Ich denke, wer sich nackt in die Öffentlichkeit begibt, ob nun in die öffentliche, gemischte Sauna oder an einen FKK-Strand etc., sollte damit rechnen, auch so angeschaut zu werden wie er ist - in all seiner Körperlänge. Oder hat ein nackter Mensch das Recht, alle anderen Anwesenden zu zwingen, nur den Himmel, die Decke, Wände und Gesichter anzustarren und jeden anderen Blick krampfhaft zu vermeiden?


    Es geht da schließlich um nackte Natürlichkeiten. Um Menschen bei einem bewusst aufgesuchten gesellschaftlichen Beisammensein.


    Sollte nun allerdings der Blick einer oder eines Anwesenden etwas zu sehr die sexuelle Art aufweisen, schiesst das allerdings über die Natur dieser Umgebungen hinaus. Solche Frauen (ja, auch Frauen starren in Saunas auf Schwänze und Ärsche) und Mäner sollten dann lieber eine gute Stripshow besuchen - denn da liegt es in der Natur solcher Locations, genau so zu schauen und betrachtet zu werden.

    wir sind beide rasiert und gehen sowohl zum FKK und in Sauna. Blicke gibt es sicherlich. Wenn es aber in Richtung "Stielaugen" geht dann gibt es einen Spruch und gut ist. Oder es erfolgt ein längerer gegen Blick.


    Da aber hier alle gleich Nackt sind, also ist die Möglichkeit für alle gleich.


    Das ist besser als wenn "Spanner" am Strand die auf die Frauen starren die sich Oben Ohne sonnen.

    Solche Leute die sich öfters in Saunen und Fkk aufhalten, starren selten auf die Genitalien.Das sind in der Regel nur die , die zum ersten mal dort sind oder spannen wollen.Wir gehen regelmässig in die Sauna und Ferien machen wir an einem Fkk strand in Kroatien.Hatten noch nie probleme wegen angestarrt zu werden.Und ich bin auch rasiert.Mal einen Strich ,im moment ganz.Finde es angenehmer wenn rasiert.

    Meistens ist es so, daß Frauen genervt reagieren, wenn man nicht dazu steht, das man geguckt hat. Echten FKK-Fans ist es egal, ob man auf die Kniescheibe oder auf die Scheide guckt. Also ruhig mal anerkennend grinsen, wenn man "erwischt" wird und nicht so tun, als hätte man garnicht dahin gestarrt ...


    Natürlich gibt es auch Frauen, die zwar zum FKK gehen und sich dann ein Läppchen zwischen die Beine legen oder stundenlang wie versteinert in einer unnatürlichen Körperhaltung da sitzen, nur damit man die Möse nicht sieht, da frag'ich mich dann, warum sie überhaupt nacktbaden gehen.

    Ist doch so, dass man halt angestarrt wird, wenn man etwas "Aussergewöhnliches" an seinem Körper hat. Ich bin selber blank rasiert und habe dazu noch diverse Tatoos. Das gibt da auch schon den einen oder anderen blöden Blick. Was soll´s?? Wenn ich meinen Körper so "schmücke", muss ich mir darüber im Klaren sein, dass andere auch mal gucken. Haben sich auch schon interessante Gespräche drüber entwickelt. Nur, wenn es überhand nimmt, mit dem Glotzen sollte man mal was sagen.


    Wer mit gucken ein Problem hat, sollte halt nicht in die Sauna/FKK-Strand o.ä. gehen oder seinen Körper nicht mit Besonderheiten zieren..

    Wer in die Sauna oder zum FKK geht, um zu spannen, der hat sich wirklich in der Adresse geirrt! Aber ich empfinde die Atmo in Sauna und FKK meist sehr entspannt und natürlich und von daher kann ich es nur jedem/jeder empfehlen!


    Ich rasiere mich vor der Sauna allerings höchstens im Gesicht, da ich Schamhaar viel zu schön zum wegrasieren finde. Gut jeder soll es so halten wie er oder sie will. Allerdinga habe ich, anders als andere in diesem Forum, eher den Eindruck, dass man als Schamhaarträger mittlerweile zu einer Minderheit gehört.


    LG,


    Gurne

    Mein Mann und ich sind auch intimrasiert ,und besuchen Sauna und Fkk.


    Uns stören die Blicke nicht mehr.


    Dumme Blicke bekommt man überall,egal ob rasiert oder unrasiert !


    Spanner sind leider auch überall,Textilstrand ,Fkk , Sauna ...


    Ist Mann oder Frau heute "ungewöhnlich"mit Intimrasur ?

    nein

    man ist bestimmt als Mann und Frau mit gestutzter oder rasierter Körpermitte nicht mehr ungewöhnlich :-)! Ich finde, man sollte einfach das machen, was einen selber gefällt - egal was andere darüber denken. Wenn ich mir Gedanken drüber machen sollte, warum meine Gegenüber in der Saune keine Härchen an der Mumu hat, dann bin ich wiklich dort fehl am Platz! Sie hat eben keine - und die neben ihr hat halt welche - weil es ihnen so eben gefällt! Am tollsten find ich ja die Erklärungen, wo man die Rasierten in die Kinderecke und die Unrasierten in die Grüne-Öko-Ecke stellen will - kopfschüttel! Man kanns auch übertreiben :(v!

    rasiert oder nicht rasiert... fällt nicht auf

    ich muss euch Recht geben. Rasiert oder nicht, fällt heute kaum auf. Es sind mehr die "ungewöhnlichen" Sachen die auffallen. Wenn jemand ein auffallendes Tatoo auf dem Rücken hat, wird man wohl einen längeren Blick auf den Rücken werfen, der einen sonst wohl kaum interessiert hätte. In der Sauna, die ich mit meinem Kumpel öfter besuche ist z.B. ein Dauergast, der hat mehr Metall (Piercings und Ringe) um seine Männlichkeit versammelt wie BA-Barracos (A-Team) um den Hals. Da schaut man unwillkürlich schon mal etwas genauer hin, besonders, da es der meiner Meinung nach einzige ist, der sich dort mit Metall verschönert hat. Wir haben ihn "Eisen Karl" genannt (Kennt noch jemand die alte Fernsehwerbung von OBI?? ;-) )


    Da ich ihn dort seit Monaten regelmässig gesehen habe, gehe ich davon aus, dass sich niemand über diesen "Exoten" beschwert hat. Habe ihn allerdings auch nie gefragt, ob andere Gäste glotzen oder Sprüche machen.


    Ich glaube aber auch, das das Erkunden des "anderen, oder anderssein" zu unserer Natur gehört. Heute würde niemand z. B. auf der Strasse einem VW Polo hinterher sehen. In den 90érn gab es einen von McDonalds, wo jedes Blechteil eine andere Farbe hatte. War ein Hingucker!