@ Männer: sich bewegende Hoden

    Hallo,


    vor kurzem hat mich mein Freund mal darauf aufmerksam gemacht, daß sich seine Hoden bewegen. Mir ist sowas überhaupt noch nie aufgefallen, nicht bei ihm und auch nicht bei früheren Partnern, aber sie bewegen sich tatsächlich! Ich hab sie eine ganze Weile beobachtet, und man kann sie richtig arbeiten sehen. Die Bewegungen sind zwar langsam, aber wenn man länger hinsieht wirklich deutlich unter der Haut zu sehen. Ist das bei anderen Männern auch so? Ich bin ganz erstaunt ... und kann mich gar nicht sattsehen. :-)


    Liebes Grüssle,

  • 23 Antworten

    Ich weiß ;-D

    Ich hatte meinen Freund ja auch erstmal in Verdacht, daß er das ganz bewußt selbst macht. Aber er hat mir hoch und heilig versichert, daß das nicht so ist. Und eigentlich ... wie sollte er auch. Die Hoden hängen ja nicht an Muskeln.


    Ich bin echt fasziniert! ;-D


    Grüssle,

    hey leute-

    die "arbeiten" halt ;-)


    ist schon interessant, wie wenige männer das natürliche verhalten ihrer eier kennen ;-)))


    und wo wir gerad beim thema sind: kurz bevor man(n) kommt wandern die auch noch richtung körpermitte- achtet auch da mal drauf!

    @ Aerdnahex, muskeln

    Hoden hängen sehr wohl an Muskeln, besser gesagt am Funiculus spermaticus, welcher ein Muskelschlauch mit dem Ductus deferens (Samenstrang) im Zentrum ist. Außerem findet sich noch ein Venengeflecht zur Kühlung (Plexus pampiniformis) u.e.m.. Der Muskelschlauch besteht aus Ring- und Längsschichten, wobei es sich überwiegend um glattes Muskelgewebe, dass nicht willkührlich gesteuert werden kann, handelt. Es gibt auch geringe Anteile quergestreifter, willkührlicher Skelettmuskulatur (musculus cremaster) weshalb einige Männer mit einem gewissen Training, zb. Sumoringer, ihre Hoden willkührlich hochziehen können.


    Zu Erwähnen wäre da noch der Cremaster-Reflex. Werden die Innenseiten des Oberschenkels bestrichen, werden die Hoden angezogen.


    Wollt nur mal ein bisschen Fachwissen einwerfen ;-)

    Vercengetorix,

    das ist ja hochinteressant! Bist Du Arzt? Ich hätte nie gedacht, daß da auch Muskeln im Spiel sein könnten! Ich hab inzwischen so viel geguckt, ... da war nichts willkürliches. Was ja irgendwie doppelt interessant macht, vor allem wenn frau die üblichern Einwirkungen von Hitze und Kälte kennt, ;-)

    ist

    bei mir auch so -- meine Eier bewegen sich-- ich kann sie aber auch durch anspannen der Muskeln bewegen. Nach einem Orgasmus bewegensie sich aber alleine-- ohne das ich etwas dazu tu. Meine Freundin findet das auch total Klasse und beobachtet es auch.