Geht der Trend zurück zur Schambehaarung?

    Wie der Titel schon sagt...


    Ich habe mich vor kurzem von meiner Freundin getrennt und hatte in den letzten Wochen ein paar "flüchtige Bekanntschaften"...Wie auch immer, jedenfalls ist mir aufgefallen, dass es wohl wieder einen rückläufigen Trend zurück zur Schambehaarung gibt.


    Ich meine, es sind natürlich keine empirisch, wissenschaftlichen Untersuchungen sonder nur meine Beobachtungen (also soooo viele waren es nun nicht...), aber dennoch scheinen die Mädels wieder mehr stehen zu lassen als noch vor ein paar Jahren.


    Nicht das ich mich beschwere, ganz im Gegenteil! Ich finde behaartere Frauenkörper schon seit eh und je gut - keine Ahnung warum. Vielleicht orientiere ich mich auch eher an den Typ Alternativ/Studentin/bisschen Öko (ohne das in irgendeiner Weise negativ zu kategorisieren). Frauen, die mal in ner ollen Jeans und Outdoor-Sachen rumlaufen, nen flippigen Haarschnitt haben und so...vielleicht wisst ihr ja was ich meine. Girl-Next-Door halt. Frauen, mit denen man auch mal Campen, Wandern oder radfahren kann..Diese aufgebrätzelten Püppchen langweilen mich einfach nur...


    Ja, vielleicht liegt es auch einfach nur an dem Typ Frau an dem ich mich orientiere (und der mich anspricht!), dass ich nicht in eine Fläche von Stoppeln greife. >:(


    Dennoch, mich würden mal die Meinungen anderer Benutzer interessieren.


    Cheers,


    A.

  • 390 Antworten

    Schambehaarung

    Hallo,genau genommen war die Rasur der Schambehaarung ja auch nur eine Modeerscheinung der viele Leute/Damen nachgingen.Mir ist auch aufgefallen,dass z.B im Schwimmbad oder so die Damen immer häufiger wieder Schamhaare haben und nicht rasiert sind!Ich bin teilrasiert,weil ich einfach beides schön finde!


    LG

    absolut widerlich..ich rasiere mich grundsätzlich im intimbereich und fände es auch ekelhaft wenn meine partnerin nicht rasiert wäre.


    wenn haare dann wenigstens gepflegt ,sprich nicht wild gewachsen sondern vielleicht ein dünner streifen inder mitte oder sowas...


    aber grundsätzlich lieber haare ab!!


    ich habe das allerdings nicht bemerkt.ich finde eher im gegenteil dass es so eine einstellung bei den meisten gibt wenn man nicht rasiert ist ist man unhygienisch ,eklig...etc.


    das mal von meiner seite ;-)

    ... also ich persönlich finde bei Frauen getrimmt und rasiert schon etwas ansprechender, als wenn es wuchert. Aber ist halt nur mein Vorlieben - blank ist auch gut, aber da muss der restliche Körper auch dazu passen.


    ... bei mir find ich unten rum getrimmt mit blanker Sackrasur am Besten - auch beim OV denke ich mir ist es für meine Partnerin auch angenehmer und greift sich besser an ... Zudem hebt getrimmt und rasiert die Größe noch etwas besser hervor finde ich.

    Jeder nach seiner Facon (schlagt mich, wenn es falsch geschrieben ist). Es ist auch nicht unhygienischer, wenn man sich nicht rasiert - eine normale intimpflege vorrausgesetzt.


    Ich sehe es übrigens nicht als "Trend" sich zu rasieren. Mir ist es übrigens auch egal, ob andere das tun und, wenn der "Trend" es vorschreibt, wieder alles wachsen lassen.


    Ich kann diese Entwicklung zurück zur Schambehaarung übrigens nicht beobachten. Es sind immer noch ähnlich viele, wie vor 5 Jahren rasiert.

    Ich fände es für uns Männer interessanter,wenn der Trend der Rasur ein klein wenig zurückgehen würde.


    Ich mag beide Varianten. Ich finde es bei Frauen durchaus schön, wenn sie blank sind, allerdings finde ich eine gepflegte Behaarung auch sehr erotisch. Also schön getrimmt und die Bikinizone rasiert. Wenn Haare aus dem Badeanzug oder Bikini dringen finde ich es nicht abstoßend, aber es müsste nicht unbedingt sein. Wenn zu viele Haare rausschauen, kann es durchaus ins ekelhafte gehen. Aber jedem das seine.

    das Thema

    wurde doch schon hundertmal hier diskutiert.


    dann sagen die einen, es ist hygienischer, die unrasierten regen sich darüber auf, weil sie sich genauso sauber finden wie die rasierten, und dann gibt es die, die es rasiert schöner, aber nicht hygienischer finden, und dann wieder die, die es unrasiert einfach schöner finden.


    dazu kommen noch die gutmenschen, die nie jemanden nach ihrer schambehaarung beurteilen würden, und die historiker/soziologen, die wissen, dass es in einigen kulturen schon siet urzeiten usus ist, sich zu rasieren, und damit belegen, dass es kein trend ist sich zu rasieren, sonern eine uralte tradition.


    ich frage mich was man mit dem eröffnen eines weiteren threads zum thema erreichen will, ausser wieder auf den immergleichen konsens zu kommen:


    geschmackssache.