mein

    freund kann auch mit ganz steifen penis pinkeln klar er muss sich dazu bisschen nach vorne lehnen um nicht die wand zu treffen aber es geht ohne probleme mit vollständig steifem penis ! also das mit der harnröhre zugedrückt ist schwachsinn ich hatte noch keinen partner der nicht mit einem steifen pinkeln kann !!!


    naja aufjedenfall kann er es genauso mit einem total steifen

    @Monika

    Das versteh ich nicht ganz dass du als Frau dabei Probleme hast. Deine Harnröhre ist nur ganz kurz und verläuft gerade nach unten. Beim Mann hingegen ist diese wesentlich länger und hat einige Biegungen was einen Widerstand bedeutet. Ausserdem behindern eine Vielzahl von Störfaktoren zusätzlich den Harnabfluss wie z.B. ein steifer Penis. Die Frau ist da viel besser dran weil das bei ihr alles nicht vorkommt. Sie müsste daher eigentlich in jeder Lebenslage wie ein Wasserfall pissen können.


    http://www.medizinfo.de/urologie/anatomie/harnroehre.shtml

    Spinucki

    Die Harnröhre allein ist ja nicht das Thema. Wenn du so anatomisch interessiert bist, befasse dich mal damit, wie weit die weiblichen Schwellkörper ins Innere gehen. Ich habe mal gelesen, dass diese Schwellkörper mehr hergeben als die der Männer. Jedenfalls ist nach dem Orgasmus erstmal kein Pinkeln möglich und das ist sicher nicht nur bei mir so.

    @Monika

    Du hast sicher recht dass die weiblichen Schwellkörper innen sehr weit gehen. Das hat den Sinn um die Bewegungen des Penis an das Reizzentrum (Klitoris) weiter zu geben. Eine volle Erektion bei der Frau ist zwar nicht erforderlich erhöht das Lustempfinden aber wesentlich. Trotz ihrer Größe dürften aber auch vollsteife Schwellkörper die Harnröhre eigentlich nicht abdrücken. Harnabflußstörungen bei der Frau sind rein psychisch bedingt. Kommt auch vor dass nichts geht wenn einem zu viele Leute dabei zuschauen. Vielleicht liegt es bei dir daran dass nach dem Orgasmus kurze Zeit nichts geht.


    Ausserdem wäre es sowieso nicht ratsam zu pinkeln solange du noch auf deinem Partner sitzt. Ich denke du steigst auch nicht gleich unmittelbar nach dem Orgasmus ab.

    Zitat

    Trotz ihrer Größe dürften aber auch vollsteife Schwellkörper die Harnröhre eigentlich nicht abdrücken. Harnabflußstörungen bei der Frau sind rein psychisch bedingt. Kommt auch vor dass nichts geht wenn einem zu viele Leute dabei zuschauen. Vielleicht liegt es bei dir daran dass nach dem Orgasmus kurze Zeit nichts geht.

    Geht mir genauso wie Monika. Danach geht für einige Minuten nichts. Ich wüßte nicht warum das psychisch bedingt sein soll, schließlich ist das auch so wenn ich allein im Badezimmer bin. Möglicherweise hat es ja etwas mit den Muskelkontraktionen beim Orgasmus zu tun und die Muskeln müssen sich erst wieder "beruhigen".

    Zitat

    http://h59035.serverkompetenz.net/filemanager/Movies/Unzuechtig/Brueckenbau.mpeg]]

    Der Link funzt nicht.

    Zitat

    Eine volle Erektion bei der Frau ist zwar nicht erforderlich erhöht das Lustempfinden aber wesentlich. Trotz ihrer Größe dürften aber auch vollsteife Schwellkörper die Harnröhre eigentlich nicht abdrücken.

    Es gibt bei Frauen den sog. G-Punkt. Das ist eine kleine Drüse, die bei starker Erregung eine klare Flüssigkeit in die Harnröhre spritzt. Um diese zu aktivieren, ist auch bei Frauen beim Sex der Harnweg abgeschaltet. Die Ejakulation unterscheidet sich jedoch von der eines Mannes darin, dass die Flüssigkeit nicht weiß und klebrig ist (sind ja keine Spermien drin). Sie wird daher von Männern gern mit Urin verwechselt. Merke: Es schifft niemand ein Schnapsglas voll sondern entweder eine ganze Blasenfüllung oder gar nichts.

    Zitat

    Mussten sie dabei irgendwas beachten, damit der Pipistrahl weder an den Seiten die Beine noch vorne und hinten das Kleid von innen benässten, oder fiel das Pipi wirklich so gerade (senkrecht) runter?

    Nö, nur die "Bremsklötze" (Schamlippen) aus der Schusslinie des Strahls heraushalten. Dann kommt er genauso gebündelt heraus wie bei Männern auch. Ihr haltet Eure Rüssel doch auch beim Pinkeln fest. Ist doch kein "erschwerter Umstand".

    Zitat

    Mußte mich mal im Krankenhaus auf der Bettpfanne erleichtern. Das bedeutet, flach hinlegen, Pfanne unter den Po und bei geschlossenen Beinen an den Pobacken runterrieseln lassen.

    Stattdessen die Schamlippen spreizen bedeutet, dass die Fontäne bis an die gegenüberliegende Wand spritzt. Das könntet Ihr Kerle nicht nachmachen.;-D:-p

    Der Thread transportiert die Legende in Versailles hätte man in die Gänge gepisst. Wie unfein - allenfalls in den Gängen, schließlich hatte man Personal. Für Damen gab es als praktische Toilette für unterwegs das Bourdalou. Die Details erledigte die Zofe...