@ jill & donna77:

    könnte vielleicht eben an seiner Unsicherheit liegen. Aber ich stimme euch zu, dass genau solche Sprüche daneben sind.


    Eigentlich sollte man als Mann ne Frau sowieso nicht auf ihren Busen ansprechen. Oder was würdet ihr einem Mann wie mir raten, wie ich euch ansprechen sollte, wenn ich euch in ner Bar oder so sehen würde?


    Und ja: Ich finde grosse Brüste quasi als Inbegriff von Weiblichkeit. Genauer analysiert wieso mir das gefällt hab ich aber noch nicht. ;-D Ist ja auch nicht unbedingt nötig...

    Wie daneben ist das denn!?

    Jemanden gleich beim ersten Gespräch auf die Äußerlichkeit


    zu degradieren!?


    Sicher ist es die Optik, die einen erst einmal anzieht und die


    einen dazu bewegt, ihn/sie an zusprechen, aber macht man


    das dann nicht, um den Menschen HINTER den Brüsten, oder


    dem strahlenden Lächeln kenn zu lernen?


    Ich würde als Frau einem Mann, der mich auf meine Brüste


    anspricht (beim ersten Gespräch, aber auch später noch)


    sofort eine knallen und ihn stehen lassen - SOETWAS gehört


    sich nicht und zeugt nur von schlechte (wenn nicht kommplett


    fehlenden) Manieren und einer äußerst schelchten Kinderstube!


    @ adrian70:


    Kann man sie nicht ganz "normal" ansprechen - beispielsweise


    noch auf ihre schönen Augen, ihr bezauberndes Lächeln ...


    Einfach ohne sexuelle Anspielungen!? ;-)

    Zitat

    Eigentlich sollte man als Mann ne Frau sowieso nicht auf ihren Busen ansprechen.

    Zitat

    Ich würde als Frau einem Mann, der mich auf meine Brüste


    anspricht (beim ersten Gespräch, aber auch später noch)


    sofort eine knallen und ihn stehen lassen

    Wenn doch nur mehr Männer so denken würden ...


    Von "Hallo, ihr zwei" über "Soll ich dir tragen helfen" bis zu einem unmissverständlichen "Darf ich mal" durfte ich mir schon alles anhören. (Meistens ist es aber ein schlichtes "Boa, geile Titten".) Aber darüber hab ich mich in einem früheren Post schon ausgelassen.


    Aber ich muss schon auch zugeben, dass ich durch die unzähligen Bemerkungen und durch Männer, die meine Brüste unverhüllt betrachten durften, gelernt habe, meine Brüste schön zu finden. Ich hatte auch Männer die vor mir überzeugte A/B-Körbchen-Liebhaber waren und ganz begeistert von meinen großen Brüsten waren. Mittlerweile bin ich also schon stolz darauf.


    Nur, wie ihr schon richtig bemerkt habt, eine Frau direkt auf ihre Brüste anzusprechen, zeigt weder von guten Manieren noch von Einfallsreichtum. Oder was erhoffen sich manche Männer dadurch? - Sowas wie "Oh, du findest meine Titten also geil. Komm, ich lad dich ein auf nen Tittenfick."


    Anders kann ich mir diese Anmachen nicht erklären ...

    Anquatsche - Frage an die Damen

    Hmm...


    ...wie würdet Ihr denn reagieren, wenn sich Euch ein Mann auf einer Party o.ä. charmant nähert und offensichtlich anbaggert, dieses ober offensichtlich, weil er auf große Brüste steht?


    Ich meine: Gründe, eine Frau anzuquatschen gibt es viele: Interessantes Gespräch mitbekommen, schonmal irgendwo gesehen, tolle Augen, bezauberndes Lächeln...


    Wenn Ihr aber merkt, der Kerl will an Eure Titten und verbirgt es auch nicht. Fühlt Ihr euch eher geschmeichelt oder knallt Ihr ihm eine?

