hallöchen,da ich zum südländischen Frauentyp gehöre sind die haare natürlich dunkel,da ich aber eine recht helle haut habe, fallen die dunklen haare an den armen eher auf.Ich habe mal versucht die Haare mit Wachs zu entfernen.Ihr glaubt es nicht aber seitdem habe ich FAST keine Haare mehr,es wächst nur leichter haarflaum nach.Empfehlenswert an alle die dasselbe Problem haben

    @ schattenengel

    zitat:


    __dass die Haare dunkler und stärker nachwachsen ist an sich totaler quatsch. Die Dicke und die Farbe der Haare wird ja von den Genen geregelt, und die ändern sich ja nicht, nur weil man mal rasiert... es ensteht halt nur der Eindruck, weil das Haar ja nach oben hin schmaler und weicher wird, d.h. wenn diese Spitze abrasiert wird, fühlt es sich per se dicker an, wenn es nachwächst. Das mit der Farbe kommt daher, dass Arme ja doch recht häufig der Sonne ausgesetzt sind, und längere Härchen dann ein bisschen ausbleichen, weil die Farbmoleküle von den UV-Strahlen zerstört werden. Wachsen die dann nach, haben sie noch alle ursprünglichen Farbmoleküle und sind demnach dunkler.




    :)^


    wenigstens einer der ahnung von der materie hat.


    NOCHMAL FÜR ALLE TEENIES UND AUCH ÄLTEREN VERTRETER HIER,


    DIE IMMER DIESE MÄRCHENGESCHICHTEN VERBREITEN ODER GLAUBEN.


    durch rasieren, egal welcher haare(gesicht,beine arme, brust usw.) am körper wird in keiner weise das haarwachstum beinflusst.


    im klartext: die haare wachsen nicht schneller, werden nicht dichter, dicker und dumkler schon überhaupt nicht. sowas ist absoluter nonsens und ein rein subjektives empfinden.


    die farbe, dichte dicke und wachstumsgeschwindigkeit der haare


    werden einzig und alleine durch die gene sowie die hormone bestimmt und geregelt. durch äußere einflüsse kann man nichts dran ändern. einzig das zupfen von haaren kann schädlich sein


    und möglicherweise zu dickeren haaren führen, da hierbei die haarwurzeln verletzt weden können.


    zum eigentlichen thema.


    zuerst einmal muss man unterscheiden/definieren was mann mit haaren meint. es gibt nämlich drei formen von haaren.


    1. velushaare, das sind pigmentlose, ganz kurze und weiche haare, die sich überall auf dem körper wiederfinden. selbst babys haben diese pflaumhaare. diese haare sind nur unter bestimmten lichtbedingungen sichtbar und können nicht als eigentliche behaarung gezählt werden.


    2. terminalhaare. dies sind die riochtigen haare die wir auch wirklich sehen und spüren können. sie sind entweder blond, rot, braun oder eben schwarz bzw. nuancen davon.


    3. desweiteren gibt es noch eine zwischenstufe zwischen velus- und terminalbeehaarung.


    generell ist es so, das die körperbehaarung des menschen


    bis zum tode stetig zunimmt, auch bei den frauen. wo, wann und wie schnell dies von statten geht ist wie gesagt genetisch bedingt


    und durch die hormone gesteuert. so gibt es männer die


    kaum körperbehaarung oder bartwuchs haben, auch im hohen alter nicht und frauen, die wiedrum relativ behaart sind.


    gereade bei frauen sieht man den einfluss der hormone deutlich.


    nach den wechseljahren werden sie männlicher. die stimmen werden rauer und tiefer, die lust ansexualität steigt, die körperbehaarung nimmt zu und auch die haare auf dem kopf werden schütter. wie oft sieht man ältere damen mit einem pflaum im gesicht oder mit lichten haaren. diese auswirkungen sind aber nicht nur hormonell bedingt. es gibt hier noch weitere faktoren. dies zu erläutern würde aber zu weit vom eigentlichen thema wegführen.


    in der regel ist es so, dass feminine frauen, ergo welche mit einem gebärfreudigen becken, großen brüsten, vollem haar,vollen lippen und weiblichen gesichtszügen weitaus weniger körperbehaarung haben, wie jene die etwas kanntiger, burschikoser sind.


