@ Lavendeloel und Aleonor

    So einfach ist das alles nicht.


    Erstmal: Sitzpinkeln ist ganz klar die sauberere Sache: Es spritzt nichts um das Klo herum, denn das "Zielen" von weit oben ist ja auch nicht so einfach.


    Ich selbst setze mich grundsätzlich hin - auch aus Fairness zu und im Gleichklang mit den Frauen, die ja auch nicht die Brille vollspitzen. Alternativ nutze ich das Wandbecken lieber, wenn denn eins da ist.


    Wie das ist, wenn der Schwanz im Klo runterhängt? Das könnt ihr selbst ausprobieren: Ein dickes Schiffstau abschneiden, vielleicht erst mal 25 cm lang, und dann dahin halten, wo beim Mann der Schwanz angewachsen ist. Das müßte bei der Frau etwa da sein, wo die Clit sich befindet. Und dann zentimeterweise kürzen. Ergebnis checken....


    Fazit: Ein normal langer Schwanz hängt nicht bis ins Klowasser. Und wenn er steif ist und seine längste Form hat, kann er nicht pieseln - aber dann hängt er ja auch nicht runter. Es gibt also nur Probleme mit Schwänzen, die auch im schlaffen Zustand extrem lang sind. Solche soll es geben, und die Kollegen beneide ich nicht - eben wegen!

    Zitat

    Ich selbst setze mich grundsätzlich hin - auch aus Fairness zu und im Gleichklang mit den Frauen, die ja auch nicht die Brille vollspitzen.

    Find ich jut :)^


    Wenn man auf öffentlichen Tois nicht sitzen mag, kann ich das vollstens verstehen...aber 'fremde' Toiletten sind auch Klos von Freunden und Bekannten....und auf 'privat fremden' Klos im Stehen zu Pinkeln (vor allem wenn in diesem Haushalt 'fremde' Frauen wohnen) find ich das Allerletzte!


    Selbst wenn einer die Schüssel richtig trifft, spitzt es doch wesentlich mehr, und kleinere Spritzer auf der Brille sind eigentlich gar nicht zu vermeiden.


    Ich persönlich hab als Gastgeberfrau ein echtes Problem mich auf eine solch fremdbestrullerte Klobrille mit dem blanken Po draufzuhocken :-/ und im eigenen Klo stehen, is jetzt auch nicht so der Knaller!

    gibt nen einfachen trick um die klobrille nicht zu bespritzen....hochklappen.... ich kenne keinen mann der die brille unten läst


    aber da haben wir das zweite problem, viele männer lassen sie oben. ich hasse das. auch mein pinkelbecken hat nen deckel. inzwischen bin ich soweit das ich einen zettel reingeklebt habe >>klapp mich bitte wieder runter<<

    Also, irgendwie find ich diese alte Diksussion ulkig. In öffentlichen Gebäuden gibt es kaum noch KEINE Urinale mehr.


    Reden wir jetzt von Privathaushalten ist es doch selbstverständlich dass manN sich hinsetzt.


    Sollte sich da echt mal ein Kerl weigern, würde ich als Frau einfach auch mal großzügig im stehen pinkeln und den Unrat mal einen Tag lang so lassen.


    -Bedarf zwar eines guten Maßes Beherrschung um das durchzuziehen aber so rallt es zumindest der größte Hornochse.

    ich glaube langsam das frauen nur wollen das wir sitzen weil sie neidisch sind weil sie es nicht können.


    ich habe noch nie die klobrille vollgespritzt, weil ich die brile immer hochklappe.


    ausserdem, sollte mal was daneben gehen mache ich es selber wieder weg.


    meine frau hat sich, selbst auf nachfrage nicht beschwert.


    8ausser bei meinem großvater, aber der ist auch 82 und hat einen tremor (händezittern))

    Sitzen schützt vor Spritzen nicht

    Mir ist schon passiert, daß ich im Sitzen versehentlich durch den Spalt zwischen Beckenrand und Klobrille gepieselt habe, weil der Pullermann wegen Kälte nicht richtig durchhing. Auch bei Erektionen nicht ausgeschlossen. Also - erst kucken, dann strullen! |-o

    ein thema für mich *gg*

    hallo zusammen!


    muß mal meinem ärger luft machen: wir haben (sicher um viel geld) neue toiletten im büro bekommen. heute vormittag hab ich das ganze näher inspiziert und wollte auch gleich mal einen belastungstest durchführen. auf den ersten blick war alles schön, neu und sauber, so wie es sein soll. doch dann fällt mir auf: tiefspüler. ich mag keine tiefspüler, schon garnicht auswärts wo was-weiß-ich wer das klo benutzt. ich find das einfach grindig, wenn da manchmal eben das wasser hochspritzt wenn man sein geschäft reinplumpsen lässt. aber ok, soll sein. dann laß ich eben die hosen runter, setz mich hin und - was ist das?? *graus* ich kann mir im sitzen aussuchen, ob mein penis vorne den klodeckel und den porzellanrand berührt, oder, wenn ich meine position ändere um den beschriebenen zustand zu verhindern, ob meine eichel "auf grund läuft", also so richtig am porzellan liegt, am boden quasi, also auf diesem "landteil" halt. mancher wird sich jetzt vielleicht denken, daß ich eine ziemliche fleischpeitsche haben muß, um das zu schaffen, aber ich würd ihn eher als durchschnittlich beschreiben. das kann es ja wohl nicht sein weil ich dann schon einen ziemlichen druck am darmausgang hatte, hab ich eben noch alles was abzulegen war abgelegt, hab mich wie üblich mit klopapier gereinigt und dann gespült. fehler!! großer fehler!! klo bei erster benutzung durch mich zugeschissen. hab dann mal testweise am nebenklo das leere klo gespült: sogar dann läuft das becken fast über und durch eine seltsame form des beckens an der oberseite hinten wird doch tatsächlich bei jedem spülen der klodeckel überschwemmt


    für mich gibts nur eine konsequenz: ab jetzt geh ich zu den kollegen einen stock über uns, die haben noch das alte klo. und das hoffentlich noch lange.

    Habt ihr schon mal in Gaststätten das Schild an der Wand "Tritt näher, er ist kürzer als du denkst" gesehen - gggg?! Find ich genial! Ansonsten finde ich sauberes Stehpinkeln genau so o.k. wie "unmännliches" sitzpinkeln. Wer sich als Mann darüber definiert, das ein richtiger Kerl nur im Stehen pisst, hat wahrscheinlich eh ein Problem mit seiner Körpermitte ;-D