In Muttermund eingedrungen??

    Hallo Ihr Lieben


    Ich habe eine totale blöde Frage, nur kann ich gerade meiner FA nicht anrufen, da ja bereits Freitagabend ist :-)


    Mein Freund und ich haben seit gut einem Jahr Sex. Die letzten zwei Monate ist er leider ein bisschen zu kurz gekommen :-( da ich sehr viel Stress hatte auf der Arbeit...


    Nun wollte er gester in mich eindringen und nach ca. 10cm konnte er nicht weiter eindringen? Er ist wie gegen eine Wnd gestossen :-S


    Früher hatten wir das auch, dann ist er meistens nach einem Stoss weiter vorgedrungen.. kann es sein, dass er dann in meinem Muttermund gestossen ist

    Mein Freund ist gut bestückt, aber jetzt nicht überdimensional.. Früher hatten wir das Problem nie :-( würde mir schon wieder wünschen, dass er tief in mich eindringen kann :-(


    Ich hoffe jemand kann mein Problem nachvollziehen bzw weiss was ich damit meine :-(


    Freue mich auf eure Antworten, Anregungen und evtl Tipps @:)

  • 9 Antworten

    @ Himbeere8

    Schau Dir zunächst mal gezeichnete (neuere!) Schnittbilder von der Seite der weiblichen Unterbauchanatomie an. Richtig gezeichnet, wirst Du feststellen, dass die Scheide nicht als Wand am Muttermund aufhört, sondern dahinter weitergeht. Anatomisch hat das seinen Grund darin, dass die Gegend die Aufgabe eines Samenspeichers hat, d.h. im Liegen und teilweise, je nach Anatomie bleibt dort Samen auch noch im stehen hängen. Der Muttermund taucht beim und nach dem Orgasmus acu immer wieder Durch diese Gegend.


    Also, wenn für deinen Freund nach 10 cm schluss ist, heisst das bloss, dass er nicht den "richtigen gang" gefunden hat, also – andere stellung, anders versuchen. weiteres können durch Hormone eingetretene Veränderungen sein (Pille z.B. schuld). Dass sich die Vagina in der Lage geändert hat oder die Bänder daran sich verändert haben oder sich die Gebärmutter abgesenkt hat, was ich nicht hoffe...


    Klär das doch mal beim nächsten FA-termin ab?!

    Eine Senkung der Gebärmutter ist möglich. Es kann dadurch enstehen, dass der Penis zu lang für die Frau ist und die Gebärmutter ständig mit Gewalt noch oben gedrückt wird. Dadurch können die Bänder, welche die Gebärmutter in der richtigen Lage halten, im Laufe der Zeit so gedehnt werden, dass die Gebärmutter nach unten rutscht. Es kann auch eine Veranlagung sein. Manche Frauen haben schwache Bänder.


    Ich würde das auf jeden Fall vom Facharzt untersuchen lassen, damit nicht noch mehr Schäden auftreten.


    Es kann natürlich auch sein, dass tatsächlich eure Stellung nicht geeignet ist. Jeder Menn und jede Frau ist ja ein wenig anders. Meistens ist der Penis beim Mann etwas nach oben gebogen, aber es gibt auch das Gegenteil (wenngleich es auch selten vorkommt). Auch die Krümmung der Scheide kann unterschiedlich sein. Es könnte also schon sein, dass der Penis auf den Gebärmutterhals stösst und dass es dann nicht weiter geht. Aber wenn man dann die Stellung ändert, dann sollte sich das bald zeigen, dass dies die Ursache war. Also eine Stellung einnehmen, die genau das Gegenteil ist, sodass die Krümmung des Penis dann mit der Krümmung der Scheide zusammen passt. Wenn der Penis am Gebärmutterhals vorbei gleiten kann, dann sind noch einige Zentimeter Platz. Wenn der Penis nicht allzu lang ist, sollte dies ausreichen. Ein sehr langer Penis (mehr als 16-17 cm) kann allerdings einer Frau mit kurzer Scheide Probleme bereiten. Es gibt Frauen, der Scheide ist nur 12 cm lang. Aber wenn das fürher bei euch kein Problem war, dann könnte es wirklich nur an der Stellung liegen.


    Wenn die Änderung der Stellung nicht hilft, dann bitte schnellstens zum FA gehen!

    Ich danke euch für eure Antworten!! @:)


    Ich hatte mein erstes mal mit meinem jetzigen Freund, sprich soo lange hab ich noch gar keinen Sex? :-( Könnte es denn echt sein, dass sich diese Bänder schon verändert haben? Hab gerade ein total ungutes Gefühl :-| ! Durch die Pille habe ich eine sehr trockene Scheide bekommen...anfangs als ich angefangen habe mit der Pille (ca. auch 1 Jahr her) war ich immer sehr feucht, also echt feucht!! Jetzt passiert fast gar nichts mehr :-/ wir benutzen halt immer Gleitgel.. dann funktionierte schon.. ich bin ansonsten zufrieden mit der Pille, fühle mich geschützt und komme auch gut zurecht mit der täglichen Einnahme..


    Welche Stellung könntet ihr empfehlen?


    Werde wohl mal zum FA gehen :-(

    Hallo Himbeere


    Wenn du infolge der Pille nicht mehr feucht wirst, dann ist das eigentlich doch ein deutliches Zeichen, dass diese Pille stark in deinen Hormonhaushalt eingreift. So etwas kann sich zwar im Laufe der Zeit wieder regeln, aber ich würde trotzdem den FA fragen und auf diese Tatsache hinweisen. Ein anderes Fabrikat könnte hier Abhilfe bringen.


    Nachdem du vorher immer sehr feucht warst und auch mit dem Eindringen keine Probleme waren, dann kann dies im Zusammenhang stehen. Also FA aufsuchen und alles klären.

    In den Muttermund eindringen ist nicht möglich. Such mal im Netz nach entsprechenden Bildern, die den Gebärmuttermund zeigen (Gyn-Seiten, wenn du nicht zart beseitet bist auch Fetischseiten – Stichwort "Spekulum").


    Der kleine Punkt in der Mitte ist der Durchgang. Wenn da einer Eindringt schreist du vor Schmerzen. Schon das Anstossen an den Gebärmuttermund wird von vielen Frauen als unangenehm bis schmerzhaft empfunden. Verlängert mal das Vorspiel bis du richtig geil und feucht bist, dann fluschts auch richtig rein.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.