Ich kann die TE verstehen. Ich kann mich mit meinen unteren Lippen bis heute nicht anfreunden und die 30 rückt näher.


    Allerdings ist es bei mir nicht so, dass die halt zu sehen sind, wie viele Frauen beschreiben. Sie sind leider extrem groß, was mir auch schon meine Frauenärztin bestätigt hat.


    Habe schon so vieles probiert mich akzeptieren zu lernen. Gibt ja auch dieses large labia project, was Frauen Mut machen soll. Aber selbst dort, sind die allermeisten "Problemlippen" viel kleiner als meine.


    Ich meide öffentliche Duschen, Sauna etc. Gerade wieder als Single würde ich gerne trotzdem ab und an sexuelle Erfahrungen haben. Aber nein, das könnte ich nicht, weil ich so große Angst vor Ablehnung habe. Zu Teeniezeiten bin ich aus diesem Grund keine Beziehung eingegangen.


    Irgendwann hatte ich mich mal einer Freundin anvertraut (hatte bis vor kurzem mich selbst das vor Scham nicht getraut). Sie sagte, dass ich es so sehen sollte, dass es für Männer auch interessant sein kann, mal was anderes zu sehen. Aber mal ehrlich, wer will denn bitte anders sein?


    Wirklich schlechte Erfahrungen mit Männern habe ich bisher nicht gemacht. Einer wollte aus dem Grund keinen Oralverkehr, war aber trotzdem eine langjährige Beziehung. Den anderen war es egal, auch wenn sie sagten, dass sie das in dem extrem noch nicht gesehen hätten.


    Kurzum, lange Rede, kurzer Sinn. Ich wünschte ich könnte mich so akzeptieren, wie ich bin. Kriegs aber nicht hin. :-|

    Zitat

    Gerade wieder als Single würde ich gerne trotzdem ab und an sexuelle Erfahrungen haben. Aber nein, das könnte ich nicht, weil ich so große Angst vor Ablehnung habe. Zu Teeniezeiten bin ich aus diesem Grund keine Beziehung eingegangen.

    Unglaublich! Für mich können sie fast nicht groß genug sein, für etliche andere Männer ebenso. Jetzt fangen die Frauen mit ihrer M*schi schon genauso an, wie die Männer mit ihrem Schwanz.

    Zitat

    Aber mal ehrlich, wer will denn bitte anders sein?

    Was soll daran anders sein? 50% aller Frauen haben mehr oder weniger herausschauende, kleine Schamlippen! Es gibt hier kein "anders"!

    Zitat

    Wirklich schlechte Erfahrungen mit Männern habe ich bisher nicht gemacht. Einer wollte aus dem Grund keinen Oralverkehr, war aber trotzdem eine langjährige Beziehung. Den anderen war es egal, auch wenn sie sagten, dass sie das in dem extrem noch nicht gesehen hätten.

    Ja wo liegt dann Dein Problem? Der eine, der keinen Oralverkehr wollte, hatte dann wohl generell ein Problem damit oder eben mit sich selbst. Mit allen anderen hat es doch geklappt!

    Zitat

    Ich wünschte ich könnte mich so akzeptieren, wie ich bin. Kriegs aber nicht hin. :-|

    Ich sehe wirklich keinen Grund, das nicht zu tun!

    Zitat

    Gerade wieder als Single würde ich gerne trotzdem ab und an sexuelle Erfahrungen haben. Aber nein, das könnte ich nicht, weil ich so große Angst vor Ablehnung habe. Zu Teeniezeiten bin ich aus diesem Grund keine Beziehung eingegangen.

    Einem Mann, der dich wirklich liebt, wird egal sein, wie groß deine Schamlippen sind.

    Zitat

    Einem Mann, der dich wirklich liebt, wird egal sein, wie groß deine Schamlippen sind.

    Tausendmal gehört und sowas von egal, wenn man denjenigen nicht hat und zwischendurch mal Spaß will. Darum geht es mir ja.


    Es ist sogar noch schlimmer, wenn man jemanden vor sich hat, den man liebt. Dann ist das erste Mal Zeigen der absolute Horror.

    Zitat

    Was soll daran anders sein? 50% aller Frauen haben mehr oder weniger herausschauende, kleine Schamlippen! Es gibt hier kein "anders"!

    Es gibt ein anders, wenn es wirklich extrem ist. Die meisten haben eher weniger als mehr herausschauende Schamlippen. Das Wort "herausschauend" hätte ich für meine auch nicht verwendet, weil es das absolut nicht trifft. Das klingt nur nach etwas zu sehen. Meine würde man im Stehen auf 10 Meter Entfernung immernoch als dominant erleben.


