Krampfader am Hoden?

    Hallo, bin 21 und ich glaube (nach Berichten im Internet) eine Krampader am linken Hoden zu haben. Ich war noch nicht zum Arzt.


    Wie und was wird da untersucht?


    Hat schon jemand so etwas operiert bekommen?


    Wielange dauert eine OP, ambulant usw.?


    Bitte Info.

  • 7 Antworten

    Nicht schlimm !!

    Ich hab auch ne Krampfader am Hoden !! Der Urologe meinte nur, dass das nicht weiter schlimm wäre !! Das einzige was sein kann ist, dass der entsprechende Hoden im Wachstum gehemmt sein könnte !! Nun sind beide Hoden ausgewachsen und beide gleich groß !! Also denk ich mal ist alles in Ordnung !!


    Falls Du Dir Unsicher bist, geh halt mal zum Arzt !!

    Klaus

    Also bei meinem Bruder wurde das selbe bei der Musterung festgestellt. Er mußte dann zum Arzt, der hat gemeint, die muss weggemacht werden, da sonst der Hoden durch das Blut in der Krampfader zu warm wird und somit die Qualität des Samens leidet (kann sogar unfruchtbar machen)Er war dann im Krankenhaus und hat sie entfernt bekommen. Muss allerdings sagen, dass er jetzt schon ganz schöne Narben hat, auch am Bauch, allerdings so tief, dass jetzt zBsp bei der Badehose nix rausschaut. Ist aber schon arg. Man kann das auch über Mikroschnitte machen, ist aber glaube ich nicht so gut(lass dich da mal vom Doc beraten) Er war dann so 2 Tage im Krankenhaus, und musste sich dann eben noch ein paar Tage schonen wegen dem Bauchschnitt. Hoffe das hilft dir ein Wenig


    Ciao

    varicozele

    hab ich auch gehabt


    mein sperma hat keine "gute" qualität aber unfruchtbar bin ich nicht geworden. als ich mit 22 zum arzt gegangen bin, aber schon 5 jahre wusste, und nicht zum ersten mal bei ihm war, sagte er es ist höchste zeit, dass ich komme.


    also ab zum urologen. 2-3 tage krankenhaus, hoden rasiert. narbe unter den schamhaaren, nicht sichtbar. (nicht ambulant gelöst)


    nach der operation schwillt der hoden so an, dass er so groß wie eine wassermelone wird. natürlich übertrieben, aber so groß wie eine orange war er schon.


    so noch fragen.ansonsten: ab zum arzt!

    Es kommt darauf an...

    ... wo die Krampfader sitzt. Ich hatte auch mal eine, die war im linken Hoden, d.h. am linken Nebenhoden zu ertasten. Ich war damals 24 (heute 35). Die Qualität des Spermas war OK, aber nicht überwältigent. Da ich mir sicher war, daß ich irgendwann einmal Kinder haben wollte, liess ich mich operieren.


    Der Eingriff fand ambulant in der Praxis eines Urologen statt. Dabei wurde an der rechten Leiste ein Katheter in die grosse Hohlvene eingeführt. Also keine Schnitt, keine Narben und auch keine Schwellungen. Der Katheter wurde dann durch meinen Körper bis hin zu der Krampfader (Varikozele) geschoben. An der richtigen Stelle angekommen wurde die Krampfader dann verödet. Ich konnte danach direkt nach Hause und musste nur einen Tag Bettruhe halten.


    Über die Qualität meinen Spremas nach dem Eingriff kann ich nicht meckern. Meine Frau wurde insgesamt 4 mal von mir schwanger und zwar immer nach nur wenigen Versuchen. Bei unserer 2. Tochter war es sogar der erste Versuch...(Leider endeten die letzten beiden Schwangerschaften als Fehlgeburten, sodaß wir aber immerhin doch 2 gesunde Kinder haben, aber das ist ein anderes Thema).

    Verödung

    Hallo,


    ich bin 21 und habe seit einigen Jahren eine Krampfader (Varikozele testis) im linken Hoden.


    Vor vier Jahren wurde sie erfolglos durch Op behandelt. Dabei wurde die eigentlich rabiatere Lösung gewählt: kleiner Bauchschnitt (Größe der Narbe: ca. wie bei Blinddarm-Op), Krampfader durchtrennt - hat aber leider nichts genützt.


    Vor einem Jahr wurde dann eine so genannte Verödung ambulant durchgeführt: kleiner Schnitt am Hodensack und unter Einsatz von Kontrastmittel die Hauptader ermittelt, danach verödet - aber auch dadurch hat sie sich leider nicht vollständig zurückgebildet.


    Du solltest dich aber nicht abschrecken lassen, normalerweise reicht ein einmaliger ambulanter Eingriff - ich würde Dir aber die "leichtere" Methode (Verödung) empfehlen, denn nach ein paar Tagen bist Du wieder fit, während Du bei der Bauchschnitt-Sache stationär behandelt wirst und Du Dich noch länger schonen musst.


    Viel Glück!!!

    Re: Krampfader am Hoden?

    Wie fühlt sich denn eine Krampfader an? Und wie groß kann so etwas sein?


    Ich glaub nämlich, dass ich auch eine hab :-(


    Noch ne Frage: Wie hoch liegen denn die Kosten für so eine Operation bzw Verödung?

    Die Kosten werden natürlich von der Krankenkasse gezahlt, da es eine Gesundheitsschädigung ist und dadurch sind die dazu verpflichtet dafür zu zahlen.


    Leg dich mal nackt auf dein Bett und taste deine Hoden ab, wenn du eine erhebung merkst, oder man sieht es auch, sehen aus wie Würmer unter der Haut des Hodensackes, dann ab zum Arzt und bestätigen lassen.