Löffeltrick für zurückgezogene Vorhaut

    ich habe vor zwei Jahren von dem Löffeltrick gehört und es sofort ausprobiert. Es hielt bei mir jedoch immer nur ca.30 Minuten. Von vielen anderen habe ich gehört dass sie die Vorhaut ohne Probleme dauerhaft zurückgestreift tragen. Ich weiß einfach nicht wie ich es hinbekommen soll dass sie auch hinten bleibt.


    Hat jemand Tipps

  • 18 Antworten
    Zitat

    also ich hab das jetzt auch mal ausprobiert. ich finde es eher anstrengend. Weil sobald die nackte Eichel in der Boxershort reibt, bekomme ich eine Erektion. Und auf dauer tut das fast weh ???

    Ich würde sagen das ist am Anfang normal. Vermutlich bist du noch recht recht jung. Der Löffeltrick ist aber eine optimale Möglichkeit, die Eichel zu densensiblisieren. D.H., wenn du später Sex hast, kannst du länger! :)^

    @ Messi 77

    ich hoffe, die Links von Hyperion :)^ haben Dir schon etwas gebracht !


    Wenn du den Löffeltrick nach der Bildbeschreibungen in


    http://home.arcor.de/henninggroh/falttechnik.htm und


    http://www.imagebam.com/gallery/9cbdf86e9b81d57a8fa508594d4407c0/


    anwendest und es bei dir trotzdem nicht geht, kann es eigentlich kaum am Verständnis liegen. Vielleicht ist es dann ein "mechanisches" Problem ? Ist die Vorhaut zu weit, rutscht sie natürlich immer nach oben, oder ist der Eichelrand zu schmal, fehlt der Anschlag und sie rutscht auch immer nach oben.


    Vielleicht führt auch ein Hilfsmittel zum Erfolg. Bewährt haben sich Haargummis, also diese gepolsterten Gummiringe, wie sie die Girls nehmen, um die Haare zum Pferdeschwanz zu binden. Du kannst auch Puder versuchen, das eine "bremsende" Wirkung hat.


    Wenn auch jetzt die Vorhaut oft wieder vor rutscht, kann sich das mit der Zeit doch noch bessern. Wenn sie oft hinten getragen wird, gewöhnt sie sich daran, sie "schrumpft" etwas und wird dadurch kürzer, dann kannst Du die Hilfsmittel wieder weglassen. Also immer wieder versuchen, sie hinten zu tragen. Du hast noch Chancen !

    @ name_ist_egal:

    in http://www.med1.de/Forum/Vorhautprobleme/571545/#p16388495 habe ich beschrieben, wie man sich an die freie Eichel gewöhnen kann, ohne viel Probleme damit zu haben.


    Normalerweise hat man sich viel schneller und besser an eine freie Eichel gewöhnt, als man es sich zunächst vorstellen kann. Oft merkt man es schon nach zwei Wochen nur noch minimal und nach einem halben Jahre findet man es fast als normal, nach ein paar Jahren ist es so, als wäre es nie anders gewesen. - Es lohnt sich also, mal eine Zeit lang durchzuhalten ! :)^

    Also ich habs versucht und eigentlich klappt es ganz gut, klasse Gefühl, sieht gut aus... ;-) Aber das "dauerhaft" hält nicht übers Wichsen oder gar Sex, oder? Zumindest bei mir, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass bei andern die Vorhaut bei der "Belastung" hinten bleibt, oder? Wie sieht das bei euch aus?

    Ist das nicht eine etwas kurze Sicht, wenn man diesen Aufwand auf sich nimmt, nur um ein spezielles "Gefühl" und eine "leichte Stimulation" während des Tages zu erhalten? Die freigelegte Eichel wird mit der Zeit unempfindlicher und was ist dann? Kommt die Sensibilität wieder zurück, wenn man die Vorhaut wieder über die Eichel trägt? Man kann doch den sexuellen Kick auch auf bequemere Art bekommen.


    Natürlich kann man bezüglich Aussehen verschiedener Meinung sein, aber für mich steht fest, dass eine ausgetrocknete Eichel – so wie es bei schon lange beschnittenen Männern der Fall ist – unschön anzuschauen ist!

    Dauerhaft hinter der Eichel lassen ist nicht zu empfehlen. Zumindest zum ordentlichen Waschen des Penis (also täglich) sollte man die eingerollte Vorhaut wieder "zurückrollen" und danach wieder mit dem Löffel einrollen. Außerdem ist das notwendig, um zu sehen, dass sich nicht darunter irgendwas entzündet o.ä. hat.