Nur teilweise oder vollständige Beschneidung?

    Bei unserem Jungen muss eine zumindest teilweise Beschneidung vorgenommen werden, da er an Vorhautverengung leidet. Der Arzt rät uns zu einer parziellen Beschneidung. Ich denke aber, dass es gut wäre, wenn mein Sohn gleich ganz beschnitten würde. Sieht schön aus, und - entschuldigung und mit Verlaub - dann wichst er auch weniger (sofern es eben ne ganz straffe B. wäre). Wir müssen so oder so was ändern - warum nicht gleich richtig?

  • 18 Antworten

    Re

    Hallo


    1. Verzeihung, WER wird hier beschnitten, du oder dein Sohn? Hast du ihn mal gefragt, ob er das genauso sieht, dass das danach schöner aussieht? Du kannst doch nicht aus deinem Geschmack heraus entscheiden, ob das an deinem Sohn schön aussieht oder nicht. Dein Sohn muss damit ein Leben lang rumlaufen, nicht du.


    2. Vorhautverengung allein ist noch lange kein Grund zur Beschneidung. Ich glaube, dieses Dossier halte ich jetzt schon zum 5.000. Mal aber ich schreibe es auch gern nochmal:


    Solange keine Probleme wie aufblähen der Vorhaut, Entzündungen etc. auftreten, kann und sollte man den Versuch unternehmen, die Vorhaut mittels Dehntherapie zu erhalten. Dies hat in vielen Fällen Erfolg, zumal es auch Hilfsmittel wie z. B. östrogenhaltige Salbe ("Ovestin") gibt.


    3. Ihm durch Beschneidung das Wichsen abgewöhnen zu wollen finde ich nicht nur einen äußerst blödsinnigen GEdanken sondern ganz schön rücksichtslos. Du greifst deinem Sohn damit in seine Persönlichkeitsrecht ein. Es ist sein gutes Recht, zu wichsen, so viel er will, solange er das nicht öffentlich macht und/oder andere dadurch stört. Um gleich der Antwort vorzugreifen:


    Man kann sich auch allein am Gedanken gestört fühlen, aber Störung heißt, jemand anderen widerrum in seinen Persönlichkeitsrechten einzuschränken, und ich glaube kaum, dass dein Sohn das macht, nur weil er wichst.


    4. Eine ganz straffe Beschneidung, so wie du dir das vorstellst wäre eine Qual und ist eigentlich schon als Körperverletzung einzustufen. Denn der Penis deines Sohnes wird noch wachsen, und wenn der jetzt so straff beschnitten würde, dass er echt nicht mehr wichsen könnte (so hättest du es ja gerne), wäre für ihn in spätestens 2-3 Jahren jede Erektion eine elendigliche Qual, weil die Haut nämlich nicht proportional mit dem Penis mitwächst.


    5. Dass der Arzt euch zu einer Beschneidung rät, ist mir völlig klar. An was anderem verdient er nichts. Dass es noch etliche Alternativen zur Beschneidung gibt (die wirksamste habe ich oben genannt), das verschweigt er, weil der Arzt dabei nämlich weitgehend leer ausgeht. Aber um wessen Wohl geht es denn hier, um das des Arztes oder das deines Sohnes??


    Abschließend möchte ich dir sagen, dass ich es von dir als Frau ziemlich anmaßend finde, derartige "Wünsche" zu äußern, was den Penis deines Sohnes angeht. Wie wär's, wenn er mal selbst gefragt wird? Ich glaub kaum, dass er sich so straff beschneiden lassen wollte, dass er dadurch am Wichsen gehindert wird. Also tschuldigung, damit begibste dich echt auf ein Gebiet, wo du keine Ahnung haben kannst (als Frau).