    @ kartoffelkopf

    ja logisch sind diese Anmachsprüche sehr doof und führen zu nix. ich würd aber mal behaupten die meisten Männer, die das tun, tun das eher aus Verlegenheit und nicht aus Beleidigung. Du würdest es ja auch nicht schlimm finden, wenn einer sagen würde. "Boa! Hast du geile Augen." Wieso darf er das bei den Brüsten nicht sagen?


    Versteh mich nicht falsch, ich würd das auch nicht machen und finde es auch ohne Anstand. Nur finde ich es komisch, dass Frrauen sich jeweils "auf ihren Busen reduziert" fühlen aber wohl nie auf ihre Augen oder sonst was äusserliches.


    Wenn mir ne Frau sagen würde "Boa! Hast du einen grossen Schw.." würd ich das etwas oberflächlich finden, aber es hätte auch seinen Reiz.


    Allen in allem scheint es eine schwierige Diskussion zu sein...

    @ adrian70

    Zitat

    Du würdest es ja auch nicht schlimm finden, wenn einer sagen würde. "Boa! Hast du geile Augen." Wieso darf er das bei den Brüsten nicht sagen?

    Ähm, weil Brüste unmittelbar mit weiblicher Sexualität verbunden sind? Augen hat schließlich jeder. Ich hab zumindest noch nie gehört, dass ein Mann ne Erektion bekommt, weil er die Augen einer Frau so geil findet. OK, manche stehen auf Füße oder auf was weiß ich, aber du weißt doch was ich meine? Brüste sind meiner bescheidenen Meinung nach doch etwas "intimer" als Augen. Und ich kann zumindest behaupten, dass die meisten Frauen in meinem Freundeskreis es nicht besonders toll finden (würden), wenn ein Mann sie auf diese Weise anspricht. Das hat schon seinen Grund ...


    Ach, irgendwie kann ich mich grad gar ned gscheit ausdrücken.

    Ne eben, ich würd das ja auch nicht so machen. Aber hat wohl schon was damit zu tun, dass irgendwie grosse Brüste als odinär gelten und man als Frau nicht in eine Schublade gesteckt werden will. Ist wirklich ein kompliziertes Thema... kann mich garde auch nicht so richtig schlau ausdrücken... :-)

    Schade ist...

    dass man das bei Männern ja nicht so sieht. Die Oberweite einer Frau kann man eben schon "von außen" sehen und beurteilen (z.B. find ich gut, oder eben nicht, oder ist mir egal...).


    Wenn man die Schwanzgröße von Männern auch sofort sehen könnte und Männer mal die gleichen Sätze von Frauen an den Kopp geworfen bekommen würden...schätze, danach wär Mann mit solch einem "lockeren" Spruch nicht so schnell bei der Sache.


    Stellt euch einfach mal ein paar Frauen vor, die am Tresen einer Bar lehnen und Sprüche klopfen wie: "Ey sach mal, war dein Vater ein Pferd?" oder "den findste im Dunkeln doch nie" oder z.B. als nettes Pendant: "Soll ich beim Pinkeln halten helfen?"


    Die Männer sehen wenigstens, was sie bekommen. Frauen kaufen die Katze immer im Sack (im wahrsten Sinne des Wortes).

    Dann

    noch solche Sätze rauszuhauen ist echt nicht das Wahre. Entweder es gefällt einem - dann kann man die Damen auch durchaus anders ansprechen - oder eben nicht.


    Und in dem Moment hat man die Schnauze zu halten und sich nicht irgendeines Urteils anzumaßen.


    Ich renn doch auch nicht durch die Stadt und schrei: "Boah, haste das gesehen? Voll der eklige Bierbauch! Zieh mal ein T-Shirt drüber!"


    Das ist nichts anderes, als wenn die Herren meinen, sich über das Tragen oder Nicht-Tragen von BHs auslassen zu müssen.


