Männer....was haltet Ihr von Brustimplantaten? UMFRAGE!!!

    Umfrage an alle männlichen Nutzer! Was haltet Ihr von Brustimplantaten? Ich bitte um ausführliche Meinungen!


    Hintergrund: meine Partnerin, 48, 155/44, derzeit A-Cup mit grossen schönen Brustwarzen, sehr schön geformte Brust, insgesamt eine echte kleine "Traumschnitte", optisch keine 30, leidet unter massiven Selbstwertstörungenund findet ihre Brüste zu klein und schlecht geformt und raubt mir den letzten Nerv mit ihrem dauernd manisch vorgetragnen Wunsch nach einer Silikon-OP mit bis zu 600 ml pro Seite.


    WAS IST EURE MEINUNG HIERZU? Findet Ihr es wie ich auch dumm, unangebracht und unerotisch und gefährlich??? Schreibt bitte ausführlich,danke!!!!

  • 22 Antworten

    Allgemein ... man sieht meist, dass "nachgeholfen" wurde und das mag ich dann nicht.


    Im speziellen Fall ... es gibt Fälle, wo es wirklich hilft ... aber in den meisten Fällen hilft genauso "im Kopf zu heilen" ... sprich eine Therapie ... und das ist dann definitiv vorzuziehen.

    Was hilft dir unsere Meinung, wenn deine Freundin eine andere hat? Willst du sie mit dem Med1-Mikrozensus überstimmen?


    Persönlich denke ich, dass ein sichtbares Aufpimpen irgendwie voll Porno ist, aber vielleicht gibt es auch gute Ergebnisse, die mir gar nicht auffallen.

    Zitat

    mit ihrem dauernd manisch vorgetragnen Wunsch nach einer Silikon-OP

    Das verstehe ich nicht - warum wünscht sie sich das? Sollst du diese bezahlen, oder musst du vorher "zustimmen"?

    Ich bin zwar noch ein Junge. Aber ich hoffe dass NIE eine Frau nur wegen mir eine solche Operation machen muss! Wenn sie will meinetwegen, aber ich möchte nicht der Grund sein.


    ** Mannauskoeln ich verstehe dich, auch ein kleiner Busen ist normal, aber vielleicht bist du müde geworden, ihren Busen schön zu finden und sie nicht zu überzeugen.


    (Ich habe das gegenteilige Problem, ich hoffe dass es bei mir nicht grösser wird >:(

    An COMRAN: NATÜRLICH sind in einer Beziehung Dinge, die irreversible äusserliche Veränderungen betreffen, Sache BEIDER Partner. Wer sich als Mann anders verhält, ist ein Waschlappen. Man muss nicht JEDEN kranken Mist akzeptiern. Kurz gesagt: Silikon=Rausschmiss.Ganz einfach. Diese kleine Umfrage soll nur dazu dienen, vor Augen zu führen, WIE abstossend, dumm und krank sog. "Schönheits"-OPs sind.

    Ich sag nur "Erwerbsregel 19" aber dazu später.


    Am schönsten sind Menschen, die sich selbst akzeptieren und ihr äußeres bejahen. Ich hatte bis jetzt erst eine Partnerin mit Silikonimplantaten (Subglandular!) und ich fand sie sehr hübsch und gut gelungen. Die Implantate waren hinter der Drüse gelegen und selbst sehr weich.


    Nun ist deine Frau über 40 und hat noch keinen Frieden mit ihrem eigenen Körper gemacht -und das finde ich allerdings bedenklich. Spielst Du dabei eine relevante Rolle? Würde sie es Deinetwegen tun?


    Man muss sich seine Ziele unverstellt klar machen (das reicht durchaus in die Tiefenpsychologie hinein) und klipp und klar formulieren, warum man das haben will und warum man den anderen Zustand nicht haben will.


    "Ich will große Brüste weil ich mich dann besser fühle. Ich fühle mich mit den kleinen Brüsten nicht schön, weil XXX". oder "Meine Partnerschaft wird so besser, weil man mich dann mehr liebt".