    Meine Empfehlung: Versuch die Dehnung, wenn die nach einem halben Jahr kontinuierlicher Behandlung nichts gebracht hat, kann man immer noch wieder über Beschneidung nachdenken. Aber auch dann nicht in der Form, wie du sie hier geäußert hast.


    mfg


    Etwas

    Da kann ich mich etwas nur anschliessen

    Ein Kind das wichsen zu verbieten, indem du ihn so hart beschneiden lässt, ist menschenunwürdig. Stell Dir mal vor, dir wurde in jungen Jahren(jetzt übertrieben gesagt) die Klitoris so perforiert das du nicht mehr zum Orgasmus kommst oder sehr schwer. Du würdest über kurz oder lang deine Eltern hassen. Ich bin auch wegen einer Vorhautverengung und dadurch entstanden Entzündung teilweise beschnitten worden und ich es klappt sexuelle alles bestens und ist sogar hygenischer. Also nur zu empfehlen, wenn es doch sein muß.

    wenn selbst der arzt "nur" zu einer partiellen beschneidung rät ist es schlicht eine bodenlose frechheit der mutter was sie so von sich gibt.


    und wenn der junge onaniert dürfte er wahrscheinlich 12 jahre oder älter sein, und ist somit derjenige selbst der in dieser angelegenheit und entsprechender aufklärung und information zu entscheiden hat.


    eine beschneidung über kopf des betroffenen jungen hinweg dürfte zumindest moralisch gesehen eine üble körperverletzung sein. und wenn er ggf. danach die person, die das veranlasst hat hasst, hätte ich echt verständnis für den jungen.

    Wenn der Junge erst 8 ist....

    .... wäre es genauso eine Körperverletzung, weil diese Form der Beschneidung keine medizinische Beschneidung, sondern eine gewollte bzw. geduldete Verstümmelung wäre (denn es soll ja den Sinn haben, dass er sich nicht mehr selbst befriedigt).


    Also echt, dass es solche Gedankengänge überhaupt noch gibt..... :-o


    Vor allem, das es Ärzte gibt, die sich für sowas auch tatsächlich noch hergeben >:(


    mfg


    Etwas

    @ Monika M.

    Richtig, Jungs MÜSSEN unter allen Umständen rechtzeitig (das heisst, bevor die selber entscheiden können) verstümmelt werden. Das mit dem Unterdrücken von Onanie war schon immer einer der Hauptgründe für eine Beschneidung und wie Du richtig schreibst, so "stramm" wie möglich !


    Das ist doch bekannt, vom Wixen bekommen die Jungs Rückenmarkserweichung, das muss unter allen Umständen verhindert werden ! Deshalb haben die Pädagogen im 18. Jahrhundert bis in die belle Epoque Ihren Schützlingen auch Keuschheitsgürtel zum Schlafen verpasst, um das "Schlimmste" zu verhindern. Es gab auch solche mit einem elektrischen Kontakt, der eine Klingel auslöste, wenn sich bei dem Jungen nur etwas unanständig aufrichtete, vielleicht kannst du noch in irgendeinem Museum so was besichtigen und dann nachbauen.


    Überhaupt werden damit Perversitäten aller Art unterbunden, auch eine Partnerin im späteren Leben kann ihn nicht mehr mit der Hand befriedigen, und bei Fellatio kommt der auch nicht mehr zum Orgasmus es geht nur noch das von der Natur gegebene...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Nur wer die Wahl hat

    Was heißt hier sieht schöner aus? (für wen eigentlich?)


    Und was interessiert eigentlich das aussehen?


    Es geht doch ausschließlich darum, was ist besser für den Jungen/Mann in Funktion und Gefühl.


    Als nicht beschnittener kann ich keinen Vergleich zum Gefühl anstellen, außer, wenn man die Vorhaut zurück zieht, dann ist man schon empfindlicher darunter (aber wenn das dann ohne abstumpft ... au weia.


    Aber egal, ob beides sich schön anfühlt, und auch beides funktioniert, eins ist mal sicher, mit Vorhaut kann ich Dinge anstelle (und sei es nur daran spielen), die ohne nicht gehen und nur wenn ich (noch) eine habe, dann habe ich auch die Wahl.


    Also, eindeutig, wenn ich die Wahl habe, mit oder ohne, dann mit.


