• 11 Antworten

    Es gibt tatsächlich Typen, die sich die Hoden mit Nadeln durchstechen, aber nicht permanent. Ich kann's ja nicht beurteilen, aber ich finde es ziemlich krank und kann mir auch nicht so richtig vorstellen, dass das angenehm ist. So wie ich das verstehe sind die Hoden ja sehr empfindlich, muss also wirklich schmerzhaft sein...

    Blickwinkel

    Liebe Leute,


    Die Ihr denkt, dass nur das was von der allgemeinen Gesellschaft als "normal" empfunden wird, "normal" ist, ich möchte euch mal bewusst machen, wie es jemandem geht, der auf solche dinge steht und schlussendlich auch nichts dafür kann, dass ihn solche Dinge geil machen und nicht "Blümchensex"..!


    Ich beispielsweise, stehe schon seit ich 12 bin auf Schmerzen an den Hoden. Ich würde sie mir niemals kaputt machen lassen, doch halte ich da unten doch schon ganz schön viel aus.


    Es ist alles andere als einfach für jemanden, der egal in welcher Form (ob es nun ist, weil er Ausländer ist oder weil er eine "nicht normale" sexuelle Neigung hat oder sein Körper "nicht normal" aussieht) "anders" als die "meisten" ist. Doch meistens denken die Menschen nur von ihrer Sicht über etwas, das sie sehen oder sahen.


    "Wie kann man auf Schmerzen stehen?!....der ist doch krank.."


    Das höre ich zu tausende und immerwieder muss ich mir sagen "Wie?...genau gleich, wie man "nicht auf Schmerzen stehen kann"...!!"


    Nur weil ich nicht auf das stehe, worauf die meisten stehen bin ich "krank"...?!? Jedesmal dieses Wort "krank"...möchte nur mal darauf hinweisen, das so eine Äusserung in hohem masse diskriminierend ist!!..


    Ich frage mal dich persönlich...was würdes du tun, wenn du mit einer anderen Neigung auf die Welt gekommen bist, oder sich im Laufe der Zeit (eventuell sogar durch Kindheitserlebnisse) die Neigung entwickelt hast, dass du auf Schmerzen und Unterwerfung stehst? Was würdest du tun?...sag's mir!..keine Ahnung?!..na gut, du würdest das gleiche tun wie jetzt, du würdest nur wenn du ins Internet gehst dir irgendwelche Pix anschauen oder so...keine Sex Pix mehr ansehen wollen sondern CBT resp. S/M Pix!...und um nochmal darauf zurück zu kommen du könntest garnichts ändern....genau so wie ich es nicht ändern kann, dass die meisten Leute nicht auf das stehen, auf was ich stehe.


    Könnt ihr euch eigentlich vorstellen wie schwer es für mich ist ein Gesprächspartner zu finden, mit dem ich ohne Vorurteile über das schreiben kan?!


    Einmal sind es die Afroamerikaner, dann die Lateinamerikaner (Bin ich selber, komme aus Uruguay), dann sind es die Schwulen, die Türken, Die Sadomasochisten...


    In den 60er Jahren wollte mal ein Wissenschaftler beweisen, dass schwule Menschen "nicht noramal" sind...und er hat es beweisen können. Er hat gesagt: "Während der Embryonalen Entwicklung im Mutterleibe ist zwischen dem 3 - 4 Monat ein Fehler aufgetreten, welcher verursacht hat, dass der männliche und nicht der weibliche Geschmack das Embyo (später => Mann) in einen "Glückszustand" versetzt."


    Hier sieht man es wieder ganz gut. Der Mensch kann nicht sagen "ok....es ist vielleicht nicht ganz mein Ding....aber ok, ich freue mich für den, der's mag.."


    Er kann stattdessen nur sagen "das ist doch "krank" alter...!!" oder "Das ist doch nicht mehr normal..."


    Meingott, was "normal" ist und was "nicht" ist bei jedem Mensch verschieden...schauen wir nur mal die verschiedenen Kulturen auf der Welt an, da müsste man nach dem Ermessen vieler Leute hier, das meiste, was dort praktiziert wird gleich als "krank" einstufen...weil es "nicht normal" ist...


    Doch wer sagt, dass diese Leute "unserer Norm" entsprechen wollen...sie haben ihre eigene...und sie akzeptieren unsere auch!


    Man sollte, finde ich, auch dem "nicht normalen" seinen angemessenen Platz lassen, denn wenn du mich in einer "nicht sexuellen" Situation sehen würdest, würdest du merken, dass ich garnicht so anders bin als du....ausser dass ich dich nicht abstämple nur weil du auf etwas stehst, was ich bei Gott auch nicht nachvollziehen kann....du bist für mich ok :-) ....und dass du auf etwas völlig anderes stehst ist gut so!..das macht das ganze ein wenig farbenfroher!! :-D


    Seid doch nicht so engstirnig! ;-) !


    Lg


    TuPA

    @ Tupamaro

    Ein wirklich superguter Beitrag! Vielleicht hast du damit den ein oder anderen hier dazu gebracht, einmal nachzudenken. Ich steh wahrhaftig nicht auf CBT, aber auch ich habe "Neigungen", von denen manche hier behaupten würden, es sei "krank". Die Leute sollten eher akzeptieren als spontan zu verurteilen. Vielleicht hat jemand gestern in Galileo den Beitrag über den Körperschmuck exotischer Stämme gesehen. Z.B. die Tellerlippen oder Lippenpfähle ... Es ist halt so. Auch wenn ich das optisch nicht sehr ansprechend fand und es selbst auch nicht machen würde, kann ich doch nicht sagen, die sind krank ... Ein bisschen mehr Akzeptanz und Toleranz würde einiges auf der Welt und auch in diesem Forum verbessern.


    Markus

    @ Tupamaro

    OK, Tupamaro, Du hast natürlich recht und Du hast wirklich einen guten Beitrag geschrieben. Ich bin ganz Deiner Meinung.


    Ich beurteile diesen Beitrag ja von meinem Standpunkt aus und sage ja, dass ICH es ziemlich krank finde. Damit meine ich aber nicht, dass die Leute die solche Praktiken betreiben krank sind oder dass ich sie krank finde. Ich finde die Praktik an sich "krank" - aber eben, es ist meine eigene Meinung. Ausserdem ist "krank" hier natürlich nicht im wörtlichen Sinne gemeint, so wie ein Auto ja auch nicht GEIL sein kann...


    Ich selber bin ja auch nicht gerade zimperlich und würde mich selber als sehr offen und experimentierfreudig beurteilen was sexuelle Praktiken und/oder neue Erfahrungen betrifft.


    Zurück zum Hodenpiercing - ich mein Beitrag war eher dafür gemeint, das Thema vom eigentlichen "Piercing" zum "Durchstechen" zu bringen (vielleicht gibt es aber auch wirklich ein Hodenpiercing?!?!). Ich kann das als Frau ja schlecht beurteilen, aber die Hoden zu durchstechen klingt in meinen Ohren etwas gefährlich bezüglich Infektionen / dauerhafte Schäden. Aber eben, vielleicht liege ich da ja auch falsch und wie immer kommt es wahrscheinlich auf das richtige Mass und die notwendigen Vorsichtsmassnahmen an.


    Also, nix für ungut ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.