    Du sagst, ihre natürliche Brust sei sehr schön. Brustimplantate sind sehr komplexe Dinger. Es gibt zuerst einmal verschiedene Größen, 600ml sind ziemlich viel. Dann gibt es gekapselte Modelle und die homogenen Modelle. Dann kann man sie unter den Brustmuskel setzen, man kann sie unter die Brustfaszie setzen oder sogar direkt unter die Brustdrüse (sehr oberflächlich). Je nachdem wie die natürliche Brustdrüse geformt ist, wie die Form des Brustkorbs ist und welche Form angestrebt wird. Am Ende soll es gut aussehen und lange halten.


    Wieviel man vom Schnitt nachher sieht hängt von vielen Faktoren ab. Dass man bei Pornoaufnahmen nicht mehr diese Handspannen-großen Bügelschnitte sieht hängt hauptsächlich mit Photoshop zusammen, aber auch in der Chirurgie hat sich viel getan: die Implantate sind verformbarer und zugleich robuster geworden, sodass man sie durch einen kleinen Schnitt einsetzen kann (abhängig von Implantatgröße, Beschaffenheit, Implantationstechnik). Aber auch die Nahttechniken haben sich enorm verbessert.


    Sie muss sich im Klaren sein, dass hier Erwerbsregel 19 gilt: "Zufriedenheit wird nicht garantiert". Je oberflächlicher das Implantat sitzt, (und ein 600er Implantat kann man nicht unter den Muskel schieben), desto eher wird die Sensibilität der Brustwarze zerstört und dann hat sie ihre tollen Nippel aber sie fühlen nichts mehr. Und ob sich das wieder erholen wird? Erwerbsregel 19!

    Zitat

    Wer sich als Mann anders verhält, ist ein Waschlappen. Man muss nicht JEDEN kranken Mist akzeptiern. Kurz gesagt: Silikon=Rausschmiss.Ganz einfach.

    Ich merke, du bist ein Mensch des eloquenten Diskurs ;-D


    Aber findest du wirklich, dass es mehr Gewicht hat, ihr die Forenmeinung Einzelner unter die Nase zu reiben, als mit Trennung zu drohen? Also wenn die Trennungsandrohung nicht bewirkt hat, dann wird die Meinung der Forenten auch nicht helfen.

    @ just

    Find ich nicht, oder jedenfalls nicht zwangsläufig. Er schmeißt ein Thema rein und hört sich die Standpunkte anderer Menschen an. Wäre ich nicht sicher wie ich mich zu etwas verhalten soll, würde ich es auch so machen.


    Ich gehe mal davon aus, dass er sie nicht dazu bringt, es für sich tun zu lassen, sich argumentativ aber dagegen stellt (Double Bind)

    Zitat

    dumm, unangebracht und unerotisch und gefährlich

    Zitat

    Man muss nicht JEDEN kranken Mist akzeptiern

    Hervorhebung durch mich


    Ist keine Argumentationsgrundlage. Und kein "offen für Diskurs, ich möchte offenen Austausch von Standpunkten" in einer Unterhaltung.

    Zitat

    Ganz einfach. Diese kleine Umfrage soll nur dazu dienen, vor Augen zu führen, WIE abstossend, dumm und krank sog. "Schönheits"-OPs sind.

    Also da liest Du in den Beiträgen aber nur das, was Du lesen willst und nicht, was da steht.


    Dass der überwiegende Teil Silikon ehr nicht möchte, bedeutet nicht das sie Silikon abstoßend finden.


    Und von dumm und krank hat nicht Einer der Anderen geschrieben, nur Du nutzt diese Worte und damit stellt sich mir nicht nur die Frage nach der Empathie für ein (ganz offensichtlich größeres Leiden) bei Deiner Partnerin.