    bei den männern verhält es sich umgekehrt genauso.


    eine glatte und weiche haut mit wenig bzw ohne behaarung ist ein merkmal/attribut der weiblichkeit, weshalb die meisten männer auch darauf stehen. selbst erstellte umfrageergebnisse,


    die aussagen das ein überwiegender teil der männer auf behaarte


    frauen stehen, sind unsinn. ich selbst kenn niemanden, der auf behaarte frauen steht und stehe selber auch nicht daruf.


    für mich muss die haut einer frau weich und möglichst haarlos sein.


    ansonsten kann ich ja gleich mit nem kerl ins bett springen.


    scham und achselbehaarung ist hierbei natürlich ausgeklammert,


    da diese für männlein und weiblein gleichermaßen natürlich ist.


    obwohl es trotzdem besser aussieht, wenn frauen sich die haare


    unter den achseln abrasieren. untenrum können aber ruhig ein paar haare sein.


    und frauen die sich nicht an den armen/beinen rasieren müssen &


    trotzdem keine haare an den extremitäten haben, die gibt es sehr wohl. ich selbst kenne einige und die sind zum teil auch schon über die 40.


    das musste einfach mal gesgt werden.


    gruß mike

    Also ich hab schon seit ich ein kleines Kind war ziemlich viele Haare auf den Armen, allerdings sind sie nicht dunkel.


    Ich mag sie so wie sie sind- vor etlichen Jahren hab ich sie mal wegrasiert und kam mir dann irgendie nackig vor*g*


    Außerdem sind sie schön "kuschelig"...


    Gruß mamamuh:-)

    Ich habe dunkelblonde Haare. Also schon gut sichtbar, aber noch nicht ganz südländisch oder so.


    Ich muss auch sagen, dass ich Armhaare bei Frauen total süß finde, gerade allerdings blonde Härchen. Wirklich 1000x schöner, als wenn man sie wegrasiert, nee, das geht gar nicht :-D


    Ist doch genauso niedlich wie kleine blonde Härchen am Steißbein oder am Kiefer an der Seite... x:)


    Also würd ich auf Frauen stehen... *gg* Nee, also Beine, Achseln, Intim und von mir aus "Damenbart", aber dann ist Schluß! Weder Bauchhaare noch Armhaare sollten rasiert werden!


    (Hab ich Haare vergessen?! ??? )

    nein glücklicherweise so gut wie keine, nur n leichten hellen Flaum den man nur sieht wenn ich frier und dieses Fläumchen sich aufstellt.


    Hab auch glücklicherweise an den Beinen keinen so starken Haarwuchs, da reicht einmal rasiern in der Woche aus und rasiern tu ich auch nur die Waden, an den Schenkel ist es bei mir wie an den Armen.

    hallo ich finde starke behaarte frauen im algemein sehr irotich und sehr sexsy wenn das gefehlt ist ok wenn nicht muss ja raieren bei gelegenheit bin ich auf der suche nach starke behaarte frau ihr koennt mir mailen bis dan unter ciano13@yahoo.de

    Ich habe einen Art Flaum auf den Armen, wenn die Sonne stark scheint, sieht man schon die Haare, aber sonst......


    Ich find's ziemlich übertrieben, sich auch noch die Armhaare zu rasieren, Gott, es sind doch nur Haare, daraus wird ein riesen Skandal gemacht.

    bin auch sone eklige...:-p

    Rasier mir nicht die arme, bin auch eigentlich nicht südländisch, sonder käseweiß, aber habe lange schwarze Haare (ja iiih, leute), auch auf den Innenseiten und dem Handrücken (da sind sie dann kürzer und heller, aber trotzdem gut sichtbar.


    Schönen gruß an winddancer...@:)


    Und zum Thema Freund: den stören sie überhaupt nicht, auch die am Bauch nicht und er akzeptiert sie als einen Teil von mir und gut ist.

    Meine Freundin...

    ...hat auch leicht behaarte Arme, aber das find ich nun garnicht schlimm. Beim Streicheln isses sogar ganz angenehm wenn da ein paar Haare sind. Unter den Armen und die Beine rasieren find ich vollkommen ausreichend, wobei es mich kein bisschen stört wenn mal irgendwo ein paar Stoppeln sind.


    *:)