Zum einen: Mich stören die Narben nicht. Und selbst wenn ich oberkörperfrei am Strand liege, sieht man die Narben nicht.


    Den AS wollte ich, weil ich nicht durch die Lymphknoten wolle. Darüber hinaus können Folge-Ops schwerer sein aufgrund der Vernarbungen. Bei der BW hatte ich Angst wegen Stillen und Gefühlsstörungen. Ist auch sehr eine Kopfsache. BFS fand ich optimal.

    @ Luka-Brasi

    Ich kenne viele Leute, die sich abfällig über Silikon-Brüste äußern - in meiner Gegenwart - und nicht in der Lage sind, Sillikonbrüste zu erkennen ;-) Die haben dann Frauen wie Pamela Anderson im Kopf. Nichtsdestrotrotz, jedem das Seine. Ich finde einen Silikonbusen um einiges schöner als so manchen Naturbusen, der hängt, eine schlimme Form hat oder nicht vorhanden ist.


    http://www.dr-wolter.ch/upload/bilder/brust_12.jpg


    http://www.dr-wolter.ch/upload/bilder/brust_13.jpg

    @ hatschepsut

    verstehe mich nicht falsch ich möchte dich nicht angreifen, wenn es dir in deiner haut nun besser geht ist es ja gut. ich finde es nur nicht gut wenn minderjährige mädels schon wissen, dass sie sich mit 18 erstmal die brust vergrößern lassen wollen.


    bei deinen vorher nachher beispielen, kann ich es den frauen schon nachvollziehen.


    wobei man gerade bei der oberen sofort erkennt, dass es sich um silikon handelt.


    ich wünsche dir viele zufriedene jahre mit deinem neuen busen.


    :)^

    Nein, ich fühle mich nicht angegriffen :) Ich habe 6 Jahre mich ernsthaft mit der OP auseinander gesetzt und fühlte mich dann zum Zeipunkt des Geschehens gut vorbereitet. Die heutigen Implantate halten u. U. ein Leben lang, so dass ich doch hoffe, erst einmal lange diese auch genießen zu können.


    Was das Alter angeht: Ich halte überhaupt nichts von OPs an Minderjährigen und bin der Meinung, dass eine Brustvergrößerung auch mit mit 18 durchgeführt werden sollte. Es ist ein großer, schmerzhafter Eingriff, der oftmals unterschätzt wird.


    Ich wage zu behaupten, dass bei den oberen Beispielen im realen Leben es keiner merken würde, weil man gewisse Vorstellungen von Silikonbrüsten hat.

    Ich find Silikonbrüste durchaus in Ordnung. Es gibt ja Fälle wie von Hatschepsut, bei denen sich der flache Busen durchaus aufs Gemüt drückt, da macht eine Brustvergrößerung durchaus Sinn. Hinterher fühlt man sich besser.


    Aber was ich nicht mag, sind diese überproportionierten Pornotitties. Das ist soo billig und hässlich, da möchte man garnicht hingucken. Vorallem geht mir dann der Gedanke durch den Kopf, das die Frau im Grunde den Wert eines Kleinwagens hineininvestiert hat, und das Ergebnis ist mies.

    So pauschal nach der Geburt auf ne Brustop zu pochen find ich nicht so okay. Klar, es kommt drauf an, wie die Entwicklung der Brust danach ist. Manche stillen ihr Kind und die kriegen dennoch keine Hängebrüste. Andere wiederum kriegen während der Schwangerschaft auf ein mal viel größere Brüste als vorher.