• 19 Antworten

    na ja, ich denke, es gibt deswegen Zweifel, weil eben jeder ins Internet kann und dort seine Geschichten erzählen kann. Daher sollte man nicht alles glauben, was man im Internet liest. ;-)


    Und dass deine Freundinnen von Bierhefetabletten größere Brüste bekommen haben, bezweifle ich auch.


    Ich denke eher, dass die Brüste so oder so entsprechend gewachsen wären, da sie ja bis ca. 21 wachsen können. Und weil die Mädels diese Bierhefetabletten genommen haben, haben sie das miteinander in Verbindung gebracht. ;-)


    LG :)*

    Blondie

    Die seit Jahrtausenden als gesundheitsfördernd gepriesene Bierhefe hat unter anderem großen Einfluss auf das äußere Hautbild und die Widerstandskraft von Haut und Bindegewebe, da sie das Wachstum und die Regeneration der Zellen fördert. Ernährungswissenschaftlich ist dies mit der besonders zuträglichen Zusammensetzung an B-Vitaminen zu begründen. Insbesondere Biotin und Folsäure aber auch das Spurenelement Eisen gelten als Förderer vitaler Haut.


    Noch Fragen?

    Zitat

    habe die diskussion nicht eröffnet um irgendwelche dumme argumente von euch an den kopf gehauen zu bekommen...

    die andern antworten nicht nur um f..... antworten zu bekommen. Als wenn du glaubst ,dass Bierhefe die brust vergrössert, bist du selber schuld.Ist nähmlich schwachsinn!!


    Wieso lassen sich den so viele noch Silikon einpflanzen??

    Lian-Jill

    Zitat

    warum fragst du dann noch hier nach?

    Weil man im Internet teilweise nur Fakten findet und keine Zusammenhänge. Dann wird was man gelesen hat, gleich als absolute Wahrheit verkauft.


    Vor allem dann wenn der User in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpft. So etwas habe ich vor kurzem mit Diabetes und Potenzmittel erlebt. Die, nennen wir sie einmal, die fragende Person wollte wissen ob ihr Partner, damit im Bett wieder etwas läuft Cialis vergleichbar mit VIAGRA verschrieben bekommen könnte. Die Beschreibung der Werte war so katastrophal, daß ich immer wieder Fakten nachgeschoben habe. Letztendlich hat sie aufgegeben.


    Mir war von Anfang an klar, es wollte einer an dieses Zeug, auf nicht ganz legalem Weg, kommen.


    Was er wußte war, Diabetiker, und das wird in Schulungen oder im Erfahrungsaustausch offen besprochen, können VIAGRA oder ähnliche Produkte verschrieben bekommen.


    Nur soviel zu deiner Verwunderung