    Und wenn ich eine noch so geringe Chance habe ein Körperteil (und sei es noch so klein und häßlich ;-) ) zu erhalten, dann tue ich das.

    @ Rumpelstielzchen

    Dermassen blöd wie du es mir in den Mund legst, bin ich dann doch nicht! Ich musste echt lachen über deinen Beitrag. Natürlich kriegt vom wichsen niemand Rückenprobleme oder ähnliches. Dennoch wird mein Sohn immer noch Freude an Sexualität haben können, auch wenn er beschnitten ist - wenn auch leicht eingeschränkt! Offenbar bin ich mit dieser Meinung ja ziemlich alleine, aber ich finde es nicht ok, wenn sich Jungs und Männer ständig selbst befriedigen. Natürlich kann und soll grundsätzlich jeder selbst entscheiden, was er mit seinem Körper tun will und was nicht. Ich sehe das halt eher so, dass ich ihm einen grossen Gefallen tue mit der Beschneidung.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Also verstümmelt wird schon mal gar niemand. Der Arzt hat uns auch über die Dehnungs-Methode informiert, diese würde aber in diesem Fall nicht ausreichen. Dann wäre wohl eine teilweise B. angezeigt bzw. notwenig, und eine vollständige Verstümmelung??? Ich tue meinen eingenen Kinder ganz bestimmt nichts zu leide!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Monika M.

    Das mit der Rückenmarkserweichung war damals streng wissenschaftlich erwiesen, wie kannst Du so was in Frage stellen ? Nur deswegen haben die ausgebildeten und staatlich diplomierten Pädagogen sich ja auch so viel einfallen lassen, um das "Schlimmste" zu verhindern !


    Richtig, Alice Schwarzer würde Dir sicher auch zustimmen, Jungs und Männer sollten sich nicht ständig selbst befriedigen, sonst entwickeln die ein so starkes Verlangen, dass die Ihren Ehefrauen mit Ihren Wünschen ständig auf den Senkel gehen. Dagegen hilft eben eine möglichst "stramme" Beschneidung, damit der Orgasmus etwas ganz besonderes bleibt für die Jungs und dann lange vorhält !


    Wenn Du ganz viel Glück hast, entwickelt er vielleicht auch einen Minderwertigkeitskomplex und wagt sich dann gar nicht mehr an Frauen (eine solche Frau, seine Mutter, hat ihn schliesslich zum "Sexualbehinderten" gemacht) und vergnügt sich dann mit anderen (auch verstümmelten ?) Männern.


    Wenn Du den Urologen mal fragst, kann der Dir vielleicht auch noch weitere Möglichkeiten aufzeigen, das zukünftige Sexleben Deines Sohnes auszubremsen. Die haben viel Erfahrung mit so was ! (siehe mal unter Thread : "Hoden vermurkst")

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    sowas wie dich monika sollte man beim jugendamt melden!!

    Zitat

    Dennoch wird mein Sohn immer noch Freude an Sexualität haben können [...] wenn auch leicht eingeschränkt!

    sagmal, gehts bei dir noch richtig!? komm, ich schneid dir nen arm ab, damit wirst du auch noch kochen können, wenn auch leicht eingeschränkt.

    Zitat

    aber ich finde es nicht ok, wenn sich Jungs und Männer ständig selbst befriedigen

    das sagst du als frau! aber ich als mann sag dir, dass du dich da gottverdammt nochmal rauszuhalten hast! es geht dich einen feuchten dreck an, was dein sohn sexuell anstellt, solang er nicht umbedingt jmd. schwängert.

    Zitat

    sofern es eben ne ganz straffe B. wäre

    au ja, damit er immer schön schreit und du immer mitbekommst, wenn er ne erektion hast. dann kannst ihn immer gleich verdreschen, bevor er auf die idee kommt sich selbst zu befriedigen!


    also nochmal ein resumé:


    DIE SEXUALITÄT DEINES SOHNES GEHT DICH NICHTS AN!!!!!