Intimpiercing an alle Mädels

    Wer von euch Mädels hat Erfahrungen mit Intimpiercing?Meine Frau möchte sich eines stechen lassen.Sie ist der Meinung,ein Klitorisvorhautpiercing wäre etwas für sie.Was muss man beachten,wie ist es mit der Verträglichkeit des Materials,wie sieht es mit Titan aus,denn Gold färbt bei ihr auch ab.Ich bitte um ernstgemeinte Ratschläge und Erfahrungen,sie hat auch etwas Angst vor Scmerzen beim Stechen.Vielen Dank im Voraus. kjs70

  • 20 Antworten

    Als Ersteinsatz sind in D nur Titan oder Teflon (PTFE) erlaubt, Chirugenstahl nicht, da er Nickel enthält. Allerdings kann es vorkommen, dass Strassteine, die in den Kugeln des Schmucks angebracht sind, trüb werden (saures Milieu oder so...) .Bei meiner Schwester war es so, bei mir nicht. Muss man ausprobieren. Ansonsten ist es ein kurzer Stich, dann ist es vorbei. Die Heilung dauert bei guter Pflege nur wenige Wochen.

    re

    eine bekannte hat das auchvon mir...


    sie hatte letzte woche richtig schlimme schmerzen deswegen...


    musste sie wieder raus machen es hat sich entzündent, man muss da richtig aufpassen man sollte nicht mit schmutzigen fingern da rum machen... ist sehr empfindlich da unten (naja ist ja klar)


    mfg

    Am Anfang muß man sehr vorsichtig sein. Auch gerade was das Waschen angeht. Es kann sich sehr leicht entzünden. In einem guten Piercing Studio erklären die einem aber alles. Ich habe am Anfang so eine entzündungshemmende Salbe mit bekommen.


    Den Stich ansich fand ich nicht so unangenehm, sehr viel merkt man nicht. Bei mir kamen die Schmerzen erst später und es dauerte drei Wochen, bis alles hundertprozentig verheilt war.


    Das Wichtigste ist die Sauberkeit im Studio. Ich habe sehr lange gesucht, bis ich ein für mich gutes gefunden habe. Das ist das A und O.

    Keine Angst!

    Hallo,


    ich hatte sogar schon entgegen den Anweisungen an dem Tag, andem ich da gepierct wurde (also Klitoris) schon Sex. Am nächsten Tag war deswegen zwar ne kleine Prellung (wie lustig, eine blaue Klitoris), aber wehgetan hat da nix. Hab mich auch gewundert, aber echt, keine Schmerzen! Der Stich selbst war das schlimmste, aber der Schmerz dauerte nur ein Bruchteil einer Sekunde - aber das wars dann auch. Habe immer brav Desinfektionsspray drauf, und ich hatte NULL Probleme. Konnte halt in den ersten 3 Tagen danach net dran rumspielen / masturbieren ... hihi, aber wer will das schon, wenn man n blauen Fleck da hat? Grins.


    Bis jetzt fanden es die Männer (und Frauen) toll, die es zu sehen bekamen. Beim Sex auch kein Problem - außer bei einem, dem hat das beim auf-ihm-Rumrutschen ziemlich wehgetan. Aber der war auch sehr ampfindlich da. Hihihi


    Also, keine Angst, solang man da positiv rangeht, is alles nur halb so schlimm. Have Fun!

    Eines ist sicher ... das Piercing ist und bleibt ein körperfremdes Teil ... auch wenn es die eine besser oder schlechter verträgt.


    Auf irgendeine Art und Weise wird der Körper sich immer versuchen dagegen zu wehren ... vor allem an einer so empfindlichen Stelle.


    Also .... have FUN ... aber mit etwas Vorsicht :-)

    PTFE

    Mein Piercer erklärter mir, dass gerade Intimpiercings recht schnell verheilen (Schleimhäute). An den Stellen, die sich am schmerzhaftesten anhören, soll piercen generell recht glimpflich ablaufen.


    Kann außerdem PTFE (Teflon) wärmstens empfehlen. Bin selbst gepierct und dieses Material ist - gerade als Erstpiercing - super pflegeleicht und förderlich für die Wundheilung, da nichts daran haften bleibt.


    In diesem Sinne

    huhu,


    ich hab mir anfang juli ein intimpiercing machen lassen.


    da ich aber schiss hatte wenn ichs an der klitoris bzw um die klitoris mache,dass es dort zu empfindlich wird oder vielleicht doch nerven verletzt werden deswegen hab ich mich für nen süßen lila ring an der kleinen linken schamlippe entschieden.


    ich fand sowas schon immer schön, bloß da ich damals noch nich 18 war konnte ich es nich machen lassen . meine eltern wissen des bis heute nich, einglück ;P


    nunma zum ablauf und schmerzen. also mir wars schon peinlich da so halb nackig zu sitzen, aber das ging vorbei weil ich mich auf meinen ring an meiner mumu gefreut hab ;-)


    er hat die nadel sehr schnell gestochen und es hat kurz sehr heftig gebrannt/gestochen und ich musste meine zähne zusammen beißen aber dann wars vorbei und das desinfektionsmittel hat nur noch ganz bissl gebrannt.


    man hat eigentlich 3 wochen sexverbot aber nach einer woche war mir des zuviel ;-) entzündet hat es sich überhaupt nich .ich musste 2wochen 1-2mal tägl. sone bräunliche lösung mit dem wattestäbchen auftragen. nach 3 tagen hab ichs kaum mehr gespürt beim sitzen und laufen und manchma vergess ich auch dass ich eins habe weil man es wirklich kaum spürt*g*


    beim sex störts nich, aber es bringt auch nix, es sieht einfach nur schön aus und sowas hat nunma nich jeder ;-)


    ich bereus bis heute nich und kanns nur empfehlen hihi.


    an der klitoris würd ich mich aber nie trauen ein piercing machen zu lassen, weil ich mir den schmerz zu übel vorstelle beim stechen, und wegen den nervenfasern die dort nahe dran langlaufen wäre mir da son metall eher unangenehm glaub ich.


    aber schön aussehn tuts trotzdem solch ein intimschmuck, aber wenn mans übertreibt sieht es auch net mehr schön aus, sondern eher überladen :-D


    grüße

    Intimpiercing ist richtig gut!

    Also ich hab nur positive erfahrungen mit meinem intimpiercing gemacht.


    Sex: noch geiler


    Schmerzen beim Stechen: kaum


    .. und auch keine Entzündungen...


    Aber ich glaub schon, dass das auch anders hätte ausgehen können. Also lieber vorsichtig sein und nochmal drüber nachdenken! Außerdem ist man halt durch die ständige Reizung sowas wie "dauergeil". Wer da zu empfindlich ist, sollte es lieber lassen.