    Das ist einfach ne Frage des Respekts. Und wenn den ein Herr mir gegenüber nicht an den Tag legt, gebe ich ihm gerne eine Nachhilfestunde. Und eine reicht meistens.

    Mir gefällt es...

    ...und ich muss sagen.


    meine Blicke kann ich wenn ich unterwegs auf solch einer Frau treffe nicht von Ihr lassen.


    Wenn es sich ergibt sage ich es auch.


    z.B. "wundervoll anzusehen". Schliesslich will ich nicht nur als gaffer erscheinen. Und ich denke das einige Frauen das auch erfreut. Sonst würden sie nicht ohne BH oder sehr lockeren BH durch die Strassen gehen.

    Ich kann das gar nicht so recht glauben, ...

    ... daß Männer tatsächlich Frauen auf ihre Brüste ansprechen!?


    Aber ich verstehe auch nicht, wie man als Mann einer fremden


    Frau an den Busen grabschen kann???


    Ist wohl doch eine recht "bescheidene" Welt!? :-/


    Sorry, aber ich würde mir das nie gefallen lassen und würde wohl


    wirklich drastisch auf solche "Annäherungsversuche" reagieren ...


    LG

    Prions,

    das hast du toll gesagt:

    Genau so sehe ich das auch, GENAU so! :)^


    Gruß


    Heinz

    @crazyleni:

    du sagst:

    Zitat

    Naja, trotzdem muß es nicht unbedingt sein, daß sie auch noch ohne BH herumlaufen müssen

    Ja - warum denn NICHT? - Klar, es MUSS nicht sein. Aber es ist ganz einfach auch nichts daggen zu sagen. Insofern würde ich mich auch nicht der in einem anderen Post geäußerten Ansicht anschließen, dass man niemanden mit seinem eingenen Aussehen "belästigen" solle. - Gut, das mit dem guten Geschmack sehe ich ein, Prions; aber man muss da vorischtig sein. Es hat halt jeder nun mal seinen Körper; und niemand, wirklich KEINER hat das Recht, sich darüber zu echauffieren, dass der einen halt eben so aussieht und der andere so. - Wie gesagt: einfach nicht hinsehen! So einfach ist das.


    Es gibt halt leider keine Möglichkeit, jemandem zu verbieten, so oder so auszusehen - und das ist gut so, verdammt nochmal! Denn von der "optischen Zensur" bis zum Euthansieprogramm im "dritten Reich" ist es in Wahrheit kein allzu weiter Schritt mehr... Der Unterschied zwischen dem Verbieten eines als unerfreulich empfundenen Anblicks und der "Vernichtung lebensunwerten Lebens" ist nur ein gradueller, wenn man's mal ein bisschen durchdenkt.


    Insofern sag ich einmal mehr: Toleranz!


    Dass man manchmal schier einen Krampf in den Augen bekommt, wenn man sieht, wie unbeschränkt geschmacklos sich manche Leute zusammenrichten - von farblichen Missgriffen bis hin zu offensichtlich zur Schau getragener Selbstvernachlässigung, die sich bisweilen nicht nur optisch, sondern auch olfaktorisch offenbart - ist eine andere Sache.


    Nur: erstens - ich schau halt dann einfach weg, wenns zu furchtbar wird; oder ich schau hin und amüsiere mich im Stillen. Und zweitens: auch das - gerade das! - ist ein Frage des Geschmacks. Ich beispielsweise finde es ebenso unerträglich - und zudem auch irgendwo noch unerhört lächerlich - wenn sich ganz junge Mädelchen mit grausligen Pushups (die schon auf den ersten Blick schmerzhaft sind), womöglich noch in der falschen Größe, ihre Oberweite bis an den Hals hinauf pressen - ich denke dann immer, wie schön sie sein könnten, wenn sie sich doch trauen würden, einfach so zu sein, wie sie halt nun mal sind...


    Nur - auch da gehört es für mich zur Toleranz, das halt hinzunehmen, auch wenn ich es furchtbar finde ...


    Gruß


    Heinz