• Kann das sein dass der Penis eine Wachstumsstörung hatte ?

    Also liebe Community leider ist es mal wieder die Frage über den Penis. Ich habe einen Penis der erigiert nur 12cm lang ist und schlaff nur 7cm. Ich weiß nicht wie man so was erben kann. Ich weiß dass mein ein Opa einen Fleischpenis wie mein Vater hat. Doch wie geht es dass man so was erben kann ? Ist irgendwie sehr komisch. Kann es sein dass ich eine…
  • 41 Antworten
    Zitat

    ähh, wie wurden die Daten zu diesen "flozino reports" denn erhoben? warum haben 70 Männer für dich ihre Schniepel vermessen ??? ;-D

    Was? Für mich?


    :-o

    Zitat

    oh, da hast du jetzt einen Rechenfehler gemacht. du musst von den kinsey-Daten noch den 2cm-zuschlag wegen selbstmessung abziehen...

    Auch hier: Was? %-|

    das erste bezog sich auf ein zitat von flozino und ist daher an ihn gerichtet.


    zum 2.: die kinsey-daten stammen aus messungen, die daheim von den interviewten durchgeführt wurden (auch ohne bildbeweis). es ist daher mit großzügiger vermessung zu rechnen. die Ergebnisse sind ja auch auffallend höher als in Studien mit fremdvermessung.

    Zitat

    ähh, wie wurden die Daten zu diesen "flozino reports" denn erhoben?

    vermessen mit Bildbeweiß und entsprechender Auswertung/Korrigierung der Werte meiner Seits!


    Da ist kein erlogener Wert dabei! und von 10cm bis 22cm alles dabei.


    Hier extra nochmal die Daten:


    10,5 cm 1


    11,5 cm 1


    12 cm 4


    12,5 cm 3


    13 cm 4


    13,5 cm 2


    14 cm 7


    14,5 cm 6


    15 cm 9


    15,5 cm 5


    16 cm 4


    17 cm 2


    17,5 cm 2


    18 cm 7


    18,5 cm 3


    19 cm 3


    19,5 cm 1


    20 cm 2


    21 cm 1


    22 cm 2


    Das ganze ergibt dann einen Durchschnitt von 15,7cm


    Bei dieser Verteilung:


    7,35% (bis 12cm)


    23,50% (12,5 - 14 cm)


    35,30% (14,5 - 16 cm)


    16,20% (16,5 - 18 cm


    13,20% (18,5 - 20 cm)


    4,40% (20,5 - 22 cm)

    Zitat

    zum 2.: die kinsey-daten stammen aus messungen, die daheim von den interviewten durchgeführt wurden (auch ohne bildbeweis). es ist daher mit großzügiger vermessung zu rechnen. die Ergebnisse sind ja auch auffallend höher als in Studien mit fremdvermessung.

    Stimmt nur zum Teil.


    Selbst wenn man von den Angaben überall 2cm abzieht, kommt man im Gesamtbild wieder auf die gleiche Verteilung.


    Dein Vorschlag macht daher wenig Sinn oder? Richtig.

    Zitat

    das erste bezog sich auf ein zitat von flozino und ist daher an ihn gerichtet.

    Das du Flozino angesprochen hast, war nicht zu ersehen und ergab mit dem "für dich" einen anderen Adressaten.


    Aber egal. ¯_(ツ)_/¯

    Das ist ja lustig, ich kannte die Kinsey-Studie nicht!


    Habe gerade nachgeschaut und es ergab sich ein Wert von 15,6cm.


    Bei meiner eigenen "Studie" habe ich 15,7cm raus! Also sind die Werte doch nicht abwegig für den Durchschnitt!

    Zitat

    Selbst wenn man von den Angaben überall 2cm abzieht, kommt man im Gesamtbild wieder auf die gleiche Verteilung.

    klar, aber mit anderem Mittelwert. und anderen quantilen für den TE-Wert.

    Zitat

    vermessen mit Bildbeweis und entsprechender Auswertung/Korrigierung der Werte meinerseits!

    ja, aber wie bist du an die Fotos gekommen?


    Eigene "Studie" ,vermutlich eine Medizinerpromotion auf 40 Seiten, die unter Akademikern dann belächelt wird.


    "Dr.med.Dünnbrettbohrer"- ein lesenswerter Artikel der SZ. Einfach mal googeln.


    Der Durchschnitt liegt laut Studien immer zwischen 13 und 15 cm bei Fremdmessung.


    Dabei machen die meisten Deutschen wohl den Fehler vom "Bauch" und nicht von der penopubic junction zu messen, die die meisten nicht mal finden.


    So kommen dann gleich wieder 16 cm als angeblicher Schnitt raus, den nach Normalverteilung nur circa 15 Prozent haben können.

    Zitat

    Da ist kein erlogener Wert dabei! und von 10cm bis 22cm alles dabei.


    Hier extra nochmal die Daten:

    die Häufung bei 18cm ist seltsam. nimm die raus, und du hast denselben durchschnitt wie die anderen aktuellen studien.

    Ich habe Erektionsprobleme und habe mir heute eine Penispumpe besorgt. Die Pumpe ist Batterie betrieben und hat ein Manometer. Jetzt habe ich die Pumpe heute 2 X 10 Min. eingesetzt und wollte fragen wie lange es dauert bis sich der Erfolg einstellt.

    Zitat

    Kann das sein dass der Penis eine Wachstumsstörung hatte ?

    Das sollte wohl ausgeschlossen sein. Die Mutter meines Mannes, väterlicher seits hat über soll wohl sehr groß bestückt gewesen sein. Gene überspringen in der Regel immer eine Generation und kommen dann zum tragen. Davon kann mein Mann ein Lied singen. Nicht immer ist die Größe des Gliedes ein Segen. Oft genug trift das Gegenteil zu. Bei meinem Mann ist gerade das Problem, dass er zu groß geraten ist. Ich meine, es ist ausschließlich ein Vererbungsproblem.