    Ich frage mich da auch, wo der Menschenverstand geblieben ist, statt wichtige, sachliche Argumente zu sammeln, und vielleicht damit die Partnerin zu überzeugen und über andere Wege zu versuchen, ihr Selbstwertgefühl zu unterstützen, wird mit plakativen, herabwürdigenden Äußerungen, ehr noch das Selbstwertgefühl geschädigt.

    Zitat

    Kurz gesagt: Silikon=Rausschmiss.

    Und an der Stelle vermisse ich ebenso jede Emotion, die zur Bezeichnung Partner/Partnerin für mich eigentlich Grundvoraussetzung wäre (Liebe erwarte ich da ja nicht einmal, aber doch eingies mehr als das, was da heraus klingt)


    Meine ganz ehrliche Meinung ... vielleicht sollte sie direkt gehen ... und dann mal abwarten, ob das Silikon überhaupt noch "nötig" ist ...

    Werter KURT, man merkt, dass Du NIE mit einer Frau zusammen warst, die zwanghaft war, selbstwertgestört und wenn man sie liesse, ganze Familien zerstören würde mit ihrem OP-Wahn. Denn bei DER OP bleibts garantiert NICHT. Die Nase war schon dran....gegen meinen Willen und gegen jede VERNUNFT. Kosten bislang: 7500,-Euro.


    Brüste dann noch mal 8.500,- Euro....Dann.....dann...dann...


    Zum Glück ist die Dame REICH und belastet mich nicht mit ihrem Irrsinn.


    Wie gesagt: wahnhaft, zwanghaft.....trotz DAUERNDEM Predigen. Bin sogar mit einem entsprechenden Chirurgen befreundet.... sie lehnt JEDES Reden mit ihm ab. Er ist einer der besten in seinem Fach...


    Zwangsstörungen sind wie Borderline. Sie zerstören jeden, der damit leben muss. Is leider so.


    Jedes Therapieangebot wird abgelehnt. WAS soll da noch helfen ausser Ende im Gelände???

    Zitat

    man merkt, dass Du NIE mit einer Frau zusammen warst, die zwanghaft war

    Nur weil ich bei Dir jedes Gefühl vermisse?


    Ich kenne einige Arten von psychischen Störungen aus eigener Erfahrung gut genug ... auf diese Erfahrungen hätte ich gerne verzichtet.


    Vielleicht hätte es geholfen, wenn Du einige der Informationen aus Deinem letzten Posting schon im Eröffnungsposting gebracht hättest ...


    Und wenn Du in Deinen Beiträgen sachlich bleiben würdest, würde das auch helfen (vielleicht sogar Dir)

    Zitat

    Denn bei DER OP bleibts garantiert NICHT. Die Nase war schon dran

    Wohl die wichtigste Information, die fehlte und ohne die man sicher auch nicht sachlich diskutieren kann.


    Und selbst, wenn die Nase nicht schon operiert worden wäre, ist eine solche Entwicklung ... dass die OP dann ein (vorgebliches) Symptom behebt, und dann das nächste (gesucht und) gefunden wird ... immer möglich.

    Zitat

    gegen meinen Willen

    Sorry, aber es ist ihr Körper, und sie ist erwachsen ... wieso ist da Dein Wille relevant?

    Zitat

    und gegen jede VERNUNFT.

    Das ist Deine Aussage ... ich höre gerne alle Seiten einer Geschichte, bevor ich mir ein Bild mache ...


    Auch wenn ich die meisten Schöhnheits-OPs ablehne ... erlaube ich mir kein Urteil über Andere.

    Zitat

    Dann.....dann...dann...

    Ja? Was dann?

    Zitat

    Zum Glück ist die Dame REICH und belastet mich nicht mit ihrem Irrsinn.

    Um so weniger Grund, sich so zu echauffieren und auch einzumischen.


    Nocheinmal, sie ist erwachsen und es ist ihr Körper.


    Es steht Dir frei, wenn Dir eine Änderung ihres Körpers überhaupt nicht mehr zusagt, nicht bei ihr zu bleiben ... aber damit vorher zu drohen ... damit nimmst Du Dir heraus, ihr die Mündigkeit abzusprechen ...

