Frauen pinkeln unter erschwerten Umständen?

    Hi Ihr, ich hoffe, das Thema war nicht schon da (kann ich mir aber nicht vorstellen), passt in Anatomie-Forum und ist nicht zu krank :-/


    Also meine Neugier treibt mich zu fragen, ob Frauen auch pinkeln können, wenn sie zum Beispiel im Sitzen auf dem Klo ihre Beine ganz fest zusammen drücken, ohne aber den Blasenausgang zuzudrücken. Fällt dann das Pipi trotzdem gerade runter, oder läuft das irgendwie an den Beinen lang?


    Ferner ist ja hinlänglich bekannt, dass die feinen Hofdamen früher, als es noch keine Klos gab (Schloß Versailles und so) keine Unterhose trugen und zum Pinkeln einfach da, wo sie gerade standen, den Saum ihres Kleides ein wenig gerafft haben, sich ein bisschen breitbeinig hinstellten und losstrullten. Mussten sie dabei irgendwas beachten, damit der Pipistrahl weder an den Seiten die Beine noch vorne und hinten das Kleid von innen benässten, oder fiel das Pipi wirklich so gerade (senkrecht) runter?


    Und abschließende Frage: Können Frauen pinkeln, wenn sie "was drin" haben? Also ich hab schonmal gesehen (Foto im Internet), dass eine Frau einen Schwanz im Popoloch hatte, und gleichzeitig pinkelte, aber geht das auch, wenn sie was dünnes (Stift oder so) in ihrer Muschi hat, oder klemmt das zu sehr die Harnröhre ab?


    Danke für Eure Geduld, ich hab euch lieb, ciao Arno Nym

  • 34 Antworten

    Tja

    Zitat

    Hi Ihr, ich hoffe, das Thema war nicht schon da (kann ich mir aber nicht vorstellen), passt in Anatomie-Forum und ist nicht zu krank

    Doch, war schon.

    Zitat

    Also meine Neugier treibt mich zu fragen, ob Frauen auch pinkeln können, wenn sie zum Beispiel im Sitzen auf dem Klo ihre Beine ganz fest zusammen drücken, ohne aber den Blasenausgang zuzudrücken. Fällt dann das Pipi trotzdem gerade runter, oder läuft das irgendwie an den Beinen lang?

    Das geht schon. Mußte mich mal im Krankenhaus auf der Bettpfanne erleichtern. Das bedeutet, flach hinlegen, Pfanne unter den Po und bei geschlossenen Beinen an den Pobacken runterrieseln lassen.

    Zitat

    Ferner ist ja hinlänglich bekannt, dass die feinen Hofdamen früher, als es noch keine Klos gab (Schloß Versailles und so) keine Unterhose trugen und zum Pinkeln einfach da, wo sie gerade standen, den Saum ihres Kleides ein wenig gerafft haben, sich ein bisschen breitbeinig hinstellten und losstrullten. Mussten sie dabei irgendwas beachten, damit der Pipistrahl weder an den Seiten die Beine noch vorne und hinten das Kleid von innen benässten, oder fiel das Pipi wirklich so gerade (senkrecht) runter?

    Hab sowas ähnliches mal bei einem Open-Air-Konzert gemacht, allerdings hab ich es an den Beinen runterrieseln lassen. Hatte zum Glück einen bodenlangen Rock an und offene Schuhe.

    Zitat

    Und abschließende Frage: Können Frauen pinkeln, wenn sie "was drin" haben? Also ich hab schonmal gesehen (Foto im Internet), dass eine Frau einen Schwanz im Popoloch hatte, und gleichzeitig pinkelte, aber geht das auch, wenn sie was dünnes (Stift oder so) in ihrer Muschi hat, oder klemmt das zu sehr die Harnröhre ab?

    Bei mir würde da nix abgeklemmt. Hab aber noch nie einen Stift dringehabt. Der gehört da nicht hin.

    Zitat

    Und abschließende Frage: Können Frauen pinkeln, wenn sie "was drin" haben? Also ich hab schonmal gesehen (Foto im Internet), dass eine Frau einen Schwanz im Popoloch hatte, und gleichzeitig pinkelte, aber geht das auch, wenn sie was dünnes (Stift oder so) in ihrer Muschi hat, oder klemmt das zu sehr die Harnröhre ab?

    Jede Frau kann das normalerweise. Sonst müssten wir ja jedes mal den Tampon entfernen wenn wir unsere Tage haben und mal auf die Toilette müssen. Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass ein Stift da drinnen so einfach halten würde.


    *:)

    erstmal vielen lieben dank für die ganzen antworten. legt euch nicht so auf den stift fest. ich meinte halt nur irgendwas, was relativ dünn ist, das war mein erster gedanke. in der schule haben wir ja gelernt, dass man beim sex nicht pinkeln kann, also würde das wohl nicht gehen, wenn da sowas "dickes" wie ein schwanz drin ist. (und kann frau den stift nicht irgendwie festhalten, mit den muskeln, so wie liebesperlen? nur hypothetisch...)

    hypothetisch besteht aber dabei doch immer noch der unterschied, dass bei männern der harnröhrenausgang 15 cm vor dem der entsprechenden frau liegt, und bei frauen die uro- und genitalorgane besser getrennt sind. außerdem hab ich ein leider nur beschränktes vorstelleungsvermögen >:(

    Daß man beim Sex nicht pinkeln kann???


    Also,ich kann! ;-D (Sorry,nur mal am Rande *g*)


    Aber um den Stift nochmal zu bemühen:


    Wenn "frau" ihn "festhalten" muß,dann spannt sie dabei die Muskeln an und dann wird das Pinkeln in der Tat schwierig.


    Das wäre ja dann so,als würd sie versuchen,den Harndrang aufzuhalten.

    @gmurpf - Peter14

    Eine Frau pinkelt ganz und gar nicht so wie ein Mann. Nicht mal hypothetisch. Die Harnröhre ist nämlich wesentlich kürzer (4cm) als beim Mann (20cm) und ausserdem gerade. Das bewirkt dass die Frau einen viel stärkeren Strahl hat und die Blase in der halben Zeit entleeren kann. Wie richtig erkannt sind die weibichen Harn- bzw. Geschlechtsorgane viel besser getrennt. Dadurch gibt es für die Frau auch beim Pinkeln keine Störeinflüsse (z.B. Erektion).

    @ Peter14

    Schau dir doch bitte mal Liebeskugeln an und dann einen ganz normalen Stift. Die Liebeskugeln sind sicher größer im Umfang, oder? Man könnte sich da natürlich was dünnes reinstecken, aber beim pinkeln würde er trotzdem rausfallen, da man die Muskulatur ja entspannt und nicht anspannt.

    Spinucki

    Es mag sein, dass es rein körperlich keine Störfaktoren gibt, die eine Frau vom Pinkeln abhielten, das Hauptproblem wird eher die Psyche sein. Das loslassen können während einer anderen Tätigkeit wie Sex (und sei es nur mit dem Bleistift) oder wenn sich eine Frau beobachtet fühlt. Manche sind da wohl recht locker, andere wesentlich verschämter, die könnten dann vermutlich auch nicht wenn sie wollten und/oder müssten.