    Glaubt mir, mit "etwas" größeren Lippchen hätte ich kein Problem. 2 oder 3 cm, was solls. Aber nicht 7cm, wovon 4 cm Klitorisvorhaut sind mit 2 cm Dicke, die nach vorne steht. Sorry für die Zentimeterangaben, aber sonst kriegt man keine Idee davon, was ich meine. |-o


    Für Vorschläge, wie man einen solchen Komplex los wird, bin ich absolut offen.


    Es wird auch leider nicht besser, wenn mir jemand erzählt, dass das manche Männer gut finden, wenn ichs selbst nicht tue. :-(


    Und ja: Ich arbeite an meinem Selbstbewusstsein. Das ist auch sonst gar nicht so klein, nur was das betrifft eben ein völlig verstörter Winzling. :-|


    Nichtsdestotrotz: Tut gerade gut, sich hier mal auszujammern. Das würde ich mich im normalen Gespräch überhaupt nicht trauen. *:)

    Zitat

    ...Meine würde man im Stehen auf 10 Meter Entfernung immernoch als dominant erleben.


    Glaubt mir, mit "etwas" größeren Lippchen hätte ich kein Problem. 2 oder 3 cm, was solls. Aber nicht 7cm, wovon 4 cm Klitorisvorhaut sind mit 2 cm Dicke, die nach vorne steht...

    Das ist wirklich sensationell! Etwas Besonderes, Aussergeöhnliches! Du solltest stolz sein, auf deine Schamlippen! Zeig sie deinen Mitmenschen, wenn sich die Gelegenheit bietet! Frauen werden dich beneiden, Männer werden dich bewundern! Ganz bestimmt!


    :)^


    Josef

    Zitat

    Zeig sie deinen Mitmenschen, wenn sich die Gelegenheit bietet! Frauen werden dich beneiden, Männer werden dich bewundern! Ganz bestimmt!

    Was ist das denn bitte für ein komischer Rat? Soll sie jetzt nackt durch die Gegend rennen und sich herzeigen??


    Und wirklich neidisch wäre ich nicht darauf. Nicht wegen dem Aussehen, das ist ja Ansichtssache und viele stehen da ja wirklich drauf, sondern weil ich mir vorstellen könnte, dass das im Alltag manchmal störend ist. Ich habe Schamlippen, die ein bisschen hervorschauen und ja nachdem welche Klamotten ich anhabe, kann das schon manchmal scheuern oder zwicken.

    Zitat

    Für Vorschläge, wie man einen solchen Komplex los wird, bin ich absolut offen.


    Es wird auch leider nicht besser, wenn mir jemand erzählt, dass das manche Männer gut finden, wenn ichs selbst nicht tue.

    Da gibt es leider keinen richtigen Rat für, denn wenn du dich selber nicht magst, wirst du immer Komplexe haben. Aber ich meine, die meisten von uns haben doch irgendwelche Komplexe wenn wir uns nackt vor anderen zeigen. Seien es hässliche Brüste, ein kleiner Penis, Orangenhaut oder Übergewicht. Dein Gegenüber wird wahrscheinlich auch irgendwas an sich nicht mögen. Also entweder du siehst darüber hinweg, dass du dich schämst und überspielst das bei ONS einfach oder du musst halt darauf verzichten.

    Zitat

    Und wirklich neidisch wäre ich nicht darauf. Nicht wegen dem Aussehen, das ist ja Ansichtssache und viele stehen da ja wirklich drauf, sondern weil ich mir vorstellen könnte, dass das im Alltag manchmal störend ist. Ich habe Schamlippen, die ein bisschen hervorschauen und ja nachdem welche Klamotten ich anhabe, kann das schon manchmal scheuern oder zwicken.

    Das stimmt, das ist leider auch ein Problem. 2 Mal im Monat ist das Wundscheuern für mich schon normal. Vor allem um den Eisprung rum, schwillt alles nochmal stärker an, sodass dann meine Klitorisvorhaut immer wundscheuert. An Sex ist dann nicht zu denken, bis der Grind abgefallen ist. Sehr unangenehm. :(v


    Noch schlimmer wirds, wenn es sich entzündet und die Entzündung auf die Klitoris übergreift. Das hatte ich bisher erst 2-Mal. Bitte nicht wieder. :(v


    Ich benutze immer Slipeinlagen, damit das Scheuern durch die Kleidung geringer ausfällt. Jeans haben leider immer eine Mittelnaht, wenn was verrutscht, dann wird es schmerzhaft. :-|


    Vorteile beim Sex konnte ich auch noch keine feststellen.


    Ich habe hier im Faden gelesen, dass die Männer es toll finden, wenn man dann an den Lippen saugen und knabbern kann.


