• 14 Antworten

    also...

    ... ich hab mir letzte woche ein klitoris-vorhaut piercing stechen lassen und bin wirklich sehr zufrieden damit.


    hab's machen lassen, weil ich's einfach total schön fand. hätte mir noch vor ein, zwei jahren nie träumen lassen, mich irgendwann mal piercen zu lassen, aber als ich bilder von diesen piercings gesehen hab, war ich einfach total begeistert.


    es wäre gelogen, zu behaupten, es hätte nicht weh getan, wobei ich aber glaube, dass es eher ein reflex war, dass ich die beine zusammengeschlagen hab und mir dabei die kanüle noch'n wengerl in den oberschenkel gerammt wurde :-)


    aber mal im ernst: nach dem stechen merkst du's fast gar nicht mehr, es brennt höchstens ein bißchen, und es sieht einfach gut aus und fühlt sich auch gut an...


    also wenn du's machen lassen willst, dann mach's, such' dir allerdings einen erfahrenen piercer, bei dem alles hygienisch zugeht und bei dem du dich wohlfühlst...


    klingt blöd, aber ich würd's auf keinen fall bei einem arzt machen lassen, hab des schon so oft gehört, dass des meistens in die hose geht, weil die die nötige routine nicht haben...


    hoff', ich konnt' dir weiterhelfen, ansonsten frag ruhig, was dich noch interessiert,


    gruß Hanne

    Hey Hanne,


    danke für die Informationen!


    Wie stehts mit dem Risiko?Könnte es sein, dass man unempfindlich wird wenn der Piercer etwas falsch macht?Wie lange darf man nicht schwimmen und kein Sex haben?


    Und wächst das Loch zu wenn man das Piercing entfernt?

    Re:

    Du wirst ständig durch den Fremdkörper an deiner >Vagi ----permanent erregt und auch zu jeder Zeit, tagsüber und auch Nachts, davon sexuellle erregt. Aus Erfahrung : Diese Geilheit an den Brustwarzen bzw. an der Schamlippe verleiten Dich , abnormale Dinge zu tätigen.

    Re:

    Ich hatte ein Klemmring am Kitzler, dieser war nicht gestochen.


    Ich wollte nach einer ausführlichen Beratung vorab wissen wie sich das wohl auf Dauer anfühlen würde. Ich trug diesen Ring einen ganzen langen Tag´lang, Bei jedem Schritt, bei jeder Bewegung spürte ich diesen Fremdkörper an mir rubbel´n und ich konnte zuletzt nicht mehr.Never , aber der >Ring -Versuch war so, das ich heute darauf gut verzichten kann.


    Anmerkung: Warum eigendlich, rasierte mich dieser Typ in seinem Studio im Schritt ?

    re:angra

    die verheilzeit beträgt etwa 3-6 wochen, wobei da jeder piercer was anders sagt und das auch von frau zu frau verschieden ist.


    bei mir ist's z.b. jetzt nach nicht mal zwei wochen abgeheilt.


    hm.. dass sich was entzündet kann natürlich immer sein, aber normalerweise, durch den ständigen desinfizierenden kontakt mit dem urin, is diese stelle ziemlich unkompliziert.


    was hier alle erzählen von wegen ständig erregt und verlust der empfindsamkeit:


    stimmt nicht unbedingt, also am anfang bekommt man beim horizontalen klitorisvorhautpiercing normalerweise (war zumindest bei mir so) einen etwas größeren ring gesetzt (wegen der schwellung), bei dem die kugel nicht direkt auf der klitoris aufliegt, die stimulation hält sich quasi äußerst in grenzen... später kann man dann einen kleineren ring einsetzen lassen, der dann an der klitoris reibt..


    mir ging's aber erstlinig nicht um die zusätzliche stimulation, sondern um den optischen aspekt, deswegen bin ich am überlegen, ob ich nicht den größeren ring lassen soll, bzw. ob ich mir nicht gar einen stecker einsetzen lassen soll.


    ich hab mit meinem piercer auch darüber geredet, wie das ist, von wegen mit lustgefühl zerstören usw, seine antwort darauf war, dass beim direkten klitoris piercing (das in deutschland übrigens von fast keinen piercer gemacht wird), bei dem also die klitoris selber durchstochen wird (geht auch nur, wenn sie groß genug ist), durch den ständigen kontakt mit dem fremdkörper und die ständige reibung eine art hornhaut auf der klitoris entstehen kann, was dann verlust des lustgefühls zur folge hat, aber im normalfall passiert das bei einem klitorisvorhaut piercing nicht.


    wobei ich anmerken muß, dass ich die ganze zeit von einem vertikalen piercing rede, beim horizontalen (immer ein stecker) reibt die untere kugel die ganze zeit an der klitoris, dass kann bei überempfindlichen frauen mit der zeit unangenehm werden. ich persönlich würde dir daher zu einem horizontalen piercing raten.


    sex und schwimmbad, ebenso wie sauna sollen in der verheilzeit gemieden werden.. also die ersten drei bis sechs wochen.


    also alles, was das piercing reizt oder bakterien dran bringt, sollte in dieser zeit vermieden werden. d.h. sperma, speichel, zu arge reibung (sei es durch zu enge klamotten oder... sonst wie *g*)


    piercinglöcher wachsen übrigens (angeblich) überall am körper wieder zu, du siehst zwar von außen noch, dass da mal ein loch war, aber innen wächst es wieder zu...


    dadurch, dass die stelle, wo das klitorisvorhautpiercing gestochen wird, so gut durchblutet ist, wächst das ganze angeblich wieder sehr schnell zu...