehrlich sind, viele sind dann Altmodisch.Ja ich mag weibl.Körperhaare und schäme mich auch nicht darum,weil Sie zum Menschen dazu gehören.L.G:)^

    also ich habs wiedereinmal am eigenen leib erfahren müssen. mein freund hat letzte woche mit mir schluss gemacht und er hat auch den grund genannt. es ist traurig erfahren zu müssen, dass aufgrund meiner starken körperbehaarung eine lange beziehung zu ende geht. ???er hat des öfteren verlangt, dass ich meine ober und unterarme, bauch und unterer rückenbereich rasieren soll:°_ es ist schon klar, dass meine behaaarung im winter wieder dunkler geworden ist, aber jetzt kommt e wieder der sommer und da ist meine behaarung ganz blond immer. ich hatte mir auch schon die armhaare bloniert, aber dass ist auch unnatürlich. rasieren werde ich mich aber trotzdem nicht:(v


    an alle einen schönen sommer*:)

    @ Caroo

    ich möchte dir hiermit meine hochachtung deiner haltung gegenüber aussprechen. Nicht weil ich eine Vorliebe für Haare habe. Wie schon in meinem letzten Beitrag zu lesen war, ist es mir recht schnurz. Ich finde es schön (und das in doppelbedeutung), wenn Mensch zu seinem Äußeren steht. Schon gleich gar, wenn das Äußere nicht der "Norm" entspricht. Weiß nicht recht, wie ichs ausdrücken soll. Würde ich dich sehen, wie du damit umgehst, würde ich von dir vermutlich denken ...Das ist ein Mensch, der frei im Denken ist und sicher auch der umwelt vorurteilslos gegenübersteht., ihren eigen weg geht und sich nicht verbiegen lässt...


    Was deine Trennung angeht, wirst du dir sicher denken können, was ich davon halte. Da werden sicher noch einige ihr unverständniss mitteilen.


    bye ... Jens

    ich habe gestern 28.04.09 da Frühling, eine Sendung mit bekommen wo es mal wieder über weibl Körper- Enthaarung ging.Gut an den Achseln und Beinen ok,jeder wie er will (muss)Aber Armhaare verstehe ich trotzdem nicht.Sah vor kurzem in einer lustigen Runde,Aufnahmen von einem rothaarigem Modell. Und ich muss schon sagen,das ich selten,so was hübsches, schönes und seltenes gesehen habe.Sie hat recht helle Haut,rotblonde Haare,und ein sehr warmes Gesicht und rotblonde Amhaare (nicht Achseln),das hat mich schon irgendwie sehr bewegt (nicht sexuel).Es würde was fehlen,wenn Sie keine Armhaare gehabt hätte. OBWOHL Sie trotzdem hübsch wäre,wie ein Auto ohne Zierleisten oder eine Schale ohne Obst.L.G.:)^

    Sah vor kurzem eine junge Frau im offenen Spider Rundheck (Oldie).Sie war dunkelblond-braun haarig, hatte einen Pferdeschwanz, weisses ärmeloses Shirt und rote Handschuhe (Leder). Und sie hatte, wie vom Wind gewehte ganz glatte und recht viel dunkele Armhaare. Das sah sehr selbstbewusst schon fast ein wenig arrogant, aber ungeheuer schön und so von erhaben aus. Dieses Bild werde ich nie vergessen, schade, das hätte ich am liebsten fotografiert, war aber zu viel Strassenverkehr. Einfach super.Evtl. sehe ich sie ja einmal wieder, dann nehme ich allen Mut auf und frage,ob ich sie mit dem Auto fotografieren darf. So ein bisschen-Audrey Heburn Typ,da sie scheinbar aus Unserer Stadt kommt (Kennzeichen) und ich eh Oldtimer Fahrer und Fan bin.*:) Umso mehr,verstehe ich es immer weniger,das man (sie) Armhaare (nicht Achseln) nicht mag, ich finde weibl. Armhaare von mal zu mal immer ansprechender.

    Hallo Caroline85. Es macht keinen sehr grossen Unterschied ob blond oder schwarz. Es gibt viele die es nicht schlimm finden, es ist die Frage wie Du oder ggf. dein Partner sie finden. Ich lass vor kurzem einen Beitrag-Auszug aus einer bekannten reinem Frauenzeitschrift, dort stand-das es besonders die Frauen in Amerika es machen, Grund. Soziale psychologische Befreiung der Frau. Ich finde es sehr merkwürdig, die Zeitung sagte OBWOHL ganz auf die Frauen abgestimmt, das sie es auch sehr befremdlich finden, das kindliche Unbehaart sein. Das dies auch sehr stark mode orentiert sei. Also ich sage nur, das vor 20. Jahren-Menschen sich nur unglaubwürdig angeschaut hätten, weil es eben noch nicht "hip" war. Wenn man Armbehaarung ob blond oder braun ,nicht mag, so wie er, (sie) es wünscht na ja, dann entfernen. Andere und auch ich finden Armhaare(nicht Achseln) sehr sehr schön, haben mittlerweile auch wieder sehr viele (weibl.Promis). Sieht einfach natürlich und weich aus. Nackte Arme sind kalt und sehr befremdlich.:) P.S. ich möchte hier keinen bekehren oder umstimmen.:)*z