    Das würde ich keinen Mann bei mir machen lassen. Ein Ex hat das ein paar Mal gemacht. Er war auch vorsichtig. Von der Stimulation her, hat es mir gar nichts gebracht. Jedoch konnte ich dann die nächsten 3 Tage kaum mehr sitzen, weil es in den Lippen nur gezwickt und gezwackt hat. Sehr, sehr unangenehm. Er war wirklich alles andere als grob und dennoch.. :-(


    Hätte ich nicht so eine OP-Angst, hätte ich mir die Dinger schon verkleinern lassen. Ich hatte einmal ein Beratungsgespräch, aber dann doch keine OP. Der Chirurg sagte mir, dass es nicht möglich sei, dass man die nicht mehr sieht. Das ist mir sogar schnuppe, ehrlich gesagt. Dann schaut es halt noch raus, aber wenigstens nicht mehr so viel und stört nicht mehr so.:-|


    Aber gerade weil es so viel ist, habe ich da Angst vor Komplikationen.

    Irgendwelche Vorteile haben die inneren Schamlippen mMn auch nicht. Es sieht einfach ungewöhnlich aus und irgendwie auch reizvoll, da es nicht immer so der Fall ist, dass die Schamlippen größer sind.

    Zitat

    Das stimmt, das ist leider auch ein Problem. 2 Mal im Monat ist das Wundscheuern für mich schon normal. Vor allem um den Eisprung rum, schwillt alles nochmal stärker an, sodass dann meine Klitorisvorhaut immer wundscheuert. An Sex ist dann nicht zu denken, bis der Grind abgefallen ist. Sehr unangenehm. :(v


    Noch schlimmer wirds, wenn es sich entzündet und die Entzündung auf die Klitoris übergreift. Das hatte ich bisher erst 2-Mal. Bitte nicht wieder. :(v

    oha, das hört sich aber wirklich schlimm an. das ist ja bei dir wirklich nicht mehr nur ein ästhetisches Problem. Es scheint dich ja allgemein sehr einzuschränken. Da fällt es natürlich noch viel schwerer sich damit zu akzeptieren.

    Zitat

    Hätte ich nicht so eine OP-Angst, hätte ich mir die Dinger schon verkleinern lassen. Ich hatte einmal ein Beratungsgespräch, aber dann doch keine OP. Der Chirurg sagte mir, dass es nicht möglich sei, dass man die nicht mehr sieht. Das ist mir sogar schnuppe, ehrlich gesagt. Dann schaut es halt noch raus, aber wenigstens nicht mehr so viel und stört nicht mehr so. :-|


    Aber gerade weil es so viel ist, habe ich da Angst vor Komplikationen.

    Das kann ich total verstehen. Grade weil es sich eben um diese sehr sensible Stelle handelt, hätte ich da sehr viel Angst vor. Da muss man dann halt abwägen, ob es einem das Risiko wirklich wert ist.

    Zitat

    oha, das hört sich aber wirklich schlimm an. das ist ja bei dir wirklich nicht mehr nur ein ästhetisches Problem. Es scheint dich ja allgemein sehr einzuschränken. Da fällt es natürlich noch viel schwerer sich damit zu akzeptieren.

    Es ist zum Glück nicht oft so schlimm. Die meiste Zeit des Monats merk ich zum Glück nichts. Aber du hast schon recht, dass es das Selbst-Akzeptieren einschränkt.


    Ich muss halt immer gut schauen, welche Unterwäsche ich tragen kann. Sie muss eng sein, damit kein Bewegungsspielraum vorhanden ist, weils sonst scheuert. Slipeinlage muss vorhanden sein. Bikini-Unterteile müssen für mich möglichst eng sitzen, damit der Stoff nicht locker fällt und sich alles abzeichnet (das finde ich gerade im Freibad einfach peinlich).


    Nackt schlafen geht nicht (im Sommer mal probiert), weil dann die Lippen am Laken festkleben und ich davon aufwache. D.h. Unterwäsche ist immer Pflicht.

    Zitat

    Das kann ich total verstehen. Grade weil es sich eben um diese sehr sensible Stelle handelt, hätte ich da sehr viel Angst vor. Da muss man dann halt abwägen, ob es einem das Risiko wirklich wert ist.

    Vielleicht wäre es auch gar nicht schlimm und ich würde hinterher denken: Hättest du das mal früher gemacht. Aber da ich das nicht weiß, ist die scheu sehr groß.


    Gibts hier denn Damen mit OP-Erfahrung?

    Zitat

    Gibts hier denn Damen mit OP-Erfahrung?

    die gibt es hier bestimmt. aber mach dich schonmal auf den shitstorm gefasst. ist hier bis jetzt jedes mal passiert, sobald jemand geschrieben hat, dass sie über so eine op nachdenkt, egal aus welchem grund :-/


    ich meine, ich bin auch gegen so eine op aus ästhetischen gründen, aber bei 7 cm kann ich wirklich verstehen, dass es körperliche probleme gibt