    Zitat

    Wie gesagt: wahnhaft, zwanghaft

    Ist das ärztlich belegt?


    Vermutlich hast Du sogar recht und wie in vielen solchen Fällen ist die Krankheitsuneinsichtigkeit ein Symptom, was eine Behandlung schwierig bis unmöglich macht.


    Aber ohne ärztliche Untersuchung bleibt es eben nur eine Vermutung (und aus ihrer Sicht ehr eine Unterstellung)

    Zitat

    trotz DAUERNDEM Predigen

    Wieso siehst Du das als Deine "Aufgabe"?


    Und ... wenn es wirklich pathologisch ist, sollte Dir klar sein, dass das keine Änderung bringt ... im Gegenteil.

    Zitat

    sie lehnt JEDES Reden mit ihm ab.

    Sie ist erwachsen und kein kleines Kind (auch wenn sie sich ... vermutlich Durch Deine Versuche sie zu "manipulieren" so "bockig" benimmt) ... Du solltest sie auch wie eine Erwachsene behandeln ... ansonsten erreichst Du überhaupt nichts.

    Zitat

    Sie zerstören jeden, der damit leben muss. Is leider so.

    Ja, wenn man sich zu sehr "reinhängt" und versucht selber zu "therapieren", dann kann das regelrecht "ansteckend" sein ... aber genau das ist und kann nicht Deine Aufgabe sein ... der Partner ist kein Therapeut.


    Und wenn der Partner damit nicht umgehen kann, dann bleibt nur ein Weg ... sich trennen ... aber nicht wegen eine OP, sondern weil die Liebe leidet, wenn man sich derart selber "überfordert".


    Und ja, den Schritt musste ich auch schon gehen, obwohl die Liebe nicht erloschen war ... aber ich musste es zu meinem Schutz tun.

    Zitat

    Jedes Therapieangebot wird abgelehnt.

    Wenn sie in der Form vorgeschlagen werden, wie Du in diesem Thread schreibst, wundert mich das nicht.


    Ausserdem muss das Leiden des Betroffenen erst einmal groß genug werden, damit er selber diesen Schritt wählt ...


    Und wenn das wirklich eine "Sucht" ist, dann wird das Leiden erst groß genug sein, wenn eine OP gründlich schief geht, oder sie pleite und von Allen verlassen ist ...

    Zitat

    WAS soll da noch helfen ausser Ende im Gelände

    Wie schon geschrieben ... das Ende der Beziehung ist für Dich die (Er-)Lösung aus Deiner selbst auferlegten Zuständigkeit.


    Und auch zum eigenen Schutz, um nicht krank zu werden ... aber das würde ich nicht an eine OP knüpfen, die Du ihr verbieten willst, sondern daran, wie sich die Gefühle entwickelt haben.


    So, wie ich Deine Texte hier lese ... ist der Zeitpunkt, wo das Fass voll war, schon eine Weile überschritten ...


    Also, was ist Deine Motivation überhaupt noch solange in der Beziehung zu bleiben und warum wartest Du auf diese OP, um Dich zu trennen?

    Zitat

    leidet unter massiven Selbstwertstörungenund

    Hier muss angesetzt werden. Egal, wie man in dem Fall seine Brust entstellen lässt, das wird nicht Lösung der eigentliche Ursache sein!

    Zitat

    Jedes Therapieangebot wird abgelehnt.

    Helfen kann man nur Menschen, die erkannt haben, dass sie Hilfe brauchen. Das scheint bei Deiner Partnerin nicht der Fall zu sein.

    Mir persönlich gefallen Silikonbusen wahnsinnig und ich würde mich, das ist eben meine eigene rein subjektive Meinung, sehr freuen, wenn sich das meine Frau würde machen lassen. Es sieht wahnsinnig geil aus, bloß zum anfassen sind nicht gerade toll. Dieser Nachteil wird aber dann doch durch die schöne ästhetische Form kompensiert. ;-)


    Lg und schönen Gruß